Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Duftöle: alles Wissenswerte rund um die Aroma-Therapie

Duftöle werden bei der sogenannten Aroma-Therapie genutzt. Dabei werden ihnen unterschiedliche Effekte nachgesagt. Doch was sind eigentlich Duftöle, wie werden sie verwendet und worauf gilt es beim Kauf zu achten? Erfahren Sie jetzt alles Wissenswerte!

Duftöle: Herstellung und Wirkung

Als Duftöle oder auch ätherische Öle werden hoch konzentrierte natürliche Öle bezeichnet, die unter anderem aus Blüten, Blättern, Früchten und Samen von Pflanzen gewonnen werden. Die Auszüge werden dabei je nach Produkt unterschiedlich hergestellt. So werden die Öle etwa durch Wasserdampfdestillation aus dem Pflanzengewebe gelöst. Andere Herstellungsmethoden sind die Kaltpressung und Extraktion.

Den einzelnen Ölen werden im Zuge der Aroma-Therapie von Alternativ-Medizinern je nach Pflanze unterschiedliche Wirkungen nachgesagt. So sollen Öle aus Lavendel, Neroli und Rose etwa beruhigen, während Duftkerzen mit ätherischen Ölen aus Zitrusfrüchten oder Pfefferminze als belebend gelten. Übrigens: Können Sie diese Art von Kerzen selber machen. Wir verraten Ihnen, wie das geht.

Die Anwendung von Duftölen

Um Duftöle im Zuge einer Aroma-Therapie zu verwenden, gibt es verschiedene Methoden. So können Sie die Pflanzenauszüge kosmetisch in Ihre Hautpflege integrieren und auf Körper oder Gesicht auftragen bzw. einmassieren. Duftöle finden sich darüber hinaus aber auch in Badezusätzen wie Kräuterbädern oder in Badekugeln, in Kerzen oder Seifen. Mithilfe von Diffusern können Sie das Öl Ihrer Wahl in Ihrem Zuhause als hauchfeinen Nebel verteilen und inhalieren.

Allen Anwendungsmethoden gemein: ihre Wirkweise. So gelangen die Duftmoleküle stets in Ihre Nase, von wo aus sie Signale an das limbische System im Gehirn senden und so Ihr Wohlbefinden beeinflussen. Schnuppern Sie beispielsweise an Zitronenöl, gibt das ein erfrischendes Gefühl.

Tipps zum Kauf von Duftölen

Achten Sie beim Einkauf auf den Begriff "Naturrein", um ein hochwertiges Produkt zu erstehen. Die so deklarierten Öle bestehen zu 100 Prozent aus der Pflanze, die auf dem Etikett angegeben ist. Qualitätsprodukte sind außerdem häufig mit Bio-Siegeln ausgezeichnet. Weitere Qualitätsmerkmale sind die Angabe des Produktionsverfahrens und der botanische Name der verarbeiteten Pflanze.

Wenn Sie weitere Entspannungs- und Wellnesstipps suchen, lesen Sie unsere Artikel Home Spa, Saunieren, und Entspannungsbad.

Kokosöl
Kokosöl-Anwendung: Wirkung und Nutzen

Kokosöl ist einer der größten Verbraucher-Trends: Erfahren Sie hier alles Wissenswerte über die Anwendung von Kokosöl und die Wirkung des Naturprodukts.