Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Mit nur 3-4 Zutaten ist unser Rote Bete Saft super schnell und einfach hergestellt und nicht nur farblich ein absolutes Highlight!
Schließen

Rote-Bete-Saft

Gemüsesäfte sollen ja sehr gesund sein, sind aber nicht jedermanns Sache. Lernen Sie mit unserem Rote-Bete-Saft-Rezept einen Drink voller Vitamine, Nährstoffe und wichtigen Inhaltsstoffen kennen, der auch noch richtig lecker schmeckt!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 2 Rote Bete

  • 3 Orange

  • 1 großer Ingwer

  • Minze

Utensilien

Standmixer

Zubereitung

  1. 1

    Rote Bete, Orange und Ingwer schälen. Rote Bete würfeln, Ingwer fein zerhacken.

  2. 2

    Rote Bete, Ingwer und Orangen in einen Standmixer geben. Mit 200 ml kaltem Wasser auffüllen und alles zu einer homogenen Masse pürieren.

  3. 3

    Minze waschen, trocken schütteln und kleine Stängel abtrennen.

  4. 4

    Rote Bete Saft nach Belieben kalt stellen oder sofort mit Minze garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 247kJ 3%

    Energie

  • 59kcal 3%

    Kalorien

  • 12g 5%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Rezept für Rote-Bete-Saft: Vitaminbombe aus dem Mixer

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst zu essen. Das ist an einem vollen, stressigen Arbeitstag oft gar nicht so leicht zu bewerkstelligen. Deswegen greifen viele gesundheitsbewusste Arbeitnehmer gerne zum Gemüsesaft, um so schnell und unkompliziert den täglichen Gemüsebedarf zu befriedigen. Mit unserem Rote-Bete-Saft-Rezept können Sie Ihren Gemüsesaft in wenigen Minuten sogar selber zubereiten. Das hat den Vorteil, dass im Saft auch noch die wertvollen Ballaststoffe und viele Nährstoffe enthalten sind, die in der industriellen Herstellung oft verloren gehen. Außerdem kommt unser Rezept ohne weitere Zusätze von Zucker oder Salz aus, die bei gekauften Säften, laut einer Studie der Stiftung Öko-Test vom Februar 2018, oft zu finden sind. Geschmacklich ist unser Rote-Bete-Saft ohnehin nicht durch gekaufte Gemüsesäfte zu übertreffen. Der erdige, süßliche Geschmack der Knolle zusammen mit der frischen Süße der Orange und der Schärfe von Ingwer sorgt einfach für besondere Genussmomente beim Trinken.

Für weitere Kochideen mit dem farbenfrohen Gemüse können Sie sich mit unseren Rote-Bete-Rezepten einen Überblick verschaffen. Wenn Sie noch mehr über das Gemüse erfahren möchten, finden auf unserer Seite zu Lebensmittelwissen Rote Bete entsprechende Informationen.

Gute Faustregel für die Gesundheit: Farbenfroh genießen!

Eine leicht zu merkende Faustregel für eine gesunde Ernährung empfiehlt möglichst farbenfroh zu essen, da so sichergestellt wird, dass Sie alle wichtigen Nährstoffe aufnehmen. In Sachen Färbekraft können es wenige Lebensmittel mit der Roten Bete aufnehmen. Besonders frische Exemplare der Knolle haben ein intensives Rot, auf das Sie auch bei der Zubereitung unseres Saftes achten sollten. Beim Schälen und Schneiden des Gemüses verwenden Sie am besten Kochhandschuhe oder Sie halten Zitronensaft bereit, um Haut und Schneidbretter damit zu reinigen. Vorsicht bei der Verwendung des Mixers! Schalten Sie das Gerät wirklich erst bei geschlossenem Deckel ein oder Sie riskieren einen frischen Anstrich für Ihre Küche.

Für das Gemüse als Rohkost wie für gekochte Rote Bete gilt übrigens gleichermaßen: Die Färbekraft des roten Gemüses übersteht auch den Verdauungsprozess! Erschrecken Sie also nicht beim Toilettenbesuch, nachdem Sie unseren Rote-Bete-Saft zubereitet und genossen haben.

Sie können sich an der intensiven Färbung des Gemüses gar nicht satt sehen? Dann probieren Sie auch einmal unser Rezept für Rote-Bete-Wraps!