Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Zimtschnecken mit Möhren

Zimtschnecken mit Möhren

Mit einer saftigen Möhrenfüllung und einer süßen Mascarpone-Glasur direkt aus dem Ofen serviert, schmecken warme Zimtschnecken aus Hefeteig zum Kaffee, Tee oder als Nachtisch! Probieren Sie unsere Cinnamon-Rolls mit Möhrenfüllung!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Glasur:
  • 100 g Mascarpone

  • 150 g Puderzucker

  • 5 EL Milch

Für die Füllung:
  • 3 EL Butter, flüssig

  • 150 g Zucker, braun

  • 1 TL Zimt

  • 1 Prise Salz

  • 2 mittelgroße Möhre, gerieben

Für den Teig:
  • 120 ml Milch

  • 120 ml Wasser

  • 2 EL Butter

  • 1 Würfel Hefe, frisch

  • 1 EL Honig

  • 1 Packung Vanillezucker

  • 450 g Mehl

  • 1 Ei

  • 0.5 TL Salz

  • 0.5 TL Zimt

Zubereitung

  1. 1
    Zubereitung Hefeteig

    Die Milch zusammen mit dem Wasser und der Butter in einem kleinen Topf erhitzen, bis die Flüssigkeit warm (aber nicht heiß) ist. Die Hefe, den Honig, und den Vanillezucker hinzufügen.

  2. 2
    Zubereitung Hefeteig

    Wenn die Hefe sich aufgelöst hat, die Flüssigkeit in eine Rührschüssel gebenund 300 g Mehl hinzufügen. Das Ganze mit dem Knethaken verkneten.

  3. 3
    Zubereitung Hefeteig

    Ei, Salz und Zimt mit unterkneten. Nach und nach das übrige Mehl unterrühren, bis ein nicht mehr klebriger Teig entsteht. Den Teig für ein paar Minuten mit der Hand zu Ende kneten. Den Teig in eine eingeölte Schüssel geben und darin 1,5 Stunden gehen lassen.

  4. 4
    Zubereitung Hefeteig

    Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca.1 cm dicken großen Rechteck ausrollen. Den Teig mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Zucker, Zimt und Salz mischen und den Teig damit gleichmäßig bestreuen. Abschließend noch die geriebenen Möhren darüber verteilen.

  5. 5
    Zubereitung Hefeteig

    Den Teig von der schmalen Seite her aufrollen, wie eine Biskuitrolle. Mit einem scharfen Messer in 3–4 cm breite Abschnitte schneiden. Diese hochkant kreisförmig aneinander stellen. Nochmals ca. 45 Minuten gehen lassen.

  6. 6
    Zubereitung Hefeteig

    Danach für 25–30 Minuten bei 180 Grad backen.

  7. 7
    Zubereitung Glasur

    Mascarpone cremig schlagen und den Puderzucker unterrühren. Die Milch hinzufügen und so lange rühren, bis keine Klumpen mehr da sind. Sollte die Masse noch zu dickflüssig sein, noch etwas Milch hinzufügen.

  8. 8
    Zubereitung Glasur

    Die Glasur über die noch heißen Rolls gießen und warm servieren. Probieren Sie auch unsere köstlichen schwedischen Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4379kJ 52%

    Energie

  • 1046kcal 52%

    Kalorien

  • 172g 66%

    Kohlenhydrate

  • 30g 43%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß

Gewürze und Glasuren – Zimtschnecken-Rezept

Am besten schmecken unsere Zimtschnecken mit einer saftigen Möhrenfüllung und einer süßen Mascarpone-Glasur frisch und warm direkt aus dem Ofen! Die geraspelten Karotten bilden zusammen mit Butter, Zucker und Zimt die Füllung unserer Cinnamon-Rolls. So wird das Hefegebäck besonders saftig. Mit den Zutaten können Sie gerne variieren: Ein bisschen Chili passt hervorragend zu Karotten und auch Kardamom, Vanille, Lavendel, Muskat oder Orangenöl geben Hefegebäcken eine besondere Note.

Tipp: Wenn Sie cremige Füllungen bevorzugen, sind unsere gefüllten Briocheschnecken mit Vanillecreme und Rum-Rosinen eine weitere tolle Back-Idee für Sie und Ihre Familie.

Glasuren für Hefeschnecken

Süße Glasuren runden nicht nur Ihre Zimtschnecken perfekt ab: Mit einer Mischung aus Aprikosenkonfitüre und Wasser – wie in unserem Apfelschnecken-Rezept beschrieben – geben Sie Hefegebäcken eine zusätzlich fruchtige Note. Besonders gut für Hefeteilchen eigenen sich Glasuren mit richtig süßen Konfitüren oder ein einfacher Zuckerguss aus Zitronensaft und Puderzucker.

Übrigens: Sie können den Guss für Ihre Frucht-, Eierlikör- oder Zimtschnecken auch richtig bunt werden lassen. Hierfür einfach ein wenig Lebensmittelfarbe in die Saft-Puderzucker-Mischung geben und das Gebäck vor dem Servieren mit der bunten Masse bestreichen. Gebäcke wie unsere Eierlikörschnecken können Sie auch ohne Glasur genießen.

Zimtschnecken-Rezept: Hefegebäck richtig aufbewahren

Möchten Sie das Gebäck bereits am Vortag vorbereiten, können Sie die Zimtschnecken wie in unserem Rezept beschrieben zubereiten, backen sie aber noch nicht auf. Stattdessen bewahren Sie die Zimtschnecken mit Klarsichtfolie abgedeckt im Kühlschrank auf, holen sie am nächsten Tag etwa zwei Stunden vor dem Backen heraus und servieren die Hefeschnecken nach dem Aufbacken frisch und warm. Fertige Zimtschnecken halten sich in einer luftdicht verschlossenen Box etwa zwei Tage.

Hefeteig einfrieren

Wenn Sie Hefeteig für frische Zimtschnecken gerne auf Vorrat zubereiten möchten, können Sie einen Teil des Teiges – ob bereits gegangen oder nicht – auch einfrieren. Noch nicht aufgegangener Hefeteig geht nach dem Auftauen wunderbar auf. So können Sie die Zimtschnecken bei Bedarf schnell zubereiten und frisch aufbacken.

Tipp: Auch halb fertig gebackene Zimtschnecken, die nur kurz im Ofen waren, lassen sich einfrieren und dann frisch aufbacken. So werden Sie beim wiederholten Backen nicht zu trocken.