Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Probieren Sie unsere Variante dieser traditionellen Süßspeise aus Süddeutschland: Buchteln aus Hefe, Weizenmehl und Mandelmilch gefüllt mit Holunderblütengelee – fertig in 90 Minuten!
Schließen

Holunder-Buchteln

Warmes Hefegebäck gehört in die Alpenküche wie Schnee in den alpinen Winter: Unser Buchteln-Rezept mit Holunderblütengelee ist aber nicht die einzige warm-süße Verführung, mit der wir Sie hier um den Finger wickeln wollen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

Für die Holunder-Buchteln:
  • 500 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Würfel Hefe

  • 50 ml Holunderblüten-Sirup

  • 150 ml Mandelmilch

  • 100 g Butter, flüssig

  • 2 Ei

  • 400 g Holunderblütengelee

  • etwas Puderzucker zum Besieben

Zubereitung

  1. 1

    Für den Hefeteig das Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

  2. 2

    Die Hefe, den Holunderblütensirup, die Mandelmilch, die flüssige Butter sowie die Eier hineingeben und von außen nach innen einkneten.

  3. 3

    Den Teig im Kühlschrank für 40 Min. ruhen lassen. Erneut kneten und ca. 0,5 cm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher ca. 10 cm ø Kreise ausstechen.

  4. 4

    In die Mitte der Teig-Kreise 1 TL Holunderblütengelee geben und die Hefekreise nach innen zuklappen. Die verschlossenen Teig-Buchteln nun in eine gebutterte Auflaufform geben.

  5. 5

    Den Backofen auf 180 °C Umluft oder 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen und die Buchteln für 15-20 Min. backen. Sie mögen Kuchen aus Hefeteig? Probieren Sie unser Rezept für gefüllten Hefekuchen aus! Kaltes, trübes Wetter? Bereiten Sie nach unserem Rezept einen wärmenden Holunderpunsch zu! Dazu passen saftige Kokosmakronen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4074kJ 49%

    Energie

  • 973kcal 49%

    Kalorien

  • 150g 58%

    Kohlenhydrate

  • 30g 43%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Buchteln-Rezept: Hefeteig meets Holunderblütengelee

Buchteln stammen ursprünglich aus der böhmischen Küche, haben sich in leichten Abwandlungen aber auch in die Backöfen der Sachsen, Schwaben, Bayern, Österreicher und Schlesier geschlichen: Auf den Hütten in den Alpen etwa wird das süße Gebäck aus Hefe unter dem Namen Germknödel serviert. Das Backwerk nach unserem Buchteln-Rezept schmeckt mit einer Füllung aus Holunderblütengelee sowie etwas Holundersirup im Hefeteig besonders fruchtig. Als Füllung wird beim Buchteln-Rezept aber auch je nach Region auf Rosinen, Mohn, Zwetschgen, Quark oder Marillenmarmelade gesetzt. Probieren Sie aus, in welcher Version Ihnen das Buchteln-Rezept am besten schmeckt! Immer passend dazu: selbst gemachte Vanillesauce. Wie Sie die zubereiten, lesen Sie in unserem Rezept für Apfelstrudel an Vanillesauce.

Übrigens: Falls von den Buchteln nach diesem Rezept etwas übrig bleiben sollte, können Sie die auch am nächsten Tag noch genießen – und als Topping dazu mal warme Karamellsauce probieren!

Warmes Gebäck: Süßes für die Seele

Fans von warmem, süßem Gebäck können Sie aber nicht nur mit unserem Buchteln-Rezept oder dem schon erwähnten Apfelstrudel mit Vanillesauce glücklich machen. Auch sogenanntes Schmalzgebäck wie Krapfen oder Quarkbällchen, die noch heiß in Zucker gewälzt werden, sorgen für wohlig-warme Genussmomente. Dafür lohnt sich auch ein Ausflug in die spanische Küche: Hier backt man Churros und bereitet dazu eine Schokoladensauce zu, in die das noch warme Gebäck dann gedippt wird. Viele Spanier genießen ihre Churros bereits zum Frühstück – sicher nicht so gesund wie Müsli oder Magerquark, dafür aber an grauen Morgen und bei niedrigem Energielevel eine echte Starthilfe in den Tag. Sie können alternativ auf die heiße Schokolade verzichten und Ihre Churros in Milchkaffee tauchen – dann haben Sie Ihre Tagesration an Zucker nicht schon gleich mit dem Frühstück verspeist ...