Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Trifft süße Meringue auf sauren Rhabarber entsteht ein leckerer Baiserkuchen, der auch optisch Eindruck auf der Kaffeetafel schindet!
Schließen

Rhabarber-Baiser-Kuchen

Trifft süße Meringue auf sauren Rhabarber entsteht ein leckerer Baiserkuchen, der mit seiner kunstvollen Schaumhaube auch optisch Eindruck auf der Kaffeetafel schindet!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Mürbeteig:
  • 200 g Weizenmehl plus etwas für die Arbeitsfläche (Type 550)

  • 50 g Pistazie

  • 50 g Mandeln, gemahlen

  • 3 TL Backpulver

  • 120 g Butter, weich

  • 1 Ei

  • 50 g Zucker

  • 1 Prise Salz

Für den Belag:
  • 4 EL Erdbeerkonfitüre

  • 500 g Rhabarber

  • etwas Zitronenmelisse

Für das Meringues:
  • 70 g Puderzucker

  • 70 g Zucker

  • 2 Eiweiß

Utensilien

Getrocknete Erbsen zum Blindbacken

Zubereitung

  1. 1

    Für den Mürbeteig das Weizenmehl durchsieben. Pistazien im Küchenprozessor mahlen. Mehl, Pistazien, gemahlene Mandeln und Backpulver miteinander verrühren.

  2. 2

    Butter, Ei, Zucker und eine Prise Salz unterkneten. Den Teig in Frischhaltefolie eingeschlagen im Kühlschrank für 30 Minuten ruhen lassen.

  3. 3

    Den Backofen auf 165 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  4. 4

    Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen und eine viereckige Tarte-Form damit auskleiden. Den Teig mit Backpapier bedecken, mit Erbsen befüllen und für 12 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen blindbacken.

  5. 5

    Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre glattrühren und den Kuchen damit ausstreichen. Die Rhabarberstangen in exakt gleich große, schräg angeschnittene Stücke schneiden und nach Farben sortieren. Die Rhabarberstücke in einem Blumenmuster auf dem Kuchen anordnen.

  6. 6

    Für das Meringues Puderzucker und Zucker miteinander vermischen. Eier trennen und das Eiweiß unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes steif schlagen. Das Zuckergemisch lang-sam einrieseln lassen.

  7. 7

    Meringues in einen Spritzbeutel füllen und in Form kleiner Tupfer auf den Kuchen setzen. Für weitere 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

  8. 8

    Rhabarber-Baiser-Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit frischer Zitronenmelisse garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3492kJ 42%

    Energie

  • 834kcal 42%

    Kalorien

  • 110g 42%

    Kohlenhydrate

  • 40g 57%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Mit Eischnee gekrönt: Baiserkuchen-Rezept

Baiser – auch als Meringue oder spanischer Wind bekannt – bezeichnet ein Schaumgebäck, das aus aufgeschlagenem Eiweiß und Zucker hergestellt und im Ofen getrocknet wird. Die süße Masse ist als kunstvolle Haube in vielen Kuchen-Rezepten zu finden. Damit Ihr Baiser die luftig-lockere, knackige Textur aufweist, die das Gebäck im Idealfall auszeichnet, sollten Sie darauf achten, bei der Herstellung kein Fett mit der Masse in Berührung kommen zu lassen. Seien Sie also sehr vorsichtig, wenn Sie Eiweiß und Eigelb voneinander trennen. Nur ein Tropfen Eigelb machen es unmöglich, wirklich stabilen Eisschnee zu kreieren, der die Basis des Schaumgebäcks bildet. Und: Fügen Sie dem Eiweiß-Zucker-Mix einige Tropfen Zitronensaft hinzu. Die enthaltene Säure hilft zusätzlich, den Eisschnee fester zu machen, so dass unser Baiserkuchen-Rezept perfekt gelingt. Als Basis dient buttriger, mit Orange aromatisierter Rührteig, der großzügig mit frischem Rhabarber belegt wird. Die locker leichte Meringue, die als Haube des Gebäcks fungiert, rundet die charakteristische Säure des Rhabarbers gekonnt ab.

Kuchen, Torte und Gebäck mit Baiserhaube

Meringue harmoniert auch wunderbar mit anderen säuerlichen Obstsorten wie Zitrusfrüchten oder allerlei Beeren. Probieren Sie unsere Zitronentarte mit Baiser, ein herrlich erfrischender Mürbeteigkuchen für den Sommer! Auf einem Grießboden nimmt dagegen das Obst bei unserem Johannisbeer-Baiserkuchen Platz. Die Meringue wird abschließend noch mit Mandelblättchen getoppt. Ganz ohne Grundlage kommen unsere gefüllten Orangen-Baiser aus: Zwischen zwei mit Orangenschale verfeinerte Schaumgebäckstücke bettet sich eine köstliche Canache-Creme. Sie können die Schokoladenfüllung natürlich auch weglassen und die Baisers pur genießen oder sie mit anderen Geschmacksgebern aromatisieren. Bei unserem Rezept für Portwein-Baiser wird das Gebäck außerdem mit Lebensmittelfarbe dekorativ eingefärbt.

Tipp: Haben Sie Meringue von Ihrem Baiserkuchen-Rezept übrig, dann backen Sie den Eischnee einfach in kleinen Klecksen zu Mini-Gebäck aus. In Zellophantütchen verpackt, lässt es sich wunderbar verschenken!