Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Griechischer Rote Bete Salat

Griechischer Rote Bete Salat

Rote Bete polarisiert – die einen lieben, die anderen hassen sie. Fest steht: Wer die tiefrote Rübe verschmäht, verpasst einiges. Denn die Wurzelknolle steckt voller wertvoller Vitamine und Mineralstoffe. Erfahren mehr über den Gesundheitswert der Roten Bete.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Salat:
  • 800 g Rote Bete, frisch

  • 200 g Feta

Für das Dressing:
  • 3 EL Essig

  • 80 ml Rote-Bete-Saft

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 Prisen Rohrohrzucker

  • 1 EL Zitronensaft

  • 4 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 80 g Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 EL Petersilie

Zubereitung

  1. 1

    Von den Roten Beten Stiele und Blätter abschneiden. Wurzeln entfernen, ohne die Knollen zu verletzen, sie würden sonst beim Garen “ausbluten“. Die Knollen waschen und in etwa 45 Minuten in einem großen Topf, mit Wasser bedeckt, weich kochen. Zum Ende der Garzeit muss mit einem spitzen Messer oder einer Nadel geprüft werden, ob sie wirklich durch und durch weich sind. Mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und in Scheiben schneiden.

  2. 2

    Stiele und Blätter in 3 cm lange Stücke schneiden, blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

  3. 3

    Für das Dressing Essig, Rote Bete-Saft, Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft in einer entsprechend großen Schüssel gut miteinander verrühren. Öl untermischen. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Mit der Petersilie untermischen.

  4. 4

    Rote Bete-Scheiben, Stiele und Blätter in die Schüssel zum Dressing geben, mischen und 60 Minuten im Kühlschrank marinieren.

  5. 5

    Salat anrichten. Feta zerbröckeln und auf den Salat streuen.

  6. 6

    Tipp: Der Salat eignet sich wunderbar als Vorspeise zu unserem Pfirsich-Flammkuchen! Hier gibt's mehr griechische Rezepte, wie zum Beispiel diese leckeren Halloumi Spieße , das Gyros-Rezept oder unser Rezept für Moussaka! Rote Bete mal anders: Entdecken Sie Kathis Rezept für Rote-Bete-Cupcakes! Probieren Sie auch dieses Rezept für Rote-Bete-Carpaccio!

  7. 7
    Beilagentipp

    Dazu passen Dinkelbrötchen (z.B. EDEKA Dinkelbrötchen zum Fertigbacken).

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1595kJ 19%

    Energie

  • 381kcal 19%

    Kalorien

  • 21g 8%

    Kohlenhydrate

  • 27g 39%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Gesunde Knolle Rote Bete

Salat an sich ist ja bereits sehr gesund, aber wer eine Quelle für die Versorgung mit dem wichtigen B-Vitamin Folsäure sucht, sollte es auch mal mit Rote Bete versuchen. Salate mit dem Wurzelgemüse liefern neben Folsäure zudem Magnesium. Folsäure trägt zu einer normalen Blutbildung und der normalen Funktion des Immunsystems bei und ist wichtig in der Schwangerschaft. Folsäure und Magnesium können sich positiv auf die Verringerung von Müdigkeit auswirken und spielen eine Rolle bei der Zellteilung. Magnesium trägt zudem zur Erhaltung normaler Zähne und Knochen bei. Die rote Farbe verdankt das Wurzelgemüse Rote Bete dem Farbstoff Betanin, der zu den sekundären Pflanzenstoffen zählt. Der Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe werden verschiedene gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben. So schützen sie möglicherweise vor einigen Krebsarten und können neurologische, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkungen entfalten. Gute Gründe also, das Gemüse Rote Bete in den Speiseplan aufzunehmen. Mehr über die Saisonalität, Verwendung und Aufbewahrung der Roten Bete lesen Sie im Lebensmittelwissen auf edeka.de.

Salat oder Schnitzel: bei Rote Bete keine Frage Rote Bete lässt sich wunderbar als Salat oder Gemüsebeilage zubereiten. Wer sich vegan ernährt, hat darüber hinaus vielleicht schon einmal von Rote-Bete-Schnitzel gehört. Die panierten Scheiben der Rübe sind ein Fest für die Geschmackssinne und sehen dazu noch sehr dekorativ aus. Als Salat harmoniert Rote Bete wunderbar mit einem Salatdressing aus Essig, Öl, Zitronensaft und Gewürzen nach Geschmack. Besonders delikat ist ein Rote-Bete-Salat mit Walnüssen oder mit Apfel – das Wurzelgemüse kann dabei roh oder gegart verarbeitet werden. Also, trauen Sie sich und bringen Sie öfter einen Rote-Bete-Salat statt Nudelsalat oder Kartoffelsalat auf den Tisch. Einschränkungen gelten lediglich für Menschen mit Nierensteinen, da die enthaltene Oxalsäure das Risiko für die Entstehung von Harnsteinen erhöhen kann. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen unser Rezept für griechischen Salat mit Feta.

Ähnliche Rezepte