Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Suvlaki

Suvlaki

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Für die Marinade:
  • 4 Olivenöl, kalt gepresst

  • 4 Lorbeerblatt

  • 0.5 TL Zimt

  • 1 Zitrone

  • 125 ml Weißwein, trocken

  • 1 EL Oregano

  • 800 g Lammkeule, entbeint

  • 250 g Schalotte

  • 2 Spitzpaprika, grün

Zum Anbraten:
  • 4 Olivenöl, kalt gepresst

  • 30 Holzspieß

Für die Tomaten:
  • 8 Tomate

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 Dose Riesenbohne

  • 50 g Schafskäse

  • 2 EL Knoblauchzehe

  • 2 EL Petersilie, glatt

  • 0.5 Paprika, rot

  • Pfeffer

  • Salz

  • 1 Zweig Rosmarin

Für die Zucchini:
  • 2 mittelgroße Zucchini

  • 1 Zwiebel, rot

  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Tasse Kritharaki (Teigwaren aus Hartweizengrieß)

  • 0.5 Bund Petersilie, glatt

  • 1 Lorbeerblatt

  • 2 Ei

  • 1 Zitrone

  • 1 EL Kaper

  • 0.5 Paprika, rot

  • 1 TL Honig

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

  1. 1
    Für das Suvlaki

    Lorbeerblätter zerbröseln, mit dem Saft der Zitrone und den restlichen Marinadezutaten verrühren. Das in 2 cm große Würfel geschnittene Fleisch über Nacht marinieren.

  2. 2
    Für das Suvlaki

    Schalotten schälen und je nach Größe vierteln oder nur halbieren. Paprika in 2 cm breite Abschnitte schneiden.

  3. 3
    Für das Suvlaki

    Zunächst das gut abgetropfte Fleisch binnen 12 Minuten rundrum goldbraun anbraten. Dabei darf das Öl nicht zu heiß werden, das überprüfen Sie am besten mit einem Tropfen Wasser, der im Öl brutzeln sollte. Das gebratene Fleisch in eine Schüssel geben, eventuell noch leicht salzen und zudecken und 5 Minuten ziehen lassen.

  4. 4
    Für das Suvlaki

    Zwischenzeitlich Paprika und Schalotten binnen 5 Minuten bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Je ein Stück Schalotte, Paprika und einen Fleischwürfel aufspießen.

  5. 5
    Für die Tomaten

    Backofen auf 175 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

  6. 6
    Für die Tomaten

    Von den Tomaten den Deckel abschneiden, Tomaten aushöhlen und das Fruchtfleisch mit dem Tomatenmark vermischen.

  7. 7
    Für die Tomaten

    Riesenbohnen abtropfen lassen und die Hälfte der Bohnen und den Schafskäse mit der Gabel zerdrücken. Alle Füllzutaten vermischen, dabei die Rosmarinnadeln zuvor abzupfen, Petersilie hacken, Knoblauch pressen, Paprika fein würfeln und untermischen. Die Füllung würzig abschmecken.

  8. 8
    Für die Tomaten

    Die Zutaten in die Tomaten füllen, Deckel darauf legen und das ganze 15 Minuten im vorgeheizten Backofen überbacken. Die Tomaten schmecken kalt und warm.

  9. 9
    Für die Zucchini

    Zucchini halbieren und mit einem Teelöffel so aushöhlen, dass noch etwa ½ cm Fruchtfleisch zurück bleibt. Das ausgehöhlte Fruchtfleisch der Zucchini und die Zwiebel würfeln.

  10. 10
    Für die Zucchini

    Die Zutaten in Olivenöl anbraten, Reisnudeln zugeben und kurz glasig dünsten und mit 1 ½ Tassen Wasser ablöschen. Petersilie mit Stiel fein hacken und unterheben. 10 bis 15 Minuten bissfest garen.

  11. 11
    Für die Zucchini

    1 Liter Salzwasser aufkochen und die Zucchinihälften mit einem Lorbeerblatt 2 Minuten bei mittlerer Hitze garen.

  12. 12
    Für die Zucchini

    Eier mit Zitronensaft verquirlen und unter die Nudelmischung geben und eindicken, mit den übrigen Zutaten abschmecken. Die Masse in die Zucchinihälften einfüllen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dieses Gemüse kann kalt und warm gegessen werden

  13. 13
    Für die Zucchini

    Entdecken Sie auch unser Rezept für Reisnudeln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2232kJ 27%

    Energie

  • 533kcal 27%

    Kalorien

  • 61g 23%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 24g 48%

    Eiweiß

Ähnliche Rezepte