Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Spaghetti Frutti di Mare

Spaghetti Frutti di Mare

Unser Rezept für Spaghetti frutti di mare demonstriert Ihnen, welch perfekte Kombination Meeresfrüchte und Pasta ergeben. Probieren Sie auch die Variante mit Farfalle sowie die weiteren Rezept-Ideen aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 100 g Tintenfisch

  • 200 g Miesmuschel

  • 150 g Black Tiger Garnele

  • 50 g Schalotte, fein gewürfelt

  • 80 ml Weißwein, trocken

  • 80 g Parmiggiano Reggiano

  • Salz, Pfeffer

  • Muskat

  • 200 g Spaghetti Chitarra

  • 1 Zitrone

  • 0.25 Bund Petersilie, glatt

Zubereitung

  1. 1

    Die Schalottenwürfel in Olivenöl in einer hohen Pfanne anschwitzen. Nun nach und nach die Calema-retti, die Miesmuscheln und zum Schluss die Garnelen dazugeben.

  2. 2

    Nun das Ganze mit dem Weißwein ablöschen und 3-4 Minuten köcheln lassen.

  3. 3

    Die Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser al dente kochen.

  4. 4

    Nudeln abgießen und die Spaghetti tropfnass in die Pfanne mit den Meeresfrüchten geben.

  5. 5

    Petersilie fein hacken und mit dem Abrieb einer halben Zitrone über die Nudeln geben.

  6. 6

    In einem Teller anrichten mit Pfeffer und Parmesan sofort servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1633kJ 19%

    Energie

  • 390kcal 20%

    Kalorien

  • 41g 16%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 30g 60%

    Eiweiß

Rezept für Spaghetti frutti di mare: Praktische Zubereitung

Unser Rezept für Spaghetti frutti di mare wird ganz unkompliziert mit einer fertigen Meeresfrüchte-Mischung zubereitet und ist damit perfekt für die Alltagsküche geeignet – das schmackhafte Pasta-Gericht ist nach gerade einmal 25 Minuten fertig. Eine solche "Frutti di mare"-Mischung beinhaltet in der Regel Muscheln, Garnelen beziehungsweise Scampi und andere Meerestiere wie beispielsweise Calamari oder Fisch. Sie finden diese im Tiefkühlregal.

Sie benötigen außerdem Nudeln, Weißwein, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl und frische Petersilie für die Soße. Zum Würzen genügen Salz und Pfeffer. Ganz ähnlich gestaltet sich unser Rezept für die Farfalle frutti di mare, die allerdings ohne Wein, sondern mit einer fertigen Tomatensoße zubereitet werden. Getrocknete Tomaten, Frühlingszwiebeln, Basilikum und Parmesan unterstreichen das typisch mediterrane Aroma. Für dieses Rezept sollten Sie insgesamt etwa 35 Minuten Zeit einplanen. Im Rezeptvideo werden die einzelnen Schritte noch einmal veranschaulicht und genau erklärt.

Rezept für Spaghetti frutti di mare: Krabben und Muscheln

Unser Rezept für Spaghetti frutti di mare ist nur eines von vielen Meeresfrüchte-Rezepten. Probieren Sie zum Beispiel unser Rezept für Spaghetti mit Krabben aus. Sie brauchen hierfür etwa eine halbe Stunde Zeit und als Zutaten Gemüse, Speck und Krabben. Wenn Sie gerne Pasta mit Muscheln kombinieren möchten, empfehlen wir Ihnen, die Meeresfrüchte vor der Zubereitung gut zu prüfen. Geöffnete Muscheln, die sich auch auf leichtes Klopfen an der Schale hin nicht schließen, sollten Sie wegwerfen. Beim Kochen öffnen sich die frischen Muscheln hingegen – die Muscheln, die geschlossen bleiben, sind verdorben und sollten Sie ebenfalls nicht verzehren.

Sie mögen gegrillten Fisch? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Themenseite zu Grillgenuss mit Fisch und Meeresfrüchten, auf der wir Ihnen erklären, welche Sorten sich für den Grill eignen und welche Beilagen sich empfehlen.

Tipp: Achten Sie beim Kauf von Fisch und Meeresfrüchten auf das MCS-Siegel, das auf eine nachhaltige Fangmethode hinweist.