Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lust auf Abwechslung? - probieren Sie unsere herzhaften Süßkartoffel-Waffeln. Außen knusprig und innen saftig. Dazu ein Spiegelei, Sprossen, Avocado und für ein aromatisches Topping Tabasco und Zitronensaft.
Schließen

Süßkartoffel-Waffeln

Waffeln zum Abendessen? Jederzeit. Dazu Avocado und Spiegelei? Selbstverständlich. Denn mit unserem Rezept für Süßkartoffel-Waffeln bereiten Sie das Gebäck herzhaft zu und servieren der Familie oder Freunden eine leckere und sättigende Mahlzeit.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 400 g Süßkartoffel

  • 400 ml Milch

  • 8 Ei

  • 280 g Weizenvollkornmehl

  • 3 TL Backpulver

  • etwas Salz

  • 1 Zitrone

  • 2 Avocado

  • Pflanzenöl zum Braten und Einfetten

  • 100 g Sprossen

  • etwas Tabasco

  • etwas Pfeffer

Utensilien

Waffeleisen

Zubereitung
  1. 1

    Ofen auf 220 Grad (Umluft 200) vorheizen. Süßkartoffeln schälen, in dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, ca. 15 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit Milch fein zerstampfen. Dann 4 Eier unterrühren. Mehl, Backpulver und 1 TL Salz mischen und unter das Süßkartoffelpüree rühren.

  2. 2

    Zitrone auspressen. Avocados halbieren, entsteinen und das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronen-Saft mischen.

  3. 3

    Übrige Eier in etwas Öl zu Spiegeleiern braten.

  4. 4

    Inzwischen das Waffeleisen erhitzen, mit etwas Öl einfetten. Waffeln ausbacken und auf Teller geben. Die Sprossen mit Avocado und Spiegeleier darauf verteilen. Mit übrigem Zitronensaft, etwas Tabasco, Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1130kJ 13%

    Energie

  • 270kcal 14%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Süßkartoffel-Waffel-Rezept: herzhaft mit Avocado

Wer sagt denn, dass luftiger, saftiger Waffelteig immer süß zubereitet werden muss? Wagen Sie sich unbedingt auch einmal an herzhafte Waffeln: Die bringen Ihnen ganz neue Kombinationsmöglichkeiten. Vor allem, wenn Sie sie aus Süßkartoffeln zubereiten! Dazu noch Avocado, Spiegelei und Tabasco – ein Traum für Waffelfans. Um die Knollen in unserem Süßkartoffel-Waffel-Rezept weich werden zu lassen, garen Sie sie vor der Teig-Zubereitung zunächst im Ofen. Am Ende übernimmt wie bei süßen Waffeln das Waffeleisen. Ganz verzichten müssen Sie auf süßen Geschmack ohnehin nicht. Denn tatsächlich hat die Süßkartoffel einen dreifach höheren Zuckergehalt als normale Kartoffeln, weshalb aus ihr zubereitetes Süßkartoffelpüree auch herrlich süßlich schmeckt – wobei beide genau genommen nicht einmal verwandt sind. Denn während die Kartoffel ein Nachtschattengewächs ist, gehört die Süßkartoffel zur Familie der Windengewächse. Übrigens eine interessante Information für Ihre Tischrunde, wenn Sie unsere Süßkartoffel-Waffeln serviert haben. Lesen Sie in unserer Warenkunde, was Sie noch über die Süßkartoffel wissen sollten.

Süßkartoffel-Waffeln, -Pommes und -Quiche

Süßkartoffeln schenken Ihnen Zeit. Sie müssen nicht direkt nach dem Einkauf Richtung Ofen und Eisen laufen, um unsere Süßkartoffel-Waffeln zuzubereiten. Lagern Sie sie an einem dunklen, kühlen Ort, jedoch nicht im Kühlschrank, halten sich die Knollen rund zwei Wochen. Möchten Sie unsere Gemüsewaffeln dann vegan zubereiten, ersetzen Sie die Milch für den Teig durch Hafer- oder Sojamilch. Statt des Eis nutzen Sie beispielsweise Ei-Ersatzpulver. Auch das Spiegelei als Beilage ist dann natürlich keine Option. Stattdessen empfiehlt sich etwa Grillgemüse oder angenehm weich geschmorte Aubergine. Zum Würzen können Sie dabei beispielsweise Piment probieren. Auch Kreuzkümmel passt gut. Nun sind Waffeln natürlich nicht das einzige Rezept, um mit Süßkartoffeln zu kochen. Beliebt sind vor allem Süßkartoffel-Pommes, die Sie mithilfe unseres Rezepts ganz einfach selbst zubereiten. Auch als Süßkartoffel-Toast schmeckt die tolle Knolle prima. Oder Sie werfen den Ofen an, rühren einen Mürbeteig zusammen, um danach ein besonderes Süßkartoffel-Gericht zu backen, für das die Knolle als Hauptzutat der Füllung dient. Dazu mischen Sie sie mit Sahne, Milch, Gewürzen, Knoblauch, Möhren und Feta: Heraus kommt unsere Süßkartoffel-Quiche!