Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Ein Paella-Rezept

Paella-Rezepte: kulinarische Klassiker der spanischen Küche

Steht eine goldgelbe Paellapfanne mit Meeresfrüchten und Fleisch duftend auf dem Tisch, fühlen Sie sich ein Stück weit wie im Urlaub in Spanien. Genießen Sie die mediterrane Spezialität mit unseren Paella-Rezepten!

Reis de luxe: Paella-Rezepte

Ursprünglich stammt die Paella aus der Gegend um Valencia und erhielt ihren Namen von der runden Pfanne mit zwei Griffen, in der sie zubereitet wird. Traditionell wird das spanische Nationalgericht über dem offenen Feuer auf einem speziellen, dreifüßigen Paellagrill gekocht. Mit unserem Paella-Rezept gelingt Ihnen dieses Reisgericht aber auch auf dem heimischen Herd. Eine Paella ist übrigens ganz hervorragend geeignet, wenn Sie viele Gäste erwarten, denn sie lässt sich wunderbar vorbereiten und warmhalten. Zudem können Sie sie ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben zubereiten und die Zutaten variieren.

Paella-Rezepte: vielseitig und lecker

Für eine klassische Paella werden Kaninchen und Hühnchen, grüne und weiße Bohnen, Tomaten und süße Paprika verwendet, hin und wieder kommen Artischocken, Erbsen und Rosmarinzweige zum Einsatz. Vegetarier kommen mit einer fleischlosen Variante voll auf ihre Kosten! In unserem vegetarischen Paella-Rezept verwenden wir erntefrische Zutaten wie grüne Bohnen, Paprika, Zucchini, Auberginen und Tomaten. Glanzpunkt sind die Kichererbsen, die der Reispfanne den letzten Schliff verleihen. Als typisches Paellagewürz dient immer Safran, der neben dem charakteristischen Geschmack für die typische gelbe Färbung sorgt.

Mit Muscheln, Garnelen & Co.: Paella-Rezepte mit Frutti di Mare

Sie lieben Meeresfrüchte und sind auf der Suche nach neuen Zubereitungsmöglichkeiten? Probieren Sie unser Rezept für Paella mit Meeresfrüchten aus! Wählen Sie hierfür möglichst viele verschiedene Meeresfrüchte, etwa Muscheln, Garnelen und Tintenfisch. Kombiniert mit Paprika, Karotten, Erbsen und Staudensellerie kochen Sie im Handumdrehen ein erlesenes Gericht. Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden – wichtig ist die Verwendung der richtigen Reissorte. Als Paellareis kommt immer ein Rund- oder Mittelkornreis zum Einsatz. Er wird ähnlich wie Risottoreis angeschwitzt und anschließend in Brühe oder Fond geköchelt. Lust auf die spanische Köstlichkeit bekommen? Schnappen Sie sich Ihre Pfanne und legen Sie los!