Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Brownies mit Walnüssen

Brownies mit Walnüssen

Halb Kuchen, halb Nachtisch: Leckeren Brownies mit Zartbitter-Schokolade kann niemand widerstehen. Wir erklären, wie Ihre Brownies besonders saftig werden, und geben Tipps für die Zubereitung von veganem Schoko-Gebäck.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

25 Portionen

Für die Brownies:
  • 200 g Butter

  • 4 Ei

  • 180 g Zucker

  • 0.5 Vanilleschote

  • 80 g Couverture, zartbitter

  • 100 g Walnusskern

  • 100 g Weizenmehl

  • 0.5 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

Zum Besieben:
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. 1

    Vanillemark wie unten beschrieben herauskratzen.

  2. 2

    Die weiche Butter, Eier, Zucker, Vanillemark in einer entsprechend großen Schüssel mit dem Rührbesen des Handrührgeräts schaumig rühren.

  3. 3

    Kuvertüre grob hacken und in einer Schüssel überm Wasserbad schmelzen lassen und unter die Eiermasse rühren.

  4. 4

    Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad). Ein tiefes Backblech mit Backpapier so auslegen, dass es an den Rändern hochsteht.

  5. 5

    Die Walnusskerne grob hacken. Das gesiebte Mehl mit Backpulver und Salz unter die Eiermasse rühren. Zuletzt die Walnüsse untermengen.

  6. 6

    Die Masse auf dem Backblech verteilen, sie sollte etwa 2 cm hoch sein. Gut geignet sind dafür verschiebare Backbleche. Im Backofen 30-35 Minuten backen.

  7. 7

    Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. In Quadrate schneiden, mit Puderzucker besieben und anrichten.

  8. 8

    Tipp: Probieren Sie auch unser klassisches Brownie Rezept, sahnigen Maulwurfkuchen, französischen Zuckerkuchen, leckere Grießschnitten oder dieses Nusskuchen-Rezept! Tolle Nutella-Rezepte finden Sie hier! Lust auf weihnachtliche Leckereien? Probieren Sie unser köstliches Stollen-Rezept und diesen würzigen Rotweinkuchen!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 670kJ 8%

    Energie

  • 160kcal 8%

    Kalorien

  • 12g 5%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Rezept für Brownies mit Walnüssen: das Original-Rezept

Brownies stammen aus der amerikanischen Küche und sind typisch für ihren weichen, klebrigen Teig mit viel dunkler Schokolade, Kakao und Butter. Erfunden wurden die kleinen quadratischen Schoko-Häppchen im Palmer House Hotel in Chicago Ende des 19. Jahrhunderts. Der Koch sollte sich ein Dessert einfallen lassen, das kleiner ist als ein Kuchen, dennoch einem Gebäck ähnelt und mit der Hand gegessen werden kann. Bis heute sind klassische Brownies viel reichhaltiger als ein Kuchen, werden aber oft wie dieser zum Kaffee oder Tee gegessen. In den USA verwendet man bei der Herstellung des Schokoladen-Gebäcks spezielle rechteckige Backformen, aber Brownies vom Backblech sind genauso lecker. Verstreichen Sie den Teig nur nicht zu dünn auf dem Blech, damit er beim Backen nicht austrocknet.

Nach dem Original-Brownie-Rezept von 1893 wurde das Gebäck übrigens – wie bei unserem Rezept für Brownies mit Walnüssen – mit Nüssen und außerdem einer Schicht Aprikosengelee bedeckt serviert.

Rezept für Brownies mit Walnüssen: So gelingt das Gebäck

Zwei Dinge sind für die saftige Konsistenz von Brownies entscheidend: Die Verwendung von reichlich Fett und Eiern im Teig und die richtige Länge der Backzeit. Butter und Schokolade (die auch Fett enthält) sowie vier Eier sorgen bei unserem Rezept für Walnussbrownies für den weichen Teig-Kern. Testen Sie trotzdem immer wieder während des Backens, ob der Teig nicht bereits austrocknet. Jeder Ofen ist unterschiedlich. Falls Ihrer besonders große Hitze entwickelt, sind die Brownies vielleicht schon vor den angegebenen 30 Minuten Backzeit fertig. Machen Sie die Stäbchenprobe und holen Sie die Küchlein lieber fünf Minuten früher aus dem Backrohr, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Sie haben Probleme beim Schmelzen der Schokolade? Sie gerinnt immer oder wird hart beim Umrühren? Unser EDEKA-Experte Kevin von Holt erklärt Ihnen in unserem Ratgeber-Artikel, worauf Sie beim Schmelzen von Kuvertüre achten müssen.

Rezept für Brownies mit Walnüssen: Vegane Variante

Ja, auch mit rein pflanzlichen Zutaten lässt sich saftiges Gebäck mit Schokolade backen. Bei einem veganen Brownie-Rezept tauschen Sie die Butter gegen pflanzliche Öle, zum Beispiel Kokosöl, aus, auch Tahina (Sesampaste) ist geeignet, da sie einen hohen Fettanteil hat. Als Ei-Ersatz verwenden Sie zum Beispiel Apfelmus, dieses bindet den Teig ähnlich wie Ei. Die restlichen Zutaten (Zartbitter-Schokolade, Mehl, Kakao, etwas Zucker) bleiben gleich.

Für ein Brownie-Rezept mit glutenfreiem Mehl tauschen Sie am besten das Weizenmehl gegen eine Mischung ohne das Klebereiweiß aus: Tapiokamehl und Kartoffelstärke sind hier eine gute Wahl.

Ähnliche Rezepte