Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Orientalischer Falafel-Wrap
Falafel-Rezepte: Entdecken Sie Kichererbsen neu für sich

Aus der arabischen Welt sind die Bällchen nicht wegzudenken und auch hier erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit: Mit unseren Falafel-Rezepten bereiten Sie den orientalischen Snack zu Hause selber zu. Entdecken Sie dabei immer wieder neue Varianten der Kichererbsenbällchen.

Falafel selber machen: So klappt's!

Viele kennen die Falafelbällchen vor allem als Falafel-Döner. Viel Salat, Zwiebeln, Gemüse, Joghurtsoße oder die Sesampaste Tahina und die frisch in Öl ausgebackenen Falafel zusammen in einem frischen Fladenbrot – ein leckerer und gesunder Snack für unterwegs. Mit unseren Falafel-Rezepten möchten wir Ihnen aber zeigen, dass die knusprigen Bällchen aus Kichererbsen viel mehr als nur ein Snack sind. Ob als Teil einer angesagten vegetarischen oder veganen Bowl, als Falafel-Beilage zu Currys, als Teil einer orientalischen Mezze-Platte oder als knusprige Überraschung im Salat, Falafel begeistern immer wieder aufs Neue.

Einfaches Grundrezept mit vielen Variationsmöglichkeiten

Dabei ist es gar nicht schwer, die Falafel selber zu machen. Ein Grundrezept finden Sie zum Beispiel in unserem Rezept für Falafel Wrap mit Feta. Eine Vielzahl orientalischer Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriandersamen, Ingwer, Kurkuma oder auch ein wenig Zimt sorgen für den besonderen Geschmack nach 1001 Nacht. Was die Gewürze anbelangt, können Sie unsere Falafel-Rezepte natürlich immer nach Ihren persönlichen Vorlieben anpassen. Tipp: Bei unserem Falafel-Rezept verwenden wir ein wenig Backpulver. Das sorgt dafür, dass die Bällchen schön locker werden und besonders gut schmecken.

Die Kichererbsen werden vor der Verarbeitung zu Falafelbällchen nicht gekocht. Dafür müssen Sie sie aber über Nacht in ausreichend kaltem Wasser einweichen, damit Sie sie dann im Zerhacker oder Mixer zu einer feinen Masse weiterverarbeiten können. Wenn Sie ganz spontan ein Falafel-Rezept zubereiten möchten, dann greifen Sie auf Kichererbsen aus der Dose zurück, die können gleich weiterverarbeitet werden.

Wo kommt die Spezialität eigentlich her?

In der gesamten arabischen Welt gehören die lecker-knusprigen Bällchen zum kulinarischen Alltag. Aber wo kommt die Delikatesse eigentlich her? So ganz genau lässt sich das nicht beantworten, es wird aber angenommen, dass Falafel ursprünglich aus Ägypten stammen. Von dort aus haben sie sich aber schnell in Nordafrika und dem Nahen Osten verbreitet und sind dort fester Bestandteil des Speiseplans geworden. Und auch hierzulande sind die Kichererbsenbällchen nicht mehr aus der Fast- und Streetfoodszene wegzudenken.

Die Bällchen sind vollkommen vegan und durch die verwendeten Hülsenfrüchte eine gute Proteinquelle. Trotz des obligatorischen Bads in heißem Fett ein recht gesunder Snack also. Wenn Sie mit unseren Falafel-Rezepten experimentieren, achten Sie darauf, die veganen Falafel gut abtropfen zu lassen, damit nicht doch unerwünscht viele Kalorien zu Buche schlagen. So sind Gerichte wie unser Rezept für orientalischen Falafel Wrap oder auch unser Falafel-Grundrezept gesunde vegetarische Alternativen zu Fleischgerichten.