Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Nudeln selber machen lohnt sich auf jeden Fall, sie schmecken bestimmt einzigartig! Probieren Sie es doch einmal mit unserem Rezept für selbstgemachte Tagliatelle – am besten servieren Sie ein selbstgemachtes Pesto dazu.
Schließen

Selbstgemachte Tagliatelle

Ob zu Pesto, Puntarelle, Gemüsecreme, Gorgonzolasoße oder Wildlachs: Unser Rezept für selbstgemachte Tagliatelle passt zu den unterschiedlichsten Gerichten. Servieren Sie Ihren Lieben hausgemachte Nudeln der italienischen Art. Delizioso!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 200 g Pastamehl

  • 3 Ei

  • 40 ml Olivenöl

  • 3 TL Salz

Zubereitung

  1. 1

    Pastamehl auf die Arbeitsplatte geben und mit den Fingern eine Mulde bilden. Eier und Salz hineingeben. Mehl von außen nach innen mit dem Ei einarbeiten. Olivenöl hinzugeben. Alles sehr gründlich miteinander verkneten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie für 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

  2. 2

    Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Arbeitsplatte bemehlen und den Teig nochmals leicht durchkneten. Fladen formen und mit einem Nudelholz dünn ausrollen.

  3. 3

    Teig in Dreiecke schneiden, um ihn mit einer Pastamaschine schrittweise dünn auszurollen. Dabei mit Stufe 1 beginnen und nach und nach bis Stufe 4 hocharbeiten.

  4. 4

    Anschließend die Platten durch die Maschine geben, um die gewünschte Nudelform herzustellen. Fertigen Nudeln mit Pastamehl ummanteln, damit sie nicht zusammenkleben, und zu Nestern rollen.

  5. 5

    Zum Abschluss Nudeln in kochendem Salzwasser al dente garen (2-3 Minuten Kochzeit). Die Pasta mit der gewünschten Soße servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1327kJ 16%

    Energie

  • 317kcal 16%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Mit drei Zutaten zum authentischen Nudel-Genuss

Auch wenn gekaufte Teigwaren viel schneller zubereitet sind als hausgemachte: Es lohnt sich, wenn Sie nicht nur die Pastasoße, sondern auch die Nudeln selber machen. Denn für welche Nudelform Sie sich auch entscheiden: Der Geschmack frischer, selbstgemachter Pasta ist einfach unübertrefflich. Alles, was Sie dafür brauchen, sind die richtigen Zutaten und ein bisschen Zeit. Das Grundrezept für Nudeln besteht übrigens nur aus Pastamehl, Salz und Ei. Wobei in einigen Rezepturen noch Olivenöl dazukommt, siehe unser Rezept für selbstgemachte Tagliatelle. Am einfachsten geht es, wenn Sie den Nudelteig mit Hilfe einer Küchenmaschine zubereiten und mit einer speziellen Nudelmaschine ausrollen. So wird der Teig gleichmäßig dick ausgerollt, was für eine gleichmäßige Dicke der Nudeln und damit für eine einheitliche Garzeit sorgt. Doch auch ohne Pastamaschine können Sie köstliche Nudeln selbst machen. In diesem Fall wird der Teig einfach mit einem Nudelholz ausgerollt – oder auch mit einer in Frischhaltefolie eingewickelten Getränkeflasche.

Was serviert man zum Rezept für selbstgemachte Tagliatelle?

Falls Sie sich fragen, welche Pastasoßen zu dem Rezept für selbstgemachte Tagliatelle serviert werden können: Im Prinzip passt jede Soße! Werfen Sie für eine erste Inspiration doch einen Blick auf unsere Pasta-Rezepte: Ob original italienische Tomatensoßen, cremige Sahnesoßen oder selbstgemachte Pestos: Bandnudeln nehmen Flüssigkeit besonders gut auf und harmonieren mit den unterschiedlichsten Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten. Servieren Sie Ihre hausgemachten Nudeln mit einem selbstgemachten Pastagericht und entdecken Sie bei uns leckere Tagliatelle-Rezepte. Zum Beispiel Bandnudeln mit Pfifferlingen, Paprika und Schalotten, die in Butter kurz angebraten, mit einem Gemüsefond abgelöscht und mit Pfeffer, Salz und Rosmarin gewürzt werden. Von der Käsesoße mit Gorgonzola, Möhren und Koriander bis zur Gemüsecreme mit Karotten, Sellerie, Tofu, Zwiebeln und gebackenen Kirschtomaten: Lassen Sie sich einfach von unseren Rezeptideen inspirieren!