Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Zucchini Reis

Zucchini Reis

Eine Reispfanne mit Zucchini ist ein herrlich unkompliziertes Gericht, für das Sie sehr gut Reste vom letzten Essen verwenden können. Mit welchen Zutaten Sie ein schnelles und zugleich leckeres Essen zusammenstellen, lesen Sie hier

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 250 g Langkornreis

  • 60 g Frühlingszwiebel

  • 200 g Zucchini

  • 120 g Paprika, gelb

  • 80 g Cocktailtomate

  • 2 EL Pflanzenöl

  • 150 ml Gemüsefond

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 EL Petersilie

  • 400 g Seelachsfilet

Zubereitung

  1. 1

    Reis in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen, abgießen, kalt abschrecken, gut abtropfen lassen.

  2. 2

    Frühlingszwiebeln putzen, in feine Ringe schneiden. Zucchini von Blüten- und Stielansatz befreien, in kleine Würfel schneiden. Paprika halbieren, Stielansatz, Samen und weiße Trennwände entfernen, Fruchtfleisch würfeln. Kirschtomaten waschen, Stielansatz entfernen und sie halbieren. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  3. 3

    Öl in einem Topf erhitzen, Frühlingszwiebeln darin kurz anschwitzen, Zucchini und Paprika zufügen, kurz mit anschwitzen, Gemüsefond angießen, salzen, pfeffern und 5 Min. köcheln lassen. Reis, Tomaten und 1 EL Petersilie untermischen, nochmals abschmecken und erhitzen.

  4. 4

    Fischfilet auftauen lassen, gut abtrocknen, in etwa 3 cm große Stücke schneiden, salzen und pfeffern. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Fischstücke darin von beiden Seiten kurz braten, mit restlicher Petersilie bestreuen.

  5. 5

    Beides zusammen auf Tellern servieren. Entdecken Sie weitere Zucchini-Rezeptezum Beispiel unser Zucchinisuppen-Rezept! Auch eine schnelle Rezeptidee: Gemüsereis!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1583kJ 19%

    Energie

  • 378kcal 19%

    Kalorien

  • 58g 22%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 14g 28%

    Eiweiß

Zucchini-Reis-Rezept – ein schnelles Pfannengericht!

Sie haben vom Mittagessen noch Reis übrig? Und eventuell Fisch oder Fleisch? Dann können Sie mit wenigen weiteren Zutaten ein leckeres Pfannengericht daraus zubereiten. Auf der Liste unseres Zucchini-Reis-Rezepts stehen noch Paprika, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Kräuter, Salz, Pfeffer, Gemüsefond und Seelachsfilet. Vegetarier greifen zum Beispiel zu Feta statt Fisch und verfeinern damit ihre Gemüse-Reispfanne. Statt auf dem Herd lassen sich Reis, Zucchini & Co. auch gut in einem Auflauf im Ofen backen: Gerade bereits fertig gekochte Zutaten – auch vom Vortag – können Sie auf diese Weise einfach erhitzen und lecker gratinieren.

Reis kalt genießen

Eine weitere köstliche Möglichkeit, um die weißen Körner um Gemüse angereichert zu genießen, ist ein Reissalat. Ob klassisch mit Erbsen, orientalisch mit Curry oder mediterran mit Knoblauch, Joghurt und Oliven, ein Salat mit Reis ist simpel in der Zubereitung, sättigt als kaltes Hauptgericht im Sommer und passt gut als Beilage zum Grillen. Dazu empfehlen wir einen fruchtigen Ananas-Kokos-Cocktail oder andere alkoholfreie Cocktails.

Gefüllt, gebraten, gebacken – Zucchini-Reis-Salat

Durch ihre längliche Form und das weiche Fruchtfleisch eignen sich Zucchini sehr gut zum Füllen. Höhlen Sie einfach mit einem kleinen Löffel das Innere aus, hacken Sie es klein und vermischen Sie es mit gewürztem Gemüse, Feta und Crème fraîche. Backen Sie das Gericht einfach mit Parmesan bestreut eine gute halbe Stunde im Ofen – fertig sind unsere vegetarisch gefüllten Zucchini. Alternativ lässt sich auch eine Hackfleisch-Gemüse-Mischung verwenden. Bei uns finden Sie viele weitere Zucchini-Rezepte, mit denen Sie das Kürbisgemüse immer wieder neu entdecken können: Wie wäre es zum Beispiel mit Zucchini-Reis-Puffern? Oder einem Zucchini-Reis-Kuchen? Da beide Lebensmittel entwässernd und entschlackend wirken, eignen sie sich gut, um eine Diät zu unterstützen. Übrigens: Im Gegensatz zu anderen Getreidesorten enthält Reis relativ wenig Kohlenhydrate und kann in der Low-Carb-Ernährung eingesetzt werden.