Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Dickflüssige Schokoladensoße und dazu frisch frittierte Churros: ein Snacktraum, der bei vielen die Erinnerung an den letzten Spanien-Urlaub weckt. Mit unserem Churros-Rezept holen Sie sich spanisches Flair nach Hause!

Churros

Frisch frittierte Churros: ein Genusstraum, der bei vielen die Erinnerung an den letzten Spanien-Urlaub weckt. Mit unserem Churros-Rezept holen Sie sich spanisches Flair nach Hause!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Churros
  • 70 g Butter

  • 50 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 250 g Mehl

  • 2 Ei

  • 1 Liter Öl zum Frittieren

  • 1 Zimtzucker

Für die Schokoladensoße
  • 200 g Sahne

  • 1 Prise Salz

  • 50 g Butter

  • 1 Vanilleschote

  • 200 g Zartbitterschokolade

Utensilien

Spritztüte mit Sternaufsatz

Zubereitung

  1. 1

    Für die Churros 400 ml Wasser, Butter, Zucker und Salz kurz aufkochen. Den Topf von der Herdplatte ziehen, das Mehl zu der heißen Flüssigkeit geben und mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig vermengen. Anschließend den Topf wieder auf die Herdplatte stellen und unter ständigem Rühren erhitzen. Dabei den Teig ca. 1 Minute abbrennen bis sich eine weiße Schicht am Boden des Topfes gebildet hat.

  2. 2

    Die Masse abkühlen lassen und anschließend in eine Rührschüssel geben. Eier mit den Knethaken eines Mixers einarbeiten und zu einem glatten, zähen Teig verarbeiten.

  3. 3

    Das Öl in einem großen Topf auf ca. 170° Grad erhitzen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit Sternaufsatz füllen, daraus direkt in das heiße Öl ca. 10 cm lange Teigstreifen gleiten lassen und ausbacken bis sie goldbraun sind. Zum Abtropfen auf Küchenpapier legen und noch heiß in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen.

  4. 4

    Für die Schokoladensoße Sahne, Salz, Butter und das Mark der Vanilleschote langsam in einem Topf erhitzen bis die Butter geschmolzen ist. Die Schokolade klein hacken, mit in den Topf geben und langsam schmelzen lassen.

  5. 5

    Die Churros lauwarm mit Schokoladensoße als Dip servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4664kJ 56%

    Energie

  • 1114kcal 56%

    Kalorien

  • 95g 37%

    Kohlenhydrate

  • 79g 113%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Churros-Rezept: eine besondere Frühstücks-Spezialität

Jedes Land hat seine eigenen Frühstückstraditionen. Während beispielsweise in Frankreich das Frühstück aus Café au Lait (Milchkaffee) und einem Croissant besteht und in China morgens eine leichte Nudel- oder Reissuppe genossen wird, gibt es in Spanien, Portugal und einigen Ländern Lateinamerikas eine ganz besondere Leckerei: die Churros. Churros sind eine Art Spritzgebäck aus Brandteig, die in heißem Öl oder Fett frittiert werden.

Klassischerweise wird das Schmalzgebäck zusammen mit der typisch spanischen Trinkschokolade genossen. Die spanische "Chocolate" ist viel dickflüssiger, als wir das gewohnt sind. In Spanien wird die Trinkschokolade aus geschmolzener Zartbitterschokolade und Stärke hergestellt, wodurch sie ihre typische Konsistenz erhält.

Worauf Sie beim Churros backen achten sollten

Wenn Sie Churros selber machen, achten Sie bei der Herstellung des Teiges darauf, dass Sie das ganze Mehl auf einmal in den Topf geben, so können Sie Klümpchenbildung vermeiden. Beim Rühren des Brandteiges sollten Sie wirklich so lange rühren, bis sich der Teig gut vom Topfboden löst. Durch diesen Vorgang wird Luft im Teig eingeschlossen, die dafür sorgt, dass Ihre Churros später schön locker werden.

So werden Churros traditionell gegessen

In Spanien werden die "Churros con Chocolate" in der Regel in einer "Churrería" gegessen, die es dort an jeder Ecke gibt. Diese Cafés öffnen bereits in den frühen Morgenstunden, um auch den Arbeitern der Frühschicht ein traditionelles Frühstück zu ermöglichen. Bei vielen Jugendlichen hat es sich zudem durchgesetzt, nach einer fröhlichen Nacht auf dem Nachhauseweg noch einen kleinen Stopp in der Churrería einzulegen, um die Partynacht mit einer Portion Churros und einer heißen Schokolade ausklingen zu lassen. Mit unserem Churros-Rezept können Sie die spanische Frühstücksspezialität ganz leicht selber backen.

Tipp: Spanien-Liebhaber finden in unserer Rezepteübersicht viel Wissenswertes über weitere spanische Leckereien und Zutaten zum Kochen und Backen. Entdecken Sie zum Beispiel unser Fischgratin-Rezept und genießen Sie ein leichtes mediterranes Gericht.

Frittierte Leckereien – nicht nur aus Spanien

Leckere Backwaren nicht im Ofen zuzubereiten, sondern in Öl auszubacken, ist keine spanische Erfindung. Zahlreiche Länder haben ihre eigenen Rezepte für Schmalzgebäcke: In Deutschland ist beispielsweise der Krapfen oder Berliner sehr beliebt, der traditionell in der Faschingszeit genossen wird und in der amerikanischen Kultur gilt der Donut als leckerer Snack zum Frühstück. Der Unterschied zum Churro: Sowohl beim Donut als auch beim Berliner kommt anstelle des Brandteiges Hefeteig zum Einsatz, wodurch die Leckereien ihren typischen Geschmack erhalten.