Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Süßes Mango-Sushi

Süßes Mango-Sushi

Sushi ist der Inbegriff für herzhafte Reisröllchen mit rohem Fisch, Wasabi und Sojasoße. Unser Rezept für süßes Sushi zeigt Ihnen eine andere Seite der japanischen Spezialität, bei der Milchreis, Kokos und Früchte die Hauptrollen spielen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 100 g Milchreis

  • 400 ml Kokosmilch

  • 2 TL feiner Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 2 Mango, reif

  • 2 TL Sesam, schwarz

Utensilien

Sushi Matte

Zubereitung

  1. 1

    Zuerst muss der Milchreis zubereitet werden. Dazu die Kokosmilch und den Reis mit Zucker und Salz in einen Topf geben, aufkochen und für mindestens 15 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Dabei immer wieder umrühren und darauf achten, dass der Reis nicht anbrennt. Den Reis vor der weiteren Verarbeitung etwas abkühlen lassen.

  2. 2

    Die Mango schälen und mit einem scharfen Messer in sehr feine Scheiben schneiden.

  3. 3

    Ein Stück Frischhaltefolie auf die Sushi-Matte legen. Die Mangoscheiben darauf le-gen, so dass sie sich leicht überlappen. Anschließend 4 EL Kokos-Reis am unteren Ende der Matte gleichmäßig verteilen und die Sushi-Matte vorsichtig zusammenrollen.

  4. 4

    Wenn sich eine feste Rolle gebildet hat diese herausnehmen. Vorsichtig die Folie lösen und das Mango-Sushi in Stücke (Makis) schneiden.

  5. 5

    Das Ganze mit schwarzem Sesam garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1637kJ 19%

    Energie

  • 391kcal 20%

    Kalorien

  • 50g 19%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Raffiniert anders: Süßes-Sushi-Rezept

In Asien bildet Klebreis die Grundlage für viele Süßspeisen und wird einfach mit Zucker gesüßt oder mit Obst als Dessert genossen – authentisch serviert im Bambusrohr. Die Japaner nutzen Bambusmatten, um den Reis wie beim klassischen Sushi in Form zu bringen. Ideen für die herzhafte Version der leckeren, selbst gemachten Röllchen liefert unser Sushi-Rezept. Haben Sie die Utensilien und Zutaten für das japanische Gericht einmal bereitgelegt, können Sie auch gleich süßes Sushi als Nachtisch zubereiten. Statt Rundkornreis verwenden Sie einfach Milchreis, der, nicht wie in unserem Rezept beschrieben mit Kuhmilch, sondern mit Kokosmilch gekocht wird und so eine fein-exotische Note erhält. Mango passt geschmacklich perfekt dazu und übernimmt dünn aufgeschnitten den Part der Nori-Blätter beim klassischen Sushi: Der Reis wird in die Mangoscheiben gefüllt und aufgerollt. Alternativ können Sie den Reis auch mit der Hand zu kleinen Rollen (Nigiri) formen und mit Obst nach Wahl belegen. Tipp: "Ersetzen" Sie die Sojasoße durch eine frisch zubereitete Fruchtsoße!

Süßes Sushi mit Pfannkuchen

Für eine weitere Variante des Süßen-Sushi-Rezepts lassen sich auch dünne Pfannkuchen als Hülle für den Reis verwenden. Bei der Füllung ist erlaubt, was Ihnen schmeckt: Kochen Sie den Milchreis mit Kakao, Orangensaft oder Mandelmilch auf, fügen Sie Zimt oder Vanille hinzu und mischen Sie ihn nach Lust und Laune mit Kiwi, Erdbeeren, Banane, Melone, Marmelade oder Nuss-Nougat-Creme. Stellen Sie Ihren eigenen bunten Teller süßes Sushi mit verschiedenen Füllungen zusammen. Der Hülle können Sie Farbe verleihen, indem Sie die Pfannkuchen mit Kakao dunkel färben oder bunte Marzipanrohmasse als Mantel verwenden. Sollten die Röllchen einmal nicht zusammenhalten, schaffen mit dem Sparschäler hauchdünn aufgeschnittene Fruchtstreifen als "Bindfaden" Abhilfe. Geeignet sind zum Beispiel Rhabarber, Mango oder Papaya – sofern letztere noch nicht vollreif und zu weich sind. Derart gestaltete Häppchen sind mit Sicherheit ein Hingucker auf dem Partybuffet. Tipp: Für die Kaffeetafel empfehlen wir Milchreis-Liebhabern unser Rezept für Reiskuchen mit Äpfeln.