Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Vegane Aioli

Vegane Aioli

Ein cremiger Knoblauchdip passt grundsätzlich immer – ob zum Grillen oder zu Vorspeisen und Brot. Dabei sind Sie nicht einmal auf Eier angewiesen: Denn mit unserem Rezept für vegane Aioli bereiten Sie die berühmte Creme ganz ohne tierische Produkte zu. Wir verraten, wie das schmackhaft gelingt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 3 Zehen Knoblauch

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

  • 1 EL Essig, hell

  • 60 ml Sojadrink

  • 250 ml Olivenöl

  • 1 TL Dijon Senf

  • 1 TL Zucker

  • 1 Prise Salz

Zubereitung
  1. 1

    Knoblauch pellen, fein schneiden und in ein hohes Rührgefäß geben. Zitrone heiß abspülen, trocknen und die Schale abreiben sowie ca. 1 EL Saft auspressen. Zum Knoblauch geben.

  2. 2

    Mit Essig und Sojadrink auffüllen. Mit einem Pürierstab fein pürieren, dabei das Öl in einem feinen Strahl dazu gießen. Mit Senf, Zucker und Salz abschmecken. Nochmals pürieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2408kJ 29%

    Energie

  • 575kcal 29%

    Kalorien

  • 3g 1%

    Kohlenhydrate

  • 63g 90%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Vegane Aioli: Rezept mit Olivenöl und Dijon Senf

Hätten Sie es gewusst? Halten Sie sich an die Grundidee des Rezepts aus dem Mittelmeerraum, benötigen Sie von vornherein keine tierischen Produkte. Übersetzt setzt sich Aioli schließlich aus den Worten Öl und Knoblauch zusammen – und so funktioniert das traditionelle Rezept auch. Zunächst wandern Knoblauchzehen zum Zerstoßen in den Mörser. Danach folgt das Olivenöl, wobei so lange gerührt wird, bis eine Creme entsteht. Nun ist die Emulsion aus den beiden Zutaten nicht sonderlich stark. Daher kamen über die Jahre entweder Milch, Kartoffel oder eben Eigelb – ganz nach dem Vorbild der Mayonnaise – hinzu, damit alles schön beisammen und cremig bleibt. Wenn Sie mit unserem Rezept vegane Aioli selber machen, orientieren Sie sich an der Grundidee. Knoblauch und Olivenöl bilden die Basis. Dazu kommt Sojadrink – die Stabilität – sowie unter anderem Essig, Zitrone und Dijon Senf. Letzterer macht die Creme nicht nur sämiger, er verleiht ihr außerdem eine leichte Schärfe, die gut zu der des Knoblauchs passt. Einmal fertig, können Sie unseren Mix für vegane Aioli mit vielen unserer mediterranen Rezepte kombinieren. Ausgezeichnet passt diese vegane Aioli beispielsweise auch zu unseren selbst gebackenen Crackern. Probieren Sie zu diesen auch einmal unsere vegane Mayonnaise.

Wenn Sie vegane Aioli herstellen, ist gutes Olivenöl Pflicht

Nicht nur beim Original aus dem Mittelmeerraum, auch bei unserer veganen Aioli ist Olivenöl eine der Basiszutaten. Entsprechend wichtig ist es deshalb, dass Sie hochwertiges Öl nutzen. Nur so erhalten Sie ein gut ausbalanciertes Aroma, das nicht zu sehr ins Bittere kippt und dabei eher dünn bleibt. Stattdessen werten Sie mit einem hochwertigen Olivenöl unsere vegane Aioli und übrigens auch unseren veganen Kräuterquark, je nach Sorte, durch Noten von Pfeffer, Beere, Nuss oder sogar Zitrone auf. Achten Sie beispielsweise auf den Säurewert. Der sollte so niedrig wie möglich sein und maximal bei 0,8 Prozent liegen. Lesen Sie hier detailliert, wie Sie gutes Olivenöl finden. Bereiten Sie unsere vegane Aioli zu, verzichten Sie wahrscheinlich auch sonst (größtenteils) auf tierische Produkte. Entsprechend wichtig ist, dass Sie an alle für Sie wichtigen Nährstoffe kommen. Daher haben wir Ihnen Grundlagen für einen ausgewogenen Speiseplan einer veganen Ernährung zusammengefasst.