Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Birnenkuchen in Herzform

Birnenkuchen in Herzform

Die intensive Süße reifer Birnen eignet sich perfekt für aromatische Desserts. Unser saftiger Birnenkuchen nutzt das charakteristische Aroma der Frucht für ein Backwerk, das durch seine Herzform einen Blickfang auf der Kaffeetafel bildet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

  • 350 g Weizenmehl

  • 125 ml Vollmilch

  • 0.5 Hefewürfel

  • 3 Birne

  • etwas Butter

  • 160 g Zucker

  • 4 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 150 g Butter

  • 75 ml Rum, braun

  • 125 g Aprikosenmarmelade

Zubereitung

  1. 1

    100 g Mehl in eine Schüssel sieben und dann in der Mitte eine Mulde formen. Die lauwarme Milch hineingeben und die Hefe darin auflösen. Mit dem Mehl verrühren und 30 Minuten zugedeckt aufgehen lassen.

  2. 2

    In der Zwischenzeit die Birnen schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte in dünne Spalten schneiden. eine Herzbackform mit ca. 1,5 Liter Inhalt fetten und die Birnenspalten darin fächerförmig verteilen.

  3. 3

    Das restliche Mehl, 30 g Zucker, Eier, Salz und weiche Butter in eine zweite Schüssel geben, die Hefemischung hinzu fügen und alles mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In die Herzform füllen und weitere 30 Minuten aufgehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

  4. 4

    Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen. In der Zwischenzeit den restlichen Zucker mit 200 ml Wasser aufkochen, abkühlen lassen und den Rum unterrühren.

  5. 5

    Den fertig gebackenen Kuchen in der Form kurz abkühlen lassen, auf einen Teller stürzen und mit der Rum-Zucker-Lösung beträufeln. Die Konfitüre erwärmen, glattrühren und auf den Kuchen streichen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne

  6. 6

    Probieren Sie auch dieses Ofenschlupfer-Rezeptmit Birnen und unser Schokotörtchen-Rezept aus!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2135kJ 25%

    Energie

  • 510kcal 26%

    Kalorien

  • 67g 26%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Herzlich genießen: Birnenkuchen-Rezept

Frische, dünn geschnittene Birnenspalten verleihen bei unserem Birnenkuchen-Rezept einem geschmeidigen Hefeteig eine fein-fruchtige Süße. Der in dekorativer Herzform ausgebackene Kuchen wird außerdem mit einer Rum-Zucker-Lösung beträufelt, die den Teig extra saftig macht. Die Schicht Aprikosenmarmelade, die zum Schluss auf dem Kuchen verstrichen wird, ergänzt das fruchtige Aroma perfekt. Mit diesem Kuchen drücken Sie auf optische wie kulinarische Weise aus, dass Liebe durch den Magen geht. Falls Sie keine Herzform besitzen, lässt sich der Teig aber natürlich auch in einer Springform backen. Für einen dünnen Kuchen empfehlen wir unser Rezept für eine Birnen-Tarte, die auf einem einfachen Rührteig basiert. Eine feinere Alternative ist eine Birnenwähe, bei der ein süßer Guss aus Eiern und Milch, Rahm oder Schmand den Kuchen verfeinert. Als handliche Häppchen für den Kindergeburtstag oder das Party-Buffet bieten sich Birnen-Muffins an, die genauso unkompliziert in der Zubereitung sind. Eine Joghurt-Haube und knusprige Streusel runden das Gebäck raffiniert ab.

Kuchen und Desserts mit Birnen: in jeder Form lecker

Ein Hit auf jeder Kaffeetafel ist außerdem unser raffinierter Käse-Birnenkuchen. Der Boden erhält durch gemahlene Haselnüsse ein feines Aroma, die Quarkmasse durch Vanillepuddingpulver. Auch bei dieser Kreation sorgen Streusel als oberste Schicht für einen knackigen Biss. Möchten Sie die Birne buchstäblich in den Mittelpunkt stellen, ist unser Birnen-Schokoladen-Kuchen ein Tipp. Bei dem Kastenkuchen werden die Früchte im Ganzen in den Teig gebacken – das schindet beim Anschneiden und Reinbeißen Eindruck! Schokoliebhaber sollten auch einmal unsere Birnen-Nutella-Trifle ausprobieren, die die süße Frucht mit Nussnougatcreme kombiniert. Ob Birnenkuchen-Rezept oder Dessert, mit ihrem charakteristischen Aroma und der saftigen Konsistenz ist das Obst erst Wahl bei den Zutaten für Süßspeisen.

Ähnliche Rezepte