Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Krümelkuchen mit Bananen

Krümelkuchen mit Bananen

Erfreuen Sie Ihre Liebsten mit einem leckeren Dessert, das geschmacklich und auch optisch überzeugt – mit unserem Rezept für Krümelkuchen mit Bananen. Diesem saftigen Gebäck können weder kleine noch große Dessert-Liebhaber widerstehen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Krümelkuchen:
  • 100 g Butter

  • 125 g Zucker

  • 150 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 2 Ei

  • 80 ml Milch

  • 3 reife Banane

  • 200 ml Sahne

  • 200 g Quark, 20% Fett in Tr.

  • 3 EL Backkakao

Utensilien

Springform mit 24 cm Durchmesser

Zubereitung

  1. 1

    Für den Krümelkuchen die weiche Butter zusammen mit dem Zucker unter Zuhilfenahme eines Handrührgeräts schaumig schlagen. Das Mehl sowie das Backpulver durchsieben. Die Eier nach und nach in das Butter-Zucker-Gemisch schlagen und unterheben. Milch, Mehl und Backpulver einrühren.

  2. 2

    Eine Springform mit Backpapier auskleiden oder leicht einfetten und den Rührteig hineingeben. Den Teig auf mittlerer Schiene bei 165 °C Ober-/Unterhitze für 25-30 Minuten backen.

  3. 3

    Den Teig vollständig auskühlen lassen und aus der Form lösen. Das obere Drittel des Rührteigbodens mit einem Messer abtrennen und in einer Rührschüssel zerbröseln.

  4. 4

    Die Bananen schälen, der Länge nach halbieren und auf dem Tortenboden verteilen. Die Sahne aufschlagen und den Quark sowie das Kakaopulver unter die geschlagene Sahne ziehen.

  5. 5

    Mit der Sahne-Quark-Masse einen Haufen über den Bananen formen und diesen vollständig mit den verbliebenen Kuchenkrümeln bedecken. Den Krümelkuchen am besten kalt genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1064kJ 13%

    Energie

  • 254kcal 13%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 13g 19%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Krümelkuchen mit Bananen: süß, fruchtig, lecker

Wenn Sie klassischen Maulwurfkuchen mögen, werden Sie unseren Krümelkuchen mit Bananen lieben! Auch dieses Gebäck punktet mit lockerem Rührteig, der mit süßen Früchten und einer fluffigen Quarkmasse getoppt wird – diese wird hier allerdings noch mit Kakao verfeinert. Abschließend wird der Kuchen mit buttrigen Rührteig-Krümeln bestreut: für eine garantiert aufsehenerregende Optik, die jede Tafel schmückt.

Servieren Sie das Gebäck als Abschluss eines festlichen Essens oder genießen Sie einfach zwischendurch ein Stück des fruchtig-schokoladigen Desserts.

Das Beste: Mit unserem Rezept ist der Kuchen kinderleicht nachzubacken und Sie benötigen dafür gerade einmal eine halbe Stunde aktive Arbeitszeit. So schnell kann süßer Genuss sein!

Übrigens: Statt Bananen passen zu Rührteig und Schoko-Quark auch frische Himbeeren, Pflaumen oder Kirschen.

Tipp: Fetten Sie bei der Zubereitung nur den Boden der Springform und nicht auch die Seiten, damit der Teig beim Backen nicht "herunterrutscht".

Krümelkuchen: Tipps für den perfekten Rührteig

Frischer, selbst gemachter Rührteig ist die Basis dieses einfachen Kuchen-Rezepts. Doch obwohl Rührteig als sehr unkompliziert gilt, gibt es bei der Zubereitung doch ein paar Dinge zu beachten, damit Boden und Krümel des Kuchens so saftig und locker werden, wie Sie es sich wünschen.

Achten Sie zunächst darauf, dass alle Zutaten vor dem Vermengen Zimmertemperatur haben. Die Butter soll weich, aber keinesfalls flüssig sein – so lässt sie sich geschmeidig verarbeiten. Rührteig hat die optimale Konsistenz erreicht, wenn er sich schwer reißend vom Rührhaken löst. Führen Sie diese sogenannte Reißprobe immer wieder aus, um zu überprüfen, wann der Teig die richtige Konsistenz aufweist.

Bananen: So erkennen Sie den optimalen Reifegrad

Reife Bananen schmecken süßer als unreife Ware und sind daher für Gebäck besser geeignet. Da das sonnengelbe Obst im Geschäft aber meist noch unreif angeboten wird, gilt es zu Hause abzuwarten, bis der Reifezustand optimal ist. Diesen erkennen Sie daran, dass die Banane nicht nur braune Flecken aufweist, sondern auch der Stiel braun gefärbt ist. Vollreife Bananen verströmen zudem einen leicht süßlichen Duft.

Tipp: Probieren Sie die beliebte Südfrucht auch unbedingt einmal auf zartem Blätterteig, wie in unserem Rezept für Bananen-Tarte mit Eis vorgeschlagen – so lecker!

Gut zu wissen: Überreife Bananen hingegen geben einen leicht alkoholischen Geruch ab. Diese Exemplare sind zur Verarbeitung für Kuchen nicht mehr geeignet, da das Fruchtfleisch zerfällt, können aber problemlos noch für Smoothies oder Eis verwendet werden.