Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

So schmeckt der Herbst: Kürbissuppe vom Butternut mit Kokosmilch und leichter Currynote.
Schließen

Butternut Suppe

Der Butternutkürbis ist ein sehr ergiebiger Speisekürbis, da er nur wenig Kerne hat. Sein leicht buttriger Geschmack eignet sich für viele Gerichte. So zum Beispiel auch für unser exotisches Butternut-Suppe-Rezept mit Kokosmilch und Curry.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 800 g Butternut-Kürbis

  • 2 EL Rapsöl

  • 1 Zwiebel, mittelgroß

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 400 ml Kokosmilch

  • 2 EL Currypulver

  • 1 TL Muskatnuss

  • 1 Ingwer

  • 1 Prise Salz, Pfeffer

Außerdem:
  • Minze

Zubereitung

  1. 1

    Für die Butternut-Suppe den Kürbis mit einem scharfen Messer halbieren und entkernen. Den Kürbis in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel pellen, von Strunk befreien und fein würfeln.

  2. 2

    Das Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und die Kürbiswürfel für 2 Minuten unter starker Hitze anschwitzen. Die gehackte Zwiebel nach einer Minute dazugeben und mit anschwitzen. Den Knoblauch pellen und mit einer Knoblauchpresse über dem Topf auspressen. Den Ingwer schälen, fein hacken und ebenfalls zum Kürbis geben.

  3. 3

    Mit Gemüsebrühe ablöschen und für 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die Hitze etwas reduzieren, mit Kokosmilch auffüllen und den Kürbis bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

  4. 4

    Die Suppe vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Currypulver, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Minze waschen und trockenschütteln.

  5. 5

    Die Butternut-Suppe mit frischer Minze garniert servieren und noch heiß genießen. Entdecken Sie auch unsere weiteren Kürbissuppen-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 502kJ 6%

    Energie

  • 120kcal 6%

    Kalorien

  • 11g 4%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Butternut-Suppe-Rezept: Kürbissuppe für Kochanfänger

Kürbissuppe ist ein tolles Herbstessen: wärmend, lecker, vielfältig sowie schnell und einfach zubereitet. Dabei ist eine Gemüsecremesuppe auch für Kochanfänger sehr gut geeignet. Sie brauchen keine besonderen Schneidtechniken zu beherrschen und müssen das verwendete Gemüse lediglich grob hacken, alle Zutaten etwas anbraten, mit Brühe oder Wasser ablöschen, etwas köcheln lassen, durchpürieren, würzen, fertig. Dabei können Einsteiger gut den Umgang mit verschiedenen Lebensmitteln und das Kochen üben, schiefgehen kann kaum etwas. Eine Kürbissuppe ist beispielsweise auch ein tolles Gericht, das Sie zusammen mit Kindern zubereiten können.

Bei der Wahl der Zutaten sind Sie dabei ziemlich frei. Entweder Sie bereiten unser Butternut-Suppe-Rezept zu und genießen die exotischen Geschmacksnuancen mit cremiger Kokosmilch und würzigem Curry. Statt Butternusskürbis können Sie aber auch andere Speisekürbisse wie Hokkaido- oder Muskatkürbis verwenden. Den leuchtend orangen Hokkaidokürbis etwa nehmen Sie für unser Kürbis-Kokos-Suppe-Rezept. Sie können Ihrer Suppe auch eine etwas dickere Konsistenz geben, indem Sie noch ein paar Kartoffeln mitkochen. Eine fruchtige Variante liefert Ihnen unser Kürbis-Birnen-Suppe-Rezept. Karotten, Ingwer, eine Einlage aus Würstchen oder Fleischwürfeln, verfeinert mit Sahne oder Schmand: Erlaubt ist bei Ihrer ganz persönlichen Kürbissuppe, was Ihnen am besten schmeckt!

So bereiten Sie den Butternutkürbis am besten zu

Unser Butternut-Suppe-Rezept ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wie Sie das herbstliche Gemüse genießen können. Der Butternusskürbis besticht durch seinen feinen Buttergeschmack, er hat eine blassgelbe Schale, helloranges Fruchtfleisch und ist birnenförmig. Die Schale ist zwar sehr fest, dafür aber ziemlich dünn. Mit einem Kartoffelschäler können Sie den Kürbis ganz leicht schälen. Wenn Sie ein Gemüsegericht zubereiten möchten, bei dem die verschiedenen Zutaten nur kurz angedünstet werden und eine knackige Konsistenz behalten sollen, ist es ratsam, den Butternusskürbis zu schälen, da die Schale relativ lang braucht, bis sie gar ist. Bei unserem Butternut-Suppe-Rezept können Sie allerdings getrost auf das Schälen verzichten. Beim Kochen wird die Hülle weich genug, dass sie dann fein püriert werden kann. Auch für die Zubereitung im Backrohr als Ofengemüse müssen Sie den Kürbis nicht unbedingt schälen.

Bevor Sie unser Butternut-Suppe-Rezept ausprobieren oder ein anderes leckeres Kürbisgericht kochen, können Sie sich in unserem Lebensmittelwissen Butternusskürbis noch viele wichtige Informationen und wertvolle Tipps holen.