Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Zarter Blumenkohl lässt sich mit frischen Zutaten im Handumdrehen in einen leckeren Auflauf verwandeln. Kosten Sie die Blumenkohlauflauf-Rezepte von EDEKA!

Blumenkohlauflauf

Knackige Blumenkohlröschen mit würzigem Lauch und Kartoffeln zu einem appetitlichen Blumenkohlauflauf gebacken. Eine gute Basis, die Sie zusätzlich mit Muskat verfeinern. So garantiert unser Rezept Genuss und macht satt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 800 g Kartoffel

  • 600 g Blumenkohl

  • Salz

  • 0.5 Zitrone

  • 25 g Butter

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 25 g Weizenmehl (Type 405)

  • 200 g Sahne

  • 200 ml Gemüsebrühe

  • 1 TL Senf

  • 1 EL Saure Sahne

  • 1 Msp. Muskat, gemahlen

  • Pfeffer

  • 50 g Emmentaler, gerieben

  • 1 Stange Lauch

  • 100 g Cheddarkäse, gerieben

  • 1 Stängel Petersilie

Außerdem:
  • Butter für die Form

Zubereitung
  1. 1

    Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm Würfel schneiden. Blumenkohl vom Grün befreien, in kleine Röschen schneiden und waschen. Den übrigen Strunk ggf. schälen und klein schneiden. Kartoffelwürfel in Salzwasser aufsetzen und für ca. 10 Minuten garen. Nach ca. 5 Minuten der Garzeit den Saft einer halben Zitrone, die Blumenkohlröschen und den Strunk zugeben und die restlichen 5 Minuten zusammen garen.

  2. 2

    Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebel und Knoblauch schälen, würfeln und andünsten. Mehl einrühren und kurz hell anschwitzen. Die Sahne und Brühe nach und nach mit einem Schneebesen einrühren. Unter gelegentlichem Rühren aufkochen und so lange köcheln lassen, bis die Soße angenehm angedickt ist. Die Soße mit Senf, saurer Sahne, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Emmentaler unterrühren.

  3. 3

    Eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) fetten. Kartoffeln und Blumenkohl abgießen und gleichmäßig in der Form verteilen. Lauch in Ringe schneiden und unterrühren. Mit der Sahnesoße gleichmäßig übergießen und mit Cheddar bestreuen.

  4. 4

    Den Blumenkohlauflauf im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene für ca. 35 Minuten backen.

  5. 5

    Die Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Blumenkohlauflauf aus dem Ofen nehmen und mit Petersilie bestreut servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2487kJ 30%

    Energie

  • 594kcal 30%

    Kalorien

  • 53g 20%

    Kohlenhydrate

  • 37g 53%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß

Blumenkohlauflauf-Rezept: mit Kartoffeln und Lauch

Geht es an die Kalorien, hält sich Blumenkohl zurück und trägt daher auch kaum welche zu den unterschiedlichen Gerichten bei, in denen er mal prominentere – etwa in unserem Blumenkohl-Hack-Auflauf oder als Blumenkohlbombe –, mal weniger auffällige Rollen übernimmt. Denn da er einen zwar unverkennbaren, dennoch dezenten Geschmack mitbringt, lässt er sich wunderbar mit den verschiedensten Gewürzen, Kräutern und Zutaten kombinieren. Auch in einem Auflauf: Nehmen Sie beispielsweise Butter, Gemüsebrühe, Zitronensaft und eine Prise Muskat, dazu eine Soße aus Paprikapulver, Emmentaler, Johannisbrotkernmehl und Petersilie – in 20 Minuten ist unser Blumenkohlauflauf im Ofen, nach weiteren 25 Minuten steht er auf dem Tisch. Perfekt dazu passen selbst gemachte Kartoffellaible; kleine, aus Kartoffeln, Majoran und Emmentaler geformte Laibchen, die sich durch ihre weiche Konsistenz und ihr würziges Aroma geschmacklich hervorragend als Beilage für den goldbraun gebackenen Blumenkohlauflauf eignen.

Tipp: Achten Sie beim Kauf von Blumenkohl darauf, dass die Blätter noch eng an den Röschen anliegen und nicht welk sind. Verfärbungen sollten Sie auch nirgendwo finden. So erkennen Sie frische Ware für unseren Blumenkohlauflauf, der am Ende nur eine von vielen Optionen darstellt. Wie Sie Blumenkohl grundsätzlich zubereiten können, verraten wir Ihnen gerne.

Blumenkohlauflauf mit Käse verfeinern statt überbacken

Berühmt ist Blumenkohl auch für seine Nährstoffe. So enthält er auch gegart noch Vitamin B9, ist außerdem reich an Vitamin C. Ein weiterer Grund, unseren Auflauf mit Blumenkohl zuzubereiten, den Sie übrigens nicht nur in traditionellem Sinne überbacken. Zusätzlich zu einer Decke aus Cheddar geben Sie Emmentaler als Teil der Soße in die Auflaufform, sodass er zwischen dem Gemüse schmilzt. So wird unser Blumenkohlauflauf noch ein Stück cremiger. Ähnlich wie unser Blumenkohl-Gratin. Sehr gut dazu passen frische Salate mit Gurken, Tomaten, Radieschen oder Möhren. Auch Fisch, etwa Seelachs oder Dorade, lässt sich bestens gut mit dem sanften Geschmack von Blumenkohl kombinieren. So fein der Blumenkohl aus dem Ofen kommt, so lecker lässt er sich auch – zum Beispiel als Blumenkohl-Schnitzel – in der Pfanne zubereiten! Theoretisch können Sie ihn sogar am Stück im Ofen rösten. Eine weitere Option stellt unsere Lachs-Blumenkohl-Quiche dar. Das Tolle an ihr ist, dass Sie sie lange warmhalten können und so auch Nachzügler noch ein herrliches Essen genießen können. Zudem schmeckt Ihre Quiche auch kalt am nächsten Tag noch fantastisch.

Tipp: Theoretisch können Sie für einen Auflauf auch Tiefkühlblumenkohl verwenden. Kaufen Sie ihn frisch, sollten Sie sich innerhalb von vier, maximal fünf Tagen an unser Rezept machen. So lang hält sich Blumenkohl im Gemüsefach Ihres Kühlschranks – und eignet sich dann auch als Basis für einen leckeren Low-Carb-Auflauf.