Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Fruchtleder

Fruchtleder

Sie lieben Gummibärchen, möchten aber nicht so viel Zucker oder Gelatine essen? Sie suchen für den nächsten Kindergeburtstag nach einer Alternative zu Schoki und Kuchen? Dann ist unser Obstleder aus Fruchtmus ohne Zuckerzugabe ein Tipp!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 1 Mango, reif

  • 4 Kiwi

  • 250 g Himbeere

  • 250 g Erdbeere

  • 3 Banane

  • 2 Apfel

  • 250 g Blaubeere

  • 50 g Chiasamen, weiß

Zubereitung

  1. 1

    Die Beeren waschen. Das restliche Obst schälen und in grobe Stücke schneiden.

  2. 2

    Jeweils eine Obstsorte im Hochleistungsmixer zu feinem Püree pürieren. Dazwischen den Mixer immer mit warmem Wasser ausspülen.

  3. 3

    Das Püree ca. 0,5-1 cm dick auf Backbleche mit Backpapier geben und gleichmäßig verstreichen. Um dem Fruchtleder ein knuspriges Topping zu geben, Chia-Samen vor den Backen darüber streuen.

  4. 4

    Nun das Fruchtleder bei 80 Grad Umluft in den Ofen geben. Die genaue Trockenzeit variiert je nach Ofen und Wassergehalt der Früchte. Nach 3 Stunden können Sie testen, ob sich das Fruchtpüree klebrig anfühlt. Wenn das der Fall ist, sollte das Fruchtleder noch für weitere 30-60 Minuten im Ofen bleiben, bis es eine ähnliche Konsistenz wie Fruchtgummi hat.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2583kJ 31%

    Energie

  • 617kcal 31%

    Kalorien

  • 106g 41%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 13g 26%

    Eiweiß

Obst in Trockenform: Fruchtleder-Rezept

Kekse, Bonbons, Schokolade, Lutscher, Fruchtgummi, Kuchen: Kleine Sünden wie diese sind Seelenstreichler im stressigen Alltag und schmecken lecker. Süßigkeiten sind zweifellos die schönste Nebensache der Welt und gehören zu Festen wie Weihnachten einfach dazu. Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung sollten die Leckereien aber bewusst genossen werden. Neben der Beschränkung auf eine bestimmte Menge ist dabei die Qualität des Naschwerks entscheidend: Wenn Sie Fruchtleder selber machen, können Sie zum Beispiel komplett auf zusätzlichen Zucker sowie Konservierungs- und Geschmacksstoffe verzichten. Ob Apfel-Fruchtleder oder Mango-Fruchtleder, die Masse besteht ausschließlich aus püriertem Obst. Zu Fruchtriegeln bzw. Fruchtrollen geformt, lässt sich das Trockenobst jederzeit als Snack zwischendurch genießen. Auf Kindergeburtstagsfeiern greifen die Kleinen gerne zu, wenn Sie das Leder am Stiel zu Frucht-Lollis aufrollen. Unsere Kinder-Rezepte liefern weitere Ideen für das Partybuffet für kleine Gäste.

So trocknen Sie das Fruchtpüree am besten

Fruchtleder lässt sich aus so gut wie jedem Obst herstellen. Ideal, um leckere Sommerfrüchte wie Himbeeren, Brombeeren, Pflaumen, Erdbeeren, Aprikosen oder Johannisbeeren zu konservieren. Denn nach dem Trockenprozess hält sich das Obst in einem luftdichten Behälter aufbewahrt mehrere Monate lang. Am besten gelingt das Fruchtleder im Dörrautomaten, mit dem Sie auch getrocknete Mango und anderes Trockenobst schonend zubereiten können. Die Temperatur lässt sich hier auf lediglich 42 Grad einstellen – bei dieser sogenannten Rohkostgrenze bleiben die meisten Nährstoffe erhalten. Besitzen Sie kein solches Gerät und möchten das Fruchtleder im Backofen herstellen, wählen Sie die niedrigste Temperaturstufe im Umluftbetrieb. Sie können unser Fruchtleder-Rezept übrigens auch für Gemüse anwenden: Mischen Sie einfach etwas Spinat, Karotten oder Süßkartoffeln unter. Ein solches Fruchtleder-Rezept mit Rohkost reduziert auch den Kaloriengehalt der Nascherei. Denn auch wenn kein Kristallzucker enthalten ist, schlägt der Fruchtzucker in der Energiebilanz zu Buche.