Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

MiesmuschelnMiesmuscheln selbst kochen? Geht ganz einfach. Mit unserem Rezept gelingen Ihnen diese köstlichen Meeresfrüchte in Weißweinsauce bestimmt!
Schließen

Miesmuscheln

Meeresfrüchten eilt der Ruf der Kompliziertheit voraus. Den entkräften wir mit unserem Miesmuscheln-Rezept. Damit servieren Sie die edlen Meeresfrüchte bereits nach gut einer halben Stunde in einer aromatischen Weißweinsoße.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 kg Miesmuschel

  • 3 Schalotte

  • 4 Knoblauchzehe

  • 1 Bund Petersilie, glatt

  • 8 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 2 Lorbeerblatt

  • 500 ml Weißwein, trocken oder alternativ Gemüsebrühe

  • 300 ml Geflügelbrühe

  • Salz, Pfeffer

  • 2 TL Oregano

Zubereitung

  1. 1

    Die Muscheln waschen und putzen. Offene Muscheln, welche sich auf leichten Druck hin nicht wieder schließen, aussortieren. Die Schalotten schälen und würfeln. Den Knoblauch schälen und hacken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden.

  2. 2

    Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig anschwitzen. Den Lorbeer dazugeben und mit dem Wein und der Brühe ablöschen. Die Petersilie hinzufügen. Den Inhalt des Topfes zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Die Muscheln portionsweise in den Topf geben. Bei geschlossenem Deckel 3-4 Minuten kochen lassen, bis alle Muscheln geöffnet sind.

  3. 3

    Die Muscheln mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben und auf Tellern anrichten. Ungeöffnete Muscheln dabei aussortieren. Die geöffneten Muscheln servieren.

  4. 4

    Noch mehr Lust auf köstliche Meeresfrüchte? Probieren Sie unser Rezept für Herzmuscheln mit Risotto, weitere Meeresfrüchte-Rezepte und Muschel-Rezepte aus! Köstlich als Vorspeise oder leichtes Hauptgericht schmeckt ein Meeresfrüchtesalat.

  5. 5

    Entdecken Sie auch unser Labskaus Rezept und unser Fischlasagne-Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1340kJ 16%

    Energie

  • 320kcal 16%

    Kalorien

  • 13g 5%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 26g 52%

    Eiweiß

Miesmuscheln-Rezept: frische Meeresfrüchte in Weißweinsoße

Biegt der Kellner mit einem dampfenden Topf in den Händen um die Ecke, ist es vollkommen in Ordnung, wenn er kurz den freien Blick auf die Strandpromenade verdeckt. Die Aussicht auf frische Miesmuscheln in Weißweinsoße lenkt die Aufmerksamkeit ohnehin weg vom Meer. Die Urlaubserinnerung zählt – die bleibt ab sofort aber nicht mehr in Frankreich, Italien oder Spanien zurück, denn dank unseres Rezepts servieren Sie Miesmuscheln ab sofort auch zu Hause. Wie es sich gehört, kochen Sie die Meeresfrüchte dabei in einer aromatischen Soße aus Weißwein, Lorbeerblättern, Oregano und natürlich Knoblauch. Achten Sie nur darauf, die Meeresfrüchte für unser Rezept wirklich erst am Tag der Verwendung zu kaufen. Die Meeresfrüchte sind zu verderblich, um sie lange aufzubewahren. Bereits vor dem Kochen geöffnete Exemplare sortieren Sie daher sofort aus. Weitere Informationen zur Zubereitung von Miesmuscheln erhalten Sie von unserem EDEKA-Experten Kevin von Holt.

Übrigens: Ihren Namen tragen Muscheln nicht etwa, weil sie besonders gemein wären oder nicht allzu gut schmecken. Im Gegenteil. Das "Mies" lehnt sich an "Moos" an und spielt damit darauf an, dass sich die Muscheln wie Moos gern an Steinen und Pfählen festsetzen. Erfahren Sie hier alles Weitere zu Herkunft, Aroma und Verwendung von Miesmuscheln.

Miesmuscheln, auch mit Pasta – nur in Monaten mit R?

Sie kennen die Weisheit sicher. Muscheln, auch Miesmuscheln, sollten Sie nur in Monaten mit R – also den kälteren zwischen September und April – verzehren. Ein Grund sind Algen, die in warmen Gewässern potenziell vermehrt vorkommen und Muscheln vergiften könnten. Unser Miesmuscheln-Rezept können Sie dennoch auch zwischen Mai und August zubereiten. Denn mittlerweile werden in den Sommermonaten verkaufte Muscheln zuvor lang genug in Süßwasser gelagert, dass sie eventuell aufgenommenes Algengift wieder ausscheiden. Alles, was Sie wissen sollten, wenn Sie die verschiedenen Muschelarten und insbesondere Miesmuscheln genießen möchten, erfahren Sie in unserem EDEKA-Experten-Artikel. Die Meeresfrüchte können Sie auch nach Lust und Laune kombinieren: Probieren Sie beispielsweise unsere Spaghetti Frutti di Mare, die Sie zudem mit Garnelen und Tintenfisch verfeinern. Soll es ein anderes Muschelrezept, dazu etwas ausgefallener sein, empfehlen wir unsere Spinatnocken mit Jakobsmuscheln.