Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Linsen mit Spätzle und Würstchen: ein schmackhaftes schwäbisches Gericht, das Ihnen mit unserem Rezept garantiert gelingt und auch Kindern sehr gut schmeckt.

Linsen mit Spätzle

Wenn Sie wissen möchten, wie man auf der schwäbischen Alb kulinarisch und deftig genießt, dann kochen Sie den Klassiker Linsen mit Spätzle zu Hause nach. Wie das Gericht gelingt, zeigt Ihnen unser Rezept!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 300 g Berglinse, grün (Puylinse)

  • 1 Stange Lauch

  • 1 Zwiebel

  • 200 g Knollensellerie

  • 1 Karotte

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 2 EL Olivenöl

  • 200 g Bauchspeck

  • 2 Blätter Lorbeer

  • 1.2 Liter Fleischbrühe

  • 50 g Walnusskerne

  • 500 g Spätzle

  • 2 EL Apfelessig

  • 1 EL Sojasauce

  • 8 Wiener Würstchen

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Berglinsen in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Lauch von äußeren Blättern befreien, sorgfältig waschen, die Enden abschneiden und in feine Scheiben schneiden. Sellerie und Karotten schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken.

  2. 2

    Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel hineingeben und glasig schwitzen. Speck im Ganzen zugeben und kurz mit anbraten. Lauch, Sellerie und Karotten zugeben und unter Rühren mit anschwitzen. Linsen und Lorbeerblätter zugeben, Brühe angießen und alles für 25-30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Linsen sollten bissfest sein.

  3. 3

    Inzwischen die Walnusskerne grob zerkleinern und in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl goldbraun rösten.

  4. 4

    Spätzle nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser garen.

  5. 5

    Linsen mit Apfelessig, Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Lorbeerblätter und Bauchspeck entfernen. Nach Belieben kann der Bauchspeck in kleine Würfel geschnitten und zurück in den Eintopf gegeben werden. Die Würstchen in die heißen linsen geben und 5 Minuten aufwärmen. Petersilie bis auf 2 EL zugeben und einrühren.

  6. 6

    Spätzle abgießen, abtropfen lassen und mit Linsen, Walnusskernen und Petersilie garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4392kJ 52%

    Energie

  • 1049kcal 52%

    Kalorien

  • 88g 34%

    Kohlenhydrate

  • 70g 100%

    Fett

  • 31g 62%

    Eiweiß

Schwäbischer Linseneintopf: Linsen mit Spätzle

Einen echten Klassiker der schwäbischen Küche bereiten Sie mit diesem Rezept für Linsen mit Spätzle zu. Die Kombination von würzigem Linsengemüse und den berühmten schwäbischen Eiernudeln ist in Deutschland wohl einzigartig. In Italien, dem Nudelland schlechthin, kennt man allerdings ein ähnliches Gericht: Pasta e lenticchie. Auch hier werden die kleinen Hülsenfrüchte mit Nudeln kombiniert und als Minestra, also als Eintopf, serviert. In unserem Rezept für Linsen mit Spätzle und Wienerle kochen wir zuerst die Linsen – und zwar in einer Brühe aus Lauch, Sellerie, Karotten und Zwiebeln. Zum Einsatz kommen Tellerlinsen. Die größten aus der Familie der Linsen kochen sämig weich und eignen sich daher besonders gut für Eintöpfe und Suppen. Sie können aber auch Berg- oder die in Deutschland angebauten Alblinsen verwenden. Wer die traditionelle schwäbische Spezialität vegan genießen möchte, lässt den Bauchspeck und die Wienerle einfach weg. So können Sie bei Linsen mit Spätzle auch Kalorien einsparen!

Herzhaft leckere Linsen mit Spätzle – schwäbisch schlemmen

Während die Linsen kochen, können Sie die Spätzle zubereiten. Am schnellsten geht das mit fertigen Spätzle, doch auch selbst gemachte Eiernudeln sind nicht so arbeitsintensiv, wie Sie vielleicht denken. Der Spätzleteig aus Eiern, Mehl, Wasser und Salz ist im Handumdrehen angerührt. Dann schaben Sie die Spätzle in kochendes Wasser, zum Beispiel mit einem Spätzleschaber oder einer Spätzlepresse. Nach zwei bis vier Minuten sind die schwäbischen Nudeln fertig und lassen sich zu leckeren Gerichten wie Linsen mit Spätzle oder zu einem Geschnetzelten mit Spätzle servieren.

Das Besondere an diesem typisch süddeutschen Rezept ist die Zugabe von Essig, auf die kein Schwabe bei seinen Linsen verzichtet. Wir fügen den Linsen etwas Apfelessig und einen Schuss Sojasoße hinzu. Einen Schuss Essig verleiht auch unseren sauren Kutteln eine feine Säure. Möchten Sie dem Gericht eine mediterrane Note verleihen, greifen Sie zu Balsamico-Essig und würzen Sie die Linsen zusätzlich mit Thymian. Mehr leckere Linsengerichte wie Rote-Linsen-Dal oder Linsensalat mit Möhren und Feta finden Sie in der Rezeptewelt.