Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Süßkartoffel Quiche
Schließen

Süßkartoffel-Quiche

Genießen Sie französische Wohlfühlküche jetzt Zuhause: Mit unserem Rezept für Süßkartoffel-Quiche. Die gelungene Kombination feiner Süße und mediterraner Würze ergibt ein kräftiges Geschmackserlebnis für den großen Hunger.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Füllung:
  • Eine große Portion Liebe

  • 500 g Süßkartoffel

  • 2 Möhre

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 Stiele Rosmarin

  • 3 EL Olivenöl

  • 2 Zwiebel

  • 125 ml Sahne

  • 125 ml Milch

  • 1 Ei

  • 1 Eigelb

  • 1 Prise Muskat

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 150 g Feta

  • Petersilie, zum Bestreuen

Für den Mürbeteig:
  • 250 g Mehl

  • 1 Ei

  • 3 EL Milch

  • 130 g Butter

  • 0.5 TL Salz

Zubereitung

  1. 1

    Für den Mürbeteig das Mehl mit dem Ei, der Milch, der Butter und dem Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

  2. 2

    Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Quicheform mit etwas Butter einfetten. Die Quicheform mit dem Teig auskleiden und darüber etwas Backpapier legen. Darauf die trockenen Hülsenfrüchte verteilen und den Teig bei 180°C Umluft 10 Min. blindbacken.

  3. 3

    Süßkartoffeln und Möhren klein schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Knoblauchzehen fein schneiden, Rosmarin von den Stielen zupfen und beides darüber verteilen. Das Gemüse mit 2 Esslöffeln Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei 180°C Umluft etwa 30 Min. backen, bis die Süßkartoffeln leicht braun werden.

  4. 4

    Zwiebeln schälen, klein schneiden und mit 1 Esslöffel Olivenöl in der Pfanne dünsten.

  5. 5

    Sahne, Milch, Ei, Eigelb, eine Prise Muskat sowie Salz und Pfeffer in einer Schüssel verquirlen.

  6. 6

    Süßkartoffeln und Möhren aus dem Ofen holen und nacheinander die Zwiebeln, die Süßkartoffeln und Möhren auf dem gebackenen Quicheteig verteilen. Feta darüber bröseln. Zuletzt die Sahne-Ei-Creme darüber gießen.

  7. 7

    Süßkartoffel Quiche bei 180°C 10 Min. backen, dann die Temperatur auf 140°C drosseln und die Quiche weitere 10 Min. backen. Die Süßkartoffel Quiche nach Ablauf der Zeit noch 10 Min. im warmen Ofen ziehen lassen und dann mit Petersilie garniert servieren.

  8. 8

    Noch mehr Lust auf Quiche? Probieren Sie auch unser Tomaten-Quiche-Rezept! Oder darf es vielleicht lieber etwas Süßes sein? Dann ist unser Apfel-Tarte-Rezept genau das richtige für Sie.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4032kJ 48%

    Energie

  • 963kcal 48%

    Kalorien

  • 90g 35%

    Kohlenhydrate

  • 61g 87%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß

Süßkartoffel-Quiche: Französische Wohlfühlküche

Ob warm oder kalt: Diesen deftigen Kuchen werden Ihnen Ihre Liebsten aus den Händen reißen. Schließlich ist die Kombination aus knusprigem Mürbeteigboden, üppiger Sahne-Ei-Creme, gebackener Süßkartoffeln und Möhren, zart schmelzendem Ziegenkäse und mediterranen Noten von Rosmarin und Knoblauch echt unwiderstehlich. Und schwups, sind alle Stücke verschwunden. Besser also, Sie reservieren gleich ein großes Stück Ihrer Quiche für den Koch. Das Beste: Dieser Exportschlager der französischen Küche ist kinderleicht zuzubereiten und gelingt selbst absoluten Küchen-Novizen. Falls nach dem Kochen noch Süßkartoffeln übrig sind, verarbeiten Sie den Rest doch am Tag drauf zu knusprigen Süßkartoffel-Pommes. Sehr lecker und ebenfalls kinderleicht zu machen.

Gut zu wissen: Die bekannteste Quiche Frankreichs ist ohne Zweifel die Quiche Lorraine mit Schinken und Käse. Streng genommen betrachtet der Franzose sogar jede andere Rezeptur als Tarte. Ganz gleich, ob sie mit Fleisch zubereitet wurde, vegetarisch oder vegan ist.

Wie genau sich diese Spezialitäten unterscheiden? Eine Quiche ist immer herzhaft. Tartes können dagegen sowohl deftig als auch süß ausfallen.

Der perfekte Mürbeteig: Praktische Tipps

Die Basis jedes Quiche-Rezepts ist der perfekte Mürbeteig. Wie der gelingt? Mit den folgenden Tipps ganz einfach.

Beachten Sie unbedingt: Ein Mürbeteig mag es kalt. In dieser Hinsicht unterscheidet er sich vom Hefeteig, der Wärme benötigt. Mürbeteig sollte deshalb immer zügig und mit möglichst kühlen Zutaten zubereitet werden. Butter, Milch und Ei sollten also frisch aus dem Kühlschrank kommen. Beim Kneten arbeiten Sie dann so schnell wie möglich, bevor die Masse warm wird. Sie können Ihre Hände vor dem Kneten auch noch einmal kurz unter kaltes Wasser halten.

Es gilt: Der Teig ist fertig geknetet, wenn alle Butterflocken verschwunden sind. Zu langes Kneten macht den Teig nämlich "brandig". Das Fett trennt sich dann vom Mehl und die Masse wird brüchig. Falls dies doch mal passieren sollte, hilft ein Spritzer eiskaltes Wasser. So wird der Teig wieder geschmeidig.

Praktisch: Mürbeteig lässt sich in Folie eingewickelt bis zu einer Woche im Kühlschrank lagern und auch einfrieren.