Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Edamame sind total im Trend und nicht nur ein Muss im Sushi-Restaurant, sondern auch für den heimischen Snack-Abend.
Schließen

Edamame

Mit dem Edamame-Rezept gelingt Ihnen der japanische Klassiker spielend: Ob als Snack zum Bier (wie er in Japan in Kneipen gereicht wird) oder mit Tofu oder Nudeln als Hauptgericht – die Soja-Spezialität findet auch bei uns immer mehr Fans.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 1 kg Edamame (Sojabohne)

  • 3 EL Meersalz

  • 3 TL Sesamöl

  • 3 TL Sesamsamen

  • 1 TL Knoblauchgranulat

  • 2 TL Chiliflocken

Zubereitung

  1. 1

    Einen großen Topf mit 2 L Wasser zum Kochen bringen. Salz und Edamame hineingeben. Für 5-6 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl anrösten.

  3. 3

    Edamame in ein Sieb abgießen und zurück in den Topf geben. Sesamöl, Sesamsamen, Knoblauchgranulat und Chiliflocken in den Topf geben und alles gut vermengen. Nach Belieben noch mehr Salz oder Chiliflocken hinzufügen.

  4. 4

    Edamame in eine große Schale füllen und noch heiß servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1043kJ 12%

    Energie

  • 249kcal 12%

    Kalorien

  • 14g 5%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Edamame-Rezept: japanischer Klassiker aus der Sojabohne

In japanischen Kneipen gehören sie zum Bier wie bei uns Erdnüsse oder Chips. Was aber genau sind eigentlich Edamame? Und wie lassen sich Edamame zubereiten? Die Antwort auf die zweite Frage finden Sie in unserem Edamame-Rezept – und auch die erste Frage ist leicht beantwortet: Edamame nennt man Sojabohnen, die noch nicht ganz reif sind. Sie werden üblicherweise noch in der Schote, in der sie am Stängel einer Sojabohnenpflanze wachsen, gekocht. Essen tut man aber anschließend nur die Sojabohne selbst – lösen Sie sie mit den Fingern aus der Schote oder saugen Sie sie heraus, beides ist erlaubt. Bei der Zubereitung nach unserem Edamame-Rezept werden die Bohnen mit geröstetem Sesam und Sesamöl sowie Knoblauch und Chili gewürzt, was den nussigen Geschmack des Sojas gut ergänzt. Edamame werden derzeit auch in der westlichen Küche entdeckt: Vegetarier und Veganer schätzen sie ebenso wie Sportler als Eiweißlieferanten. Genießen Sie einen warmen oder kalten Snack mit unserem Edamame-Rezept, kombinieren Sie die Edamame mit Nudeln, Tofu oder gerösteten Erdnüssen.

Soja – Eiweißlieferant für Veganer und Laktoseintolerante

Soja ist in der gesamten asiatischen Küche ein fester Bestandteil, ob gekocht – aus reifen Sojabohnen – oder aus noch leicht unreifen – wie in unserem Edamame-Rezept, geröstet, gemahlen, als Milch oder Öl. Ein Blick auf die Nährwerttabelle zeigt, dass Soja wertvolles Eiweiß liefert – was gerade die Sojamilch als Ersatz für Kuhmilch bei Laktoseintoleranz oder bei einer veganen Lebensweise sehr beliebt macht. Testen Sie zum Beispiel unser Rezept für fruchtigen Soja-Shake: Der schmeckt nicht nur Veganern, er ist, aus tiefgekühlten Erdbeeren und Himbeeren zubereitet und mit Ahornsirup verfeinert, im Sommer auch eine leckere Alternative zum klassischen Milchshake für alle, die eine erfrischende Zwischenmahlzeit lieben. Auch unser Rezept für Sojabohnen-Tomatensuppe ist vegan: Sie bereiten die Suppe aus getrockneten Sojabohnen zu; mit Zwiebeln, Paprika und Tomatenmark sowie einem Schuss Tabasco wird daraus eine würzige Vorspeise oder ein leichtes Hauptgericht.