Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sushi Bowl
Schließen

Sushi Bowl

Eine Schüssel voller Glück und Genuss – das ist die Poke Bowl. Wir servieren das hawaiianische Nationalgericht heute in der Sushi-Variante: als Sushi-Bowl mit Lachs und Avocado.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Bowl:
  • 250 g Sushi-Reis (japanischer Rundkornreis)

  • 30 ml Reisessig

  • 15 g Zucker

  • 6 g Salz

  • 2 mittelgroße Gurke

  • 2 Avocado, z.B. EDEKA mit Apeel-Schutzhülle

  • 1 Limette, davon der Saft

  • 4 Noriblatt à 20 x 20 cm

  • 2 EL Sesam

  • 4 EL Mayonnaise, japanisch

  • 2 EL Sojasauce, hell

  • 0.5 TL Wasabipaste

  • 50 g Ingwer, eingelegt

  • 400 g Lachsfilet (Sashimi-Qualität)

  • 0.5 Bund Koriander, frisch

Außerdem:
  • 4 TL Rogen vom Fliegenfisch

Zubereitung
  1. 1

    Reis in einer Schüssel mit kaltem Wasser waschen, das Wasser so oft wechseln, bis es nach dem Waschen klar ist. Den Reis mit ca. 250 ml Wasser in einem Reiskocher oder einem Topf nach Anleitung garen.

  2. 2

    Reisessig, Zucker und Salz zusammen in einem Topf erwärmen und so lange rühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Marinade zum Reis geben und ca. 1 Minuten vorsichtig umrühren.

  3. 3

    Gurken waschen, längs halbieren, das Innere auskratzen und würfeln. Avocado halbieren, Kern entfernen, das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden und mit etwas Limettensaft beträufeln, den restlichen Limettensaft für die Soße verwenden. Noriblätter mit einer Schere in feine Streifen schneiden.

  4. 4

    Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Fett hellbraun rösten.

  5. 5

    Mayonnaise, Sojasoße, Limettensaft und Wasabi vermischen - nach Bedarf etwas mehr Sojasoße oder Wasabi zugeben. Eingelegten Ingwer in feine Streifen schneiden.

  6. 6

    Lachsfilet mit einem Küchenpapier trocken tupfen, eventuelle Gräten entfernen und in feine Scheiben schneiden.

  7. 7

    Koriander waschen, trockenschütteln und Blätter von den Stielen abzupfen. Reis, Gurke, Avocado, Lachs, Noriblätter in eine Bowl geben. Die Soße drüber geben und mit Sesam eingelegten Ingwer und Koriander garnieren. Auf Wunsch auch mit Fischrogen dekorieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2801kJ 33%

    Energie

  • 669kcal 33%

    Kalorien

  • 70g 27%

    Kohlenhydrate

  • 33g 47%

    Fett

  • 30g 60%

    Eiweiß

Was ist eine Sushi-Bowl?

Eine absolut geniale Fusion zweier exotischer Gerichte – das ist die Sushi Bowl. Die Poke Bowl trat ihren Siegeszug vor ein paar Jahren von Honolulu auf Hawaii an, während Sushi in unseren Breiten schon lange die kulinarischen Herzen erobert hatte. Traditionell wird die Bowl auf der Inselkette im Pazifik mit rohem Thunfisch oder Meeresfrüchten, Seetang und Walnüssen serviert. Irgendwer kam dann auf die Idee, die Poke Bowl mit Zutaten des Sushi zuzubereiten. Eine geniale Erfindung, die sich schnell durchsetzte und heute in jedem Poke-Restaurant sowie in vielen Sushi-Bars als Sushi-Variante angeboten wird.

Sushi Bowl selber machen

Eine Sushi Bowl ist schnell zubereitet und das perfekte To-go-Essen. Auch für Meal Prepping eignet sie sich hervorragend, denn Reis, Algen, Gemüse und Soße lassen sich gut vorbereiten; den frischen Fisch geben Sie einfach am Morgen hinzu.

In unserem Rezept für Sushi Bowl haben wir uns von den klassischen California Rolls inspirieren lassen, die meist aus Noriblättern, Sushireis, Avocado, Gurke und Lachs bestehen. Statt mit Lachs können Sie Ihre Bowl auch mit Surimi (Krebsfleischimitat), rohem Thunfisch, geräucherter Forelle oder geräuchertem Heilbutt krönen. Als Sushi-Bowl-Soße kommt neben unserer Mayonnaise-Sojasoße auch eine Tahini-Soße infrage.

Vegane Bowl mit Sushireis

Wer die Sushi Bowl ohne Lachs genießen möchte, hat ebenfalls verschiedene Möglichkeiten: Ein veganer Klassiker ist die hawaiianische Schale mit mariniertem und knusprig gebratenem Tofu. Auch ohne tierische Proteine kommt die Bowl ausgezeichnet aus: Lassen Sie sich von saisonalem Gemüse wie Rot- oder Grünkohl, Babyspinat, Paprika, roter Bete und exotischen Hülsenfrüchten wie Edamame oder Mungobohnen inspirieren. Wie vielseitig die Poke Bowl und ihre Sushi-Variante sind, verraten Ihnen unsere raffinierten Bowl-Rezepte. Verwöhnen Sie Ihre Lieben doch mal mit einer deftigen Ramen-Bowl, einer scharfen Curry-Nudel-Bowl oder einer originellen Burrito-Bowl?