Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Kerzen selber machen – mit wenigen Zutaten zum Deko-Licht

Kerzen zaubern Gemütlichkeit in Ihr Zuhause. Doch wussten Sie, dass Sie dieses Wohn-Accessoire ganz einfach selbst herstellen können? Wir verraten, wie Sie Kerzen selber machen und aus Wachs, einem Baumwollfaden und einer Teetasse individuelle und vor allem nachhaltige Hingucker schaffen.

Kerzen selber machen: nötige Materialien

Rustikal dekorierter Holztisch mit Blumen und Kerzen.
Kerzen verschönern nicht nur den Esstisch.

Ob Deko für den geselligen Mädelsabend oder stimmungsvolles Licht für das Date: Für eine selbst gemachte DIY-Kerze brauchen Sie gerade mal zwei Zutaten. Damit die aber nachhaltig ist, sollten es die richtigen sein. Diese sind:

  • Wachs für Ihre Kerzen. Nehmen Sie der Umwelt zuliebe pflanzliches Stearinwachs aus Kokosöl (und kein Paraffin, das aus Erdöl hergestellt wird). Alternativ machen Sie Kerzen selber aus Bienenwachs oder Sojawachs. Passende Pellets erhalten Sie in jedem Bastelladen. Noch nachhaltiger: Sie sammeln Wachsreste abgebrannter Kerzen. Lesen Sie dazu auch, wie vielfältig sich Kerzenreste verwerten lassen.
  • Ein Baumwollfaden. Dieser fungiert als Docht, wenn Sie ihn im Vorfeld ein paar Mal in flüssigem Wachs wenden. Alternativ kaufen Sie einen bereits fertigen vorgewachsten Kerzendocht.

Als Utensilien benötigen Sie außerdem:

  • Einen Topf mit Wasser.
  • Eine Glasschüssel, in der Sie das Wachs schmelzen.
  • Einen Holzstab zum Umrühren.
  • Eine Teetasse oder andere Gießform, in der die Kerze hart werden kann (etwa Muscheln, Dosen oder Einmachgläser. Sie können auch mit einer Klopapierrolle Kerzen selber machen).
  • Eine Wäscheklammer zum Fixieren des Dochts.

Gut zu wissen: In unseren Artikeln zum Thema "Tischdeko Taufe" und "Tischdeko Konfirmation" finden Sie weitere Tipps zu selbst gemachter Dekoration für Feste. Gleich reinlesen!

Kerzen selber machen: Anleitung

Egal, ob Sie große Kerzen aus Wachsresten oder niedliche Teelichter selber machen – mit den folgenden Schritten ist Kerzen-Gießen ganz einfach.

  • Platzieren Sie den Docht mittig in Ihrer Gießform. Fixieren Sie ihn oben am Rand mit einer Klammer, damit er stehenbleibt.
  • Schmelzen Sie Pellets oder Wachsreste in einem Wasserbad.
  • Rühren Sie das Wachs bei diesem Prozess regelmäßig um und entfernen Sie eventuelle Verunreinigungen wie Dochtreste aus der flüssigen Masse.
  • Schütten Sie die saubere Masse dann in die Gießform und warten Sie 24 Stunden, damit das Wachs härtet.
  • Schneiden Sie den Docht auf eine Länge von einem Zentimeter ab. Fertig!

Ein Tipp: Wollen Sie Duftkerzen selber machen, geben Sie ein paar Tropfen Duftöl oder Parfümöl in das warme, aber nicht mehr heiße Wachs. Für Citronella-Kerzen, die Mücken vertreiben, nutzen Sie natürlich Citronellaöl.

Wellness-Tipps fürs heimische Badezimmer

Wie Sie Ihr Zuhause in ein Spa verwandeln, ganz ohne umzubauen? Wir verraten es Ihnen. Nachlesen, nachmachen – und auf ganzer Linie entspannen.