Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wunderschön leuchtet das Rote-Bete-Couscous mit Feta und dazu schmeckt es auch noch herrlich! Ganz einfach und schnell selbst gemacht!
Schließen

Rote-Bete-Couscous

Sie sind reich an Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen und eignen sich als Beilagen wie vegetarische Hauptgerichte: Rote Bete. Mit dem Rote-Bete-Couscous-Rezept bringen Sie Teller zum Leuchten und machen das Wintergemüse zum Highlight!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 rote Zwiebel

  • etwas Olivenöl

  • 400 g Couscous

  • 250 ml Gemüsebrühe

  • 250 ml Rote-Beete-Saft

  • 4 Knolle Rote-Beete

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Zitrone

  • 150 g Feta

  • 1 Orange

  • 15 g Petersilie

  • 3 Frühlingszwiebel

Zubereitung

  1. 1

    Rote Bete schälen, in Scheiben schneiden und auf einem Backblech mit Olivenöl für 25-30 Minuten im Ofen (180 Grad) backen.

  2. 2

    Währenddessen den Salat zubereiten: Dafür die Zwiebel klein hacken und in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze mit Olivenöl anbraten.

  3. 3

    Das Couscous und die Brühe hinzufügen. Nach ca. 2 Minuten vom Herd nehmen und ein paar Minuten bei geschlossenem Deckel durchziehen lassen.

  4. 4

    Die Rote Bete klein würfeln und zusammen mit dem Saft dazugeben und das Ganze gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zitrone pressen und den Saft unterrühren. Den Feta würfeln. Die Orange filetieren. Die Petersilie fein hacken. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

  5. 5

    Das Couscous auf einem Teller anrichten und mit dem Feta, der Orange, der Frühlingszwiebel und der Petersilie garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2512kJ 30%

    Energie

  • 600kcal 30%

    Kalorien

  • 106g 41%

    Kohlenhydrate

  • 14g 20%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Rote-Bete-Couscous-Rezept mit köstlicher Harmonie

In unseren Breitengraden erfreuen sich Hülsenfrüchte wie Linsen im Winter großer Beliebtheit. Gelungene Abwechslung bringen Sie mit Couscous-Rezepten, einem Grieß aus Hartweizen, in Ihren Speiseplan. Dieser ähnelt dem Bulgur, bei dem es sich allerdings um eine Weizengrütze handelt. Falls Sie Couscous noch nicht für sich entdeckt haben, werden Sie von dessen kulinarischen Vielfalt begeistert sein. In Form von Roter Bete hält der Winter außerdem von September bis März nährstoffreiches Gemüse bereit, das sich für vielfältige Zubereitungsarten eignet. Und weil Couscous und Rote Bete so viel gemein haben, schmeckt unser Rote-Bete-Couscous-Rezept auch danach – nämlich köstlich harmonisch.

Rote-Bete-Couscous-Rezept: So lecker schmeckt der Winter

Haben Sie bereits Rote Bete gekauft und wollen Sie das Rote-Bete-Couscous-Rezept nicht direkt ausprobieren, sollte das Wintergemüse stets dunkel und kühl gelagert werden – am besten im Gemüsefach des Kühlschranks. Bevor Sie die Rote Bete backen, entfernen Sie den Stiel. Anders, als wenn Sie Rote Beete kochen, ist es bei der Zubereitung von Rote Bete im Ofen wichtig, dass Sie das Gemüse vorher schälen. Die Zwiebeln rösten Sie in einer Pfanne schön an. Das gibt dem Rote-Bete-Couscous später seine herzhafte Würze. Während die Rote Bete im Ofen durchgart, haben Sie Zeit, den Couscous zuzubereiten – und das Beste an dem Rote-Bete-Couscous-Rezept: Dafür müssen Sie nur Gemüsebrühe aufkochen, die Körner zugeben, nach zwei Minuten vom Herd nehmen und nur noch etwas ziehen lassen. Für das Filtrieren der Orange eignet sich am besten ein Filetiermesser, damit lassen sich die Orangenstücke besonders fein schneiden. Wichtig ist dabei, dass Sie nach dem Schälen der Orange mit dem Messer ganz fein neben der Scheidewand der Frucht in die Orangenspalte hineinschneiden, um die Stücke herauszuholen. Nun nur noch die Rote Bete in kleine Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft verrühren. Mit Petersilie, Frühlingszwiebeln, dem Feta und den Orangen anrichten. Wenn Sie mögen, können Sie unser Rote-Bete-Couscous-Rezept noch mit einem knackigen Apfel aufpeppen.

Rote Bete köstlich variiert

Neben diesem Rote-Bete-Couscous-Rezept gibt es noch viele Variationen mit dem farbenprächtigen Wintergemüse. Ganz ohne Couscous, aber auch mit Feta, bereiten Sie mit dem griechischen Rote-Bete-Salat-Rezept eine köstliche Beilage zu. Und haben Sie schon einmal einen Rote-Bete-Nudelsalat probiert? Mit Muschelnudeln, Rotweinessig und Salatgurke genießen Sie das Gemüse auf eine ganz neue Art und Weise. Dazu noch eine Handvoll Dill – und Sie erhalten einen frischen Nudelsalat!