Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Nürnberger Würstchenpfanne

Nürnberger Würstchenpfanne

Bereiten Sie die beliebten Nürnberger Bratwürste mit unserem Würstchenpfanne-Rezept raffiniert mit Gemüse zu. Das farbenfrohe Pfannengericht mit Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und Petersilienwurzel ist in 20 Minuten fertig.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 2 Zwiebel, rot

  • 400 g Kartoffel

  • 0.5 Petersilienwurzel

  • 1 EL Rapsöl

  • 150 g Nürnberger Würstchen

  • 250 ml Rote-Bete-Saft

  • 1 Zweig Rosmarin

  • 0.5 Karotte

  • Pfeffer

  • Salz

  • 10 g Feta

  • 1 EL Petersilie

Zubereitung

  1. 1

    Zwiebeln zunächst halbieren und anschließend in Streifen schneiden. Kartoffeln mit Schale zusammen mit der Petersilienwurzel in Scheiben schneiden.

  2. 2

    Öl in eine große Pfanne geben und erhitzen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Die Würstchen von allen Seiten zusammen mit der Hälfte der Zwiebelstreifen 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Würstchen und Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warm halten.

  3. 3

    Kartoffel- und Petersilienwurzelscheiben 5 Minuten zusammen mit den restlichen Zwiebeln anbraten und mit Rote-Bete-Saft ablöschen. Rosmarin in 4 gleich große Stücke schneiden und zu den Kartoffeln geben. Zugedeckt weitere 10 Minuten garen, bis die Kartoffelstücke weich sind.

  4. 4

    Karotte fein würfeln. Die Kartoffeln mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Würstchen auf die Kartoffeln legen und die Pfanne mit Käse, Petersilie und Karottenwürfeln bestreuen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2248kJ 27%

    Energie

  • 537kcal 27%

    Kalorien

  • 46g 18%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß

Würstchenpfanne-Rezept – schneller Genuss mit Gemüse

Ob als Snack auf dem Kindergeburtstag, zum Kartoffelsalat oder auf dem Grillfest – Würstchen passen zu vielen Gelegenheiten. Mit unserem Würstchenpfanne-Rezept kreieren Sie ein sättigendes, schnelles Pfannengericht mit viel Gemüse. Rote Zwiebeln, Petersilienwurzeln, Möhren und Kartoffeln ergänzen hierbei die Nürnberger Würstchen optimal. Fruchtiger Rote-Beete-Saft, würziger Feta und frischer Rosmarin runden das Geschmackserlebnis ab. Für ein Pfannengericht wie dieses eignen sich selbstverständlich auch andere Sorten Gemüse, ebenso können Sie anstatt der Nürnberger Würstchen beispielsweise Wiener Würstchen verwenden oder übrig gebliebene Fleischwurst vom letzten Abendbrot.

Würstchengulasch und -auflauf zubereiten

Liebhabern würziger Rezepte empfehlen wir ein Würstchengulasch, das Sie schnell und einfach mit einer fertigen Gewürzmischung zubereiten. Es passt hervorragend zu Kartoffelbrei, Spätzle oder Spiralnudeln. Ergänzen Sie noch Zwiebeln und rote Paprika, wenn Sie das Aroma steigern möchten. Auch unser Nudelauflauf mit Penne, Wiener Würstchen und Erbsen ist eine leckere Möglichkeit, Wurst mal anders zu essen.

Würstchenpfanne-Rezept und weitere herzhafte Ideen

Wenn Sie die Bratwurst der kleineren Nürnberger Variante vorziehen, haben Sie ebenfalls viele Möglichkeiten, diese auch außerhalb der Grillsaison auf den Tisch zu bringen. Probieren Sie beispielsweise unser Rezept für eine Bratwurst-Pfanne mit Paprika. Lauchzwiebeln und Speckwürfel verleihen diesem Gericht ein kräftiges Aroma. Für Partys und die Bewirtung vieler Gäste eignet sich unser Bockwurst-Bohnen-Salat, der mit zweierlei Bohnensorten sowie mit Radicchio und Friséesalat angerichtet wird, und unsere Bratwurstspieße. Tipps: Mit unseren Kalbsbratwurstspießen, die zusammen mit einem Tomatensalat und Orangen-Butter-Chips serviert werden, bringen Sie zusätzliche Abwechslung auf den Grillteller.

Würstchen für Figurbewusste

Wer Kalorien zählt, ist mit fettreduzierten Würstchen gut beraten. Oftmals sind auch Geflügel-Wiener eine gute Alternative. So kommen unser Nudelauflauf, unsere Bratwurstpfanne mit Paprika, unser Bockwurst-Bohnen-Salat und unsere Kalbsbratwurstspieße trotz vollen Genusses auf nicht einmal 500 Kalorien pro Portion.