Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Vegane Köttbullar

Vegane Köttbullar

Hackbällchen sind in fast jeder Landesküche beheimatet, so auch in Schweden. Wir bereiten die berühmten Köttbullar vegan zu. Ob das schmeckt? Und wie das schmeckt! Folgen Sie unserem Rezept – und überzeugen Sie sich selbst.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Köttbullar:
  • 1 Küchenzwiebel

  • 600 g veganes Sojahack

  • 3 EL Rapsöl

  • 5 EL Semmelbrösel

  • 1 EL Senf

  • 0.5 TL Piment, gemahlen

  • 80 ml Haferdrink

  • 20 ml Sahne, vegan

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Für die Soße:
  • 2 EL Pflanzenmargarine

  • 2 EL Weizenmehl (Type 405)

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 180 ml vegane Sahne

  • 1 TL Worcestershiresoße

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Außerdem:
  • 150 g Preiselbeere

  • 4 Stiele Petersilie, glatt

Zubereitung
  1. 1

    Zwiebel pellen, würfeln und in einer Pfanne mit 1 EL heißem Öl anschwitzen, bis diese eine leichte Röstung zeigen. Von der Herdplatte ziehen und beiseitestellen. Veganes Hackfleisch mit Semmelbröseln, Zwiebeln, Senf, Piment, Haferdrink und der veganen sahne in einer Schüssel vermengen und gut durchkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu kleinen Bällchen formen.

  2. 2

    Pflanzenmargarine bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen. Mehl zugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und leicht dicklich einkochen lassen. vegane Sahne zugießen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Worcestershiresauce würzen.

  3. 3

    2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bällchen von allen Seiten goldbraun braten. Inzwischen die Preiselbeeren abgießen. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden.

  4. 4

    Hackbällchen aus der Pfanne nehmen und den Bratensatz mit 50 ml Wasser ablöschen. Die vorbereitete vegane Soße zugeben und kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hackbällchen in die Soße geben und die Petersilie einrühren.

  5. 5

    Vegane Köttbullar mit Preiselbeeren garniert servieren. Dazu passt Kartoffelstampf.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1700kJ 20%

    Energie

  • 406kcal 20%

    Kalorien

  • 14g 5%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 34g 68%

    Eiweiß

Rezept für vegane Köttbullar

Köttbullar sind hierzulande das berühmteste Gericht der schwedischen Küche. Zu verdanken haben das die kleinen Fleischbällchen wohl auch dem größten skandinavischen Einrichtungshaus, das die kleinen Köstlichkeiten zum Kult-Gericht in Deutschland gemacht hat. Doch auch in ihrer Heimat gehören Köttbullar zu den kulinarischen Klassikern: Traditionell werden sie aus Schweine- und Rinderhack, Ei, Sahne und Zwiebeln zubereitet – und mit Kartoffelstampf, Preiselbeermarmelade, einer sämigen braunen Soße und eingelegten Gurken serviert. In der schwedischen Hauptstadt jedoch lässt man das Fleisch auch gerne mal weg, denn die vegane Küche ist in der Metropole auf dem Vormarsch. So finden Sie in der malerischen Hafenstadt neben pflanzlichen Köttbullar auch typische Spezialitäten wie vegane Zimtschnecken, vegane Blaubeersuppe und vegane Haferkekse.

Vegane Köttbullar: Zutaten

Möchten Sie traditionelle Fleischspezialitäten vegan zubereiten, bedeutet das in erster Linie, das Fleisch zu ersetzen. In diesem Rezept für vegane Hackbällchen verwenden wir veganes Hack, das in der Regel aus Soja- und/oder Weizeneiweiß hergestellt wird. Sahne und Milch werden ebenfalls durch vegane Zutaten ersetzt. Die Zubereitung unterscheidet sich dann nicht von der Herstellung klassischer Köttbullar mit Fleisch. Mit veganem Hack können Sie übrigens auch wunderbar kulinarische Klassiker wie Königsberger Klopse, eine vegane Moussaka, Spaghetti Bolognese oder deftige Kohlrouladen zaubern. Beachten Sie aber, dass veganes Hack meist eine kürzere Garzeit hat und es in der Pfanne während des Bratens nicht zusammenschrumpft.

Vegane Köttbullar – Tipps für Soße und Beilagen

Die Soße ist bei den schwedischen Hackbällchen unverzichtbar: Wir bereiten sie aus einer klassischen Mehlschwitze mit Margarine, veganer Sahne und Worcestershiresoße zu. Möchten Sie Ihre veganen Köttbullar einmal ein wenig anders servieren? Dann reichen Sie doch ein Gemüsecurry als Beilage oder bereiten Sie die veganen Hackbällchen mit Kichererbsen, Aprikosen, Datteln und Couscous in einer Tagine zu. Ebenfalls lecker wird es, wenn Sie Köttbullar mexikanisch kochen: mit Mais, Bohnen und einer Chilisoße. Mehr Ideen, Inspirationen und Rezepte für Ihre vegane Ernährung finden Sie in der Rezeptewelt. Probieren Sie zum Beispiel unsere vegane Pasta Carbonara oder das vegane Kartoffelgratin.