Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Sommerliche Beerentorte
Sommerliche Beerentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Sind Oliven gesund? Schwarze, grüne und eingelegte Oliven im Check

Sind Oliven gesund? Und wenn ja, wie viele der kleinen Steinfrüchte dürfen es pro Tag sein? Beschäftigen Sie Fragen wie diese, erhalten Sie bei uns die Antworten – und viele weitere, wissenswerte Informationen.

Wie gesund sind Oliven wirklich?

Wer sich intensiv mit seiner Ernährung auseinandersetzt, darf vieles hinterfragen. Ob industriell verarbeitete Lebensmittel oder nicht – es schadet nie, gut informiert zu sein. Und wer sich mit Ernährungsmythen & Co besser auskennt, tappt generell in weniger "kulinarische Fallen". Wie also sieht es zum Beispiel mit Oliven aus, die fester Bestandteil der mediterranen Ernährung sind und einen ausgesprochen guten Ruf genießen? Sind Oliven gesund und wenn ja, warum? Grundsätzlich stecken die Ölfrüchte voller wertvoller Inhaltsstoffe, wobei sich der Anteil nach der Sorte und Verarbeitung richtet. Ob schwarze Oliven gesund sind, hängt zum Beispiel davon ab, ob sie "echt" sind. Viele Hersteller färben nämlich grüne Oliven schwarz und verkaufen die unreifen grünen Früchte als vollreife schwarze. Dieses Täuschungsmanöver kritisieren Verbraucherverbände schon länger. Die Frage, ob eingelegte Oliven gesund sind, lässt sich für die geschwärzte Variante also eher verneinen. Denn die Färbung erfolgt mit Zusatzstoffen und die Konserven enthalten oft viel Salz.

Frisch oder konserviert: Oliven und ihr Nährwert

Eine Flasche Olivenöl neben Oliven auf Holzuntergrund
Olivenöl ist nicht nur gesund, sondern schmeckt auch besonders gut.

Bei den grünen und natürlich schwarzen Früchten gilt nicht unbedingt, dass frische Oliven gesünder sind als solche aus dem Glas. Es kommt auf die Zutatenliste an. In Salzlake, Öl, Essig oder Zitronensaft eingelegte Oliven können ebenso mit Vitalstoffen punkten wie die frischen Vertreter. Dazu zählen insbesondere die Vitamine A, E und B9 sowie die Mineralstoffe Chlorid und Kupfer. Dazu kommen sekundäre Pflanzenstoffe (Antioxidantien) und einfach ungesättigte Fettsäuren, die Olivenöl so empfehlenswert machen für eine cholesterinbewusste Ernährung. Ob schwarze oder grüne Oliven: Gesund sind also beide Sorten, sie tragen zu einer ausgewogenen Kost bei.

Köstliche Rezepte mit Oliven

Focaccia mit Oliven
  • 65 min.

  • Mittel

  • Vegetarisch

Wie viele Oliven am Tag sind gesund?

Oft macht bekanntlich die Dosis das Gift: Bei Oliven gibt es per se keine Obergrenze, was die Menge angeht. Frische Exemplare können Sie je nach Verträglichkeit deshalb durchaus in größeren Mengen genießen. Wer empfindlich auf schwer verdauliche Lebensmittel reagiert, sollte aber nicht zu viel auf einmal essen. Bei eingelegten Oliven sollten Sie die Salzmenge im Auge behalten. Da die Steinfrüchte aufgrund des hohen Ölgehalts gut sättigen, können Oliven zum gesunden Abnehmen beitragen – und hier zum Beispiel als würzig-schmackhafte Zutat in Salaten auf dem Speiseplan stehen.

Vom Öl nur das Beste

Welche Öle sind hochwertig? Was bedeutet das für die Verwendung von Ölen? Erfahren Sie hier mehr über verschiedene Öle und ihre Stärken.