Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Spaghetti Frutti di Mare

Spaghetti Frutti di Mare

Unser Rezept für Spaghetti frutti di mare demonstriert Ihnen, welch perfekte Kombination Meeresfrüchte und Pasta ergeben. Probieren Sie auch die Variante mit Farfalle sowie die weiteren Rezept-Ideen aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

Für die Nudeln:
  • 1 Packung Frutti di Mare

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Olivenöl

  • 150 ml Weißwein

  • Salz

  • schwarzer Pfeffer, gemahlen

  • 1 EL Petersilie, gehackt

Utensilien

Spaghetti

Zubereitung

  1. 1

    Frutti di mare auftauen lassen.

  2. 2

    Knoblauch und Zwiebel schälen und beides fein hacken.

  3. 3

    Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin hell anschwitzen. Aufgetaute Meeresfrüchte zufügen, kurz mitschwitzen und den Weißwein angießen und erhitzen.

  4. 4

    Parallel dazu die Spaghetti in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente kochen, abseihen und abtropfen lassen.

  5. 5

    Die Nudeln mit den Meeresfrüchten in der Pfanne vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Petersilie einstreuen.

  6. 6

    Nudeln auf Tellern verteilen und sofort servieren. Entdecken Sie weitere Spaghetti-Rezepte ! Appetit auf mehr mediterrane Rezepte? Dann probieren Sie unsere leckeren Paella-Rezepte! Gar nicht schwer: Nudeln selber machen !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2721kJ 32%

    Energie

  • 650kcal 33%

    Kalorien

  • 74g 28%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 32g 64%

    Eiweiß

Rezept für Spaghetti frutti di mare: Praktische Zubereitung

Unser Rezept für Spaghetti frutti di mare wird ganz unkompliziert mit einer fertigen Meeresfrüchte-Mischung zubereitet und ist damit perfekt für die Alltagsküche geeignet – das schmackhafte Pasta-Gericht ist nach gerade einmal 25 Minuten fertig. Eine solche "Frutti di mare"-Mischung beinhaltet in der Regel Muscheln, Garnelen beziehungsweise Scampi und andere Meerestiere wie beispielsweise Calamari oder Fisch. Sie finden diese im Tiefkühlregal.

Sie benötigen außerdem Nudeln, Weißwein, Knoblauch, Zwiebeln, Olivenöl und frische Petersilie für die Soße. Zum Würzen genügen Salz und Pfeffer. Ganz ähnlich gestaltet sich unser Rezept für die Farfalle frutti di mare, die allerdings ohne Wein, sondern mit einer fertigen Tomatensoße zubereitet werden. Getrocknete Tomaten, Frühlingszwiebeln, Basilikum und Parmesan unterstreichen das typisch mediterrane Aroma. Für dieses Rezept sollten Sie insgesamt etwa 35 Minuten Zeit einplanen. Im Rezeptvideo werden die einzelnen Schritte noch einmal veranschaulicht und genau erklärt.

Rezept für Spaghetti frutti di mare: Krabben und Muscheln

Unser Rezept für Spaghetti frutti di mare ist nur eines von vielen Meeresfrüchte-Rezepten. Probieren Sie zum Beispiel unser Rezept für Spaghetti mit Krabben aus. Sie brauchen hierfür etwa eine halbe Stunde Zeit und als Zutaten Gemüse, Speck und Krabben. Wenn Sie gerne Pasta mit Muscheln kombinieren möchten, empfehlen wir Ihnen, die Meeresfrüchte vor der Zubereitung gut zu prüfen. Geöffnete Muscheln, die sich auch auf leichtes Klopfen an der Schale hin nicht schließen, sollten Sie wegwerfen. Beim Kochen öffnen sich die frischen Muscheln hingegen – die Muscheln, die geschlossen bleiben, sind verdorben und sollten Sie ebenfalls nicht verzehren.

Sie mögen gegrillten Fisch? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Themenseite zu Grillgenuss mit Fisch und Meeresfrüchten, auf der wir Ihnen erklären, welche Sorten sich für den Grill eignen und welche Beilagen sich empfehlen.

Tipp: Achten Sie beim Kauf von Fisch und Meeresfrüchten auf das MCS-Siegel, das auf eine nachhaltige Fangmethode hinweist.

Ähnliche Rezepte