Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ähnlich einem süßen Hefezopf oder Hefekuchen: Babka ist ein Rezept aus Mittel- oder Osteuropa – super lecker finden wir!
Schließen

Babka

Wer Hefezopf mag, wird Babka lieben! Das traditionelle Ostergebäck aus Mittel- und Osteuropa wird mit Schokolade und Orange verfeinert, was dem Hefekuchen eine besonders aromatische Note verleiht. Natürlich schmeckt Babka nicht nur an Ostern! Unsere Empfehlung: Gleich ausprobieren und genießen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 125 ml Milch

  • 0.5 Würfel Hefe

  • 60 g Zucker

  • 320 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Msp. Salz

  • 1 Ei, Größe M

  • 70 g Butter, zimmerwarm

  • Mehl zum Ausrollen

  • Butter für die Form

Für die Füllung:
  • 100 g Schokolade

  • 90 g Butter, zimmerwarm

  • 0.5 Orange, unbehandelt

  • 2 EL Backkakao

  • 60 g Puderzucker

  • 60 g Walnusskerne

Zum Glasieren:
  • 2 EL Orangenmarmelade

Utensilien

Kastenform (30 cm Länge)

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig Milch lauwarm erwärmen und in eine große Schüssel geben. Hefe hinein bröseln und mit 1 EL Zucker unter Rühren darin auflösen. 10-15 Minuten zugedeckt gehen lassen. Mehl, Salz, Ei, übrigen Zucker und Butter zugeben und mit der Küchenmaschine, mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  2. 2

    Für die Füllung Schokolade in kleine Stücke brechen oder hacken. Mit Butter über einem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Orange heiß waschen, trocken tupfen und Schale fein abreiben. Orangenschale, Backkakao und Puderzucker mit der Schokoladenbutter gut verrühren. Füllung abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Walnüsse grob hacken.

  3. 3

    Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Hefeteig darauf zu einem großen Rechteck (ca. 30 x 40 cm) ausrollen. Mit der Füllung bestreichen, dabei rundherum 1-2 cm Teig frei lassen. Mit Nüssen bestreuen. Teig von einer Längsseite her fest aufrollen. Enden und Längskante gut andrücken und die Rolle längs mit einem scharfen Messer durchschneiden. Beide Hälften mit den Schnittflächen nach oben nebeneinanderlegen und am oberen Ende vorsichtig zusammendrücken. Nun kordelartig ineinander verschlingen, dabei zeigen die Schnittflächen weiter nach oben. Unteres Ende ebenfalls zusammendrücken. Das Ganze vorsichtig in eine gefettete Kastenform heben und nochmals zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

  4. 4

    Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Babka im unteren Drittel des Ofens ca. 30 Minuten backen, bei Bedarf die letzten 5-10 Minuten Oberfläche locker mit Backpapier abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Orangenmarmelade unter Rühren erwärmen, nach Belieben durch ein Sieb streichen. Babka damit bepinseln und ganz abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1445kJ 17%

    Energie

  • 345kcal 17%

    Kalorien

  • 37g 14%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 6g 12%

    Eiweiß

Babka: Ostergebäck mit Tradition

Gebäck aus Hefeteig ist eine kulinarische Tradition, die an Ostern nicht fehlen darf. Ob als Osterzopf, Osterlamm oder Osterkranz: Hefegebäck gehört zum Osterfest einfach dazu. Eine schmackhafte Alternative zu bekanntem Ostergebäck ist Babka. Das Grundrezept für den süßen Hefekuchen stammt aus dem mittel- und osteuropäischen Raum und ist in vielen Versionen bekannt und verbreitet. Vor allem im jüdischen und polnischen Kulturkreis ist Babka ein beliebter Osterkuchen, der mal mit, mal ohne Füllung zubereitet wird. Weitere Klassiker der jüdischen Küche finden Sie bei unseren jüdischen Rezepten!

Bei unserem Babka-Rezept bekommt der Hefezopf eine Füllung aus Schokolade, Orange und Walnüssen – eine köstlich-knackige Kombination! Um den fruchtigen Geschmack zu unterstreichen, wird das Gebäck mit Orangenmarmelade glasiert. Allein der Duft ist unwiderstehlich! Als Topping können Sie auch Zuckerguss verwenden, ganz nach Ihrem Geschmack. Ein paar Schokostreusel obendrauf – und fertig ist der Osterkuchen mit Tradition!

Babka und Hefezopf: Das Rezept macht den Unterschied

Hobbybäcker wissen: Hefeteig braucht Zeit und Geduld, das Ergebnis aber lohnt jeden Aufwand. Hefeteig ist herrlich wandelbar und Basis für beliebtes Backwerk wie Brot, Fladen und Kuchen. Im Vergleich zum klassischen Hefezopf gilt Babka gemeinhin als etwas einfacher in der Herstellung – was aber natürlich vom jeweiligen Backrezept abhängt. Und wer einmal ein erfolgreiches Rezept für Hefeteig gefunden hat, bleibt ohnehin meist dabei. In jedem Fall lautet unsere Empfehlung: Ausprobieren! Nur so kann aus einem Rezept Ihr Lieblingsrezept werden – wie zum Beispiel unser Babka-Kuchen. Tipp: Probieren Sie auch gleich mal unser Zupfbrot mit Banane und unseren Kardamom-Hefezopf. Denn Hefegebäck macht happy! Oder einfacher formuliert: Einfach lecker!