Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

White Russian
Schließen

White Russian

Kennen Sie den Dude? Die Hauptfigur des Films "The Big Lebowski" genoss den White Russian mit Vorliebe und machte die Mischung aus Wodka, Kaffeelikör und Sahne Ende der 90er-Jahre damit berühmt. Seitdem findet sich der Drink auf nahezu jeder Cocktailkarte – und nun auch in unserer Rezept-Liste.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

  • 4 cl Wodka

  • 4 cl Kaffeelikör

  • 6 cl Sahne

  • Eiswürfel

  • 4 Kaffeebohne

Zubereitung
  1. 1

    Glas mit den Eiswürfeln füllen. Wodka und Kaffeelikör darüber gießen, mit dem Barlöffel umrühren.

  2. 2

    Die Sahne in einen Shaker geben, diesen fest verschließen und kräftig schütteln, bis die Sahne dickflüssig ist. Die halbsteife Sahne vorsichtig auf den Drink fließen lassen, so dass zwei Schichten entstehen.

  3. 3

    Die Sahneschicht mit Kaffeebohnen garnieren und mit Strohhalm servieren.

  4. 4

    Entdecken Sie auch unsere Rezepte für Bloody Mary, Long Island Ice Tea und Mai-Tai! Probieren Sie auch Kathis Rezept für erfrischendes Moscow-Mule-Sorbet!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1524kJ 18%

    Energie

  • 364kcal 18%

    Kalorien

  • 8g 3%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

White Russian: von der Kinoleinwand an die Cocktailbar

Erfunden hat der Dude den White Russian zwar nicht – er mischte sich den Cocktail über 30 Jahre, nachdem er 1965 erstmals erwähnt wurde –, einen kleinen Push gab er ihm dennoch. Sogar eine feste Beziehung stellte er her. Denn wann immer jemand an Jeff Bridges und seine Rolle in "The Big Lebowski" denkt, kommt ihm der White Russian in den Sinn. Manch einer probierte den Drink vielleicht sogar nur, weil er im Film auftauchte. Nun können Sie einen Schritt weitergehen. Denn dank unseres Rezepts mixen Sie White Russian nun einfach selbst und kreieren mit der Mischung aus Wodka, Kaffeelikör, Sahne, Kaffeebohnen sowie Eis den perfekten Abschluss für Ihr gemütliches Dinner. Sogar per Definition. Denn unter den Cocktails zum Selbermachen zählt der White Russian zur Kategorie der langsam zu genießenden After-Dinner-Getränke. Nicht zuletzt, weil der enthaltene Kaffee als Verdauungshilfe fungiert. Zudem hat der White Russian dabei den großen Vorteil, dass er sich aus nur wenigen, leicht erhältlichen Zutaten im Handumdrehen mixen lässt. Das hat er mit unserem Lumumba gemeinsam, den Sie unter anderem aus Rum, Sahne, Schokolade und Milch mischen.

White-Russian-Cocktail: Variationen und weitere Drink-Ideen

Für das original White-Russian-Rezept, an dem sich auch unsere Variante orientiert, verwenden Sie Sahne, mit der sich der attraktive Schicht-Look erzielen lässt. Ebenso gut können Sie Milch nutzen, dem Geschmack tut das keinen Abbruch. Einen White Russian im Big-Lebowski-Style mixen Sie wiederum, indem Sie statt Sahne die leichtere Variante mit 12,5 Prozent Fettanteil – in den USA als "Half & Half" bekannt – hineinmischen. Weiterhin lassen sich die Anteile der Zutaten variieren. Soll der Kaffeegeschmack dominant sein, wählen Sie für die White-Russian-Zubereitung ein Verhältnis von 4:2:1 für Wodka, Likör und Sahne. Cremig-süß wird der Cocktail mit dem Verhältnis von 4:2:3. Und eine eigene Note erhalten Sie, wenn Baileys mit Kaffeegeschmack statt Kaffeelikör zum Einsatz kommt. Welchen Wodka Sie verwenden, spielt dagegen eher eine untergeordnete Rolle. Eine Option ist auch, ganz auf die Sahne zu verzichten und so einen Black Russian zu genießen. Frische, fruchtige Cocktails mixen Sie wiederum mit unseren Rezepten für Cosmopolitan und Caipiroska.