Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Chocolate Mochi

Chocolate Mochi

Japanisches Rezept für Schokoladen-Liebhaber: gefüllt mit einer cremigen Ganache und umhüllt von weichem Reisteig verleiten die köstlichen Chocolate Mochi zum Hineinbeißen. Wie Ihnen die kugelrunden Leckerbissen ganz einfach gelingen, erfahren Sie hier.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 200 g Klebreismehl

  • 100 g Zucker

Für die Schokoladenganache:
  • 100 g Zartbitterschokolade

  • 100 ml Sahne

Für die Dekoration:
  • 1 TL Kakaopulver

Außerdem:
  • 100 g Kartoffelstärke

Zubereitung
  1. 1

    Für die Schokoladenganache die Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne in einem Topf bei mittlerer Hitze aufkochen lassen und über die Schokolade gießen. Kurz warten, dann mit einem Schneebesen cremig rühren. Eine Form mit Frischhaltefolie auskleiden, die Ganache hineingießen und über Nacht im Kühlschrank festwerden lassen.

  2. 2

    Für den Teig Klebreismehl in eine Schüssel sieben, Zucker und 240 ml Wasser zugeben und mithilfe eines Schneebesens zu einer glatten Masse verrühren. Die Klebreismasse in ein mikrowellengeeignetes Gefäß geben und für 2 Minuten bei 600 Watt erhitzen. Dann herausnehmen, umrühren und zunächst für weitere 60 Sekunden erhitzen. Alternativ kann der Teig in einer beschichteten Pfanne unter regelmäßigem Rühren und Wenden erhitzt werden. Die Masse sollte zunächst dickflüssig, dann zäh, klebrig und glänzend erscheinen.

  3. 3

    Backpapier auf die Arbeitsfläche auslegen und mit der Kartoffelstärke besieben. Den Mochi-Teig noch warm mithilfe eines Kochlöffels auf die Kartoffelstärke geben und vollständig damit benetzen, damit er nicht festklebt. Kurz abkühlen lassen.

  4. 4

    Die Hände mit Kartoffelstärke bemehlen und den lauwarmen Teig in zwölf Portionen teilen. Die kalte Schokoladenganache ebenfalls in zwölf Portionen teilen und zu kleinen Kugeln formen. Die Schokokugeln mit der Mochimasse umschließen und leicht rundformen.

  5. 5

    Die Chocolate Mochis nochmals leicht platt drücken und mit Kakaopulver besieben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 796kJ 9%

    Energie

  • 190kcal 10%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Schokoladen Mochi: Rezept für die traditionellen Reiskuchen

Einige herzhafte Gerichte der japanischen Küche, wie beispielsweise Sushi, sind auch hierzulande weit verbreitet. Süße Mochi sind jedoch in Deutschland gerade erst im Kommen. Die kleinen, gefüllten Reiskuchen haben in Japan einen ganz besonderen Stellenwert und werden zu Festtagen, insbesondere dem Neujahresfest, gereicht. Nach dem originalen japanischen Rezept wird der weiche Reisteig, welcher die Mochi-Füllung ummantelt, in einem traditionellen, zeitintensiven Verfahren gewonnen, das man bei Volksfesten bestaunen kann. Besonders schwierig ist hier die Herstellung von feinem Klebreismehl. Doch keine Sorge: Die Zubereitung der Schokoladen-Mochis nach unserem Rezept ist mit fertigem Reismehl ganz einfach.

Durch das Vermengen von den drei Zutaten Klebreismehl, Zucker und Wasser erhalten Sie bereits Ihren Reisteig. Eine cremige Schokoladen-Ganache bildet dann die Chocolate-Mochi-Füllung. Die kleinen Leckerbissen bieten Schokoladen-Liebhabern eine willkommene Abwechslung zu bekannten, europäischen Desserts. Ebenfalls über die Grenzen Japans hinaus bekannt sind Udon-Nudeln.

Tipp: Sie können unser Schokoladen-Mochi-Rezept auch vegan zubereiten, indem Sie es abwandeln und vegane Sahne sowie vegane Schokolade verwenden.

Herkunft der Schokoladen-Mochi: Die japanische Dessert-Welt

Unser Chocolate-Mochi-Rezept ist bereits eine Abwandlung der traditionellen japanischen Mochi. Denn diese werden ursprünglich mit einer süßlichen Bohnenpaste aus Adzukibohnen befüllt. Durch die Ausbreitung des Rezepts in die westlichen Länder ist eine westlich beeinflusste Kreation entstanden: das Mochi-Eis. Hierbei wird die traditionelle Adzukibohnen-Paste durch eine Füllung aus Eis ersetzt. Die Füllung der gefrorenen Mochi kann aus den verschiedensten Eissorten bestehen. Probieren Sie hierzu gerne unser Mochi-Eis-Rezept mit den Fruchteissorten Banane, Himbeere und Mango aus. Die Besonderheit hierbei ist, dass der Reisteig auch im Gefrierschrank weich bleibt.

Tipp: Lassen Sie das Mochi-Eis vor dem Verzehr ein paar Minuten antauen – so ist das Geschmackserlebnis besonders zart und cremig.

Wenn Sie sich nun zunehmend für die japanische Dessert-Welt begeistern, dann sollten Sie sich diese Besonderheit nicht entgehen lassen: unser Rezept für süßes Mango-Sushi. Diese Spezialität aus Milchreis, Kokos und Früchten rundet Ihren Ausflug in die japanische Dessert-Welt optimal ab. Oder wie wäre es mit einem japanischen Käsekuchen? Die Variante aus Japan besticht mit himmlisch-saftigem Genuss.