Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Schokoladentorte mit Ganache

Schokoladentorte mit Ganache

Cremige Schokoladenfüllung und zartschmelzende Toppings – mit dem richtigen Ganache-Rezept gelingt Ihnen beides im Handumdrehen. Backen Sie eine köstliche Schokoladentorte mit Ganache und Nüssen und erleben Sie feinsten Schokogenuss.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Zum Garnieren:
  • etwas Kakaopulver

  • einige Haselnusskern, geschält

  • einige Heidelbeere

Für die Sahne-Füllung:
  • 80 g Haselnusskern

  • 200 ml Schlagsahne

  • 1 Päckchen Sahnesteif

Für die Ganache:
  • 400 g Zartbitter-Couverture

  • 200 ml Schlagsahne

  • 50 g Butter

Für den Biskuit:
  • Butter und Mehl für die Form

  • 8 Ei

  • 200 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 150 g Weizenmehl

  • 50 g Kakaopulver

  • 40 g Speisestärke

  • 1 TL Backpulver

Utensilien

Springform mit ca. 20 cm Durchmesser

Zubereitung

  1. 1

    Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Boden der Springformen buttern und mit Mehl bestreuen.

  2. 2

    Für den Biskuit die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen und mit einer Prise Salz weiter zu einem schnittfesten, glänzenden Schnee schlagen.

  3. 3

    Das Mehl mit dem Kakao, der Stärke und dem Backpulver vermengen und mit den Eigelben abwechselnd und nach und nach unter den Eischnee heben.

  4. 4

    Jeweils die Hälfte des Teiges in jede Springform füllen, glatt streichen und im Ofen 30-35 Minuten backen (Stäbchenprobe). Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und aus der Form gestürzt vollständig auskühlen lassen.

  5. 5

    Für die Ganache die Kuvertüre hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne erhitzen, über die Kuvertüre gießen und rühren bis sich die Kuvertüre gelöst hat. Die Butter in Flöckchen zugeben und cremig unterschlagen. Streichfähig abkühlen lassen.

  6. 6

    Ein wenig davon zum Garnieren in einen Spritzbeutel mit gezackter Tülle füllen. Den Rest auf einem der beiden Böden verstreichen. Mit den Haselnusskernen bestreuen.

  7. 7

    Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und auf die Creme setzen. Vorsichtig den zweiten Boden auflegen und mit Kakaopulver bestreuen. Mit Ganachetupfern, Heidelbeeren und Haselnusskernen garnieren.

  8. 8

    Entdecken Sie weitere schokoladige Rezepte, wie dieses Donauwelle-Rezept oder backen Sie unseren Naked Cake mit Beeren nach! Auch unser Rezept für köstlichen Waldbeeren-Pie wird Sie begeistern! Hier finden Sie außerdem weitere leckere Geburtstagskuchen-Rezepte.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3454kJ 41%

    Energie

  • 825kcal 41%

    Kalorien

  • 70g 27%

    Kohlenhydrate

  • 52g 74%

    Fett

  • 17g 34%

    Eiweiß

Zum Füllen und Garnieren – Ganache-Rezept

Ob als Schokoladencreme in süßen Torten, als Topping auf dem Geburtstagskuchen oder als Füllung in Pralinen – feine Ganache kommt bei der Zubereitung vieler Gebäcke, Konfekte und Nachspeisen zum Einsatz. Probieren Sie zarte Ganache auf lockerem Kakao-Biskuitboden und backen Sie eine Schokoladentorte! Den gewünschten Crunch erhalten Sie, wenn Sie geschälte Haselnusskerne in die zarte Sahneschicht auf der Ganache geben. Probieren Sie die Ganache aus Schlagsahne, Schokolade und Butter und beeindrucken Sie Ihre Gäste mit einem Naked Cake mit Ganache-Topping! Für Pralinen-Rezepte kommen Ganaches als Basisfüllung zum Einsatz. Die Cremes aus Schlagsahne und Schokolade, die auch als Pariser Cremes bezeichnet werden, lassen sich aus Zartbitter- sowie aus Milchschokolade herstellen. Um unterschiedliche Geschmacksvarianten zu kreieren, können Sie Ihre Ganache aromatisieren: Verleihen Sie der geraspelten oder gehackten Schokolade nach dem Schmelzen mit Brandwein, Rum, Kirschwasser oder Marillenschnaps oder mit Vanille, Mandeln, Nuss oder Kaffee ein besonderes Aroma und gießen Sie dann die vorgesehene Menge Sahne hinzu – fertig!

Ganache-Rezept – das passt dazu

Um eine Torte abzudecken oder ihr eine außergewöhnliche Füllung zu geben, können Sie durch zusätzliche Geschmacksnuancen Abwechslung in Ihr Ganache-Rezept bringen: Streuen Sie zum Beispiel ein wenig Schoko-Chili-Salz auf Ihre Tortenabdeckung oder platzieren Sie Heidelbeeren im Inneren der Torte auf der Ganache. Vor allem herzhafte Zugaben wie gesalzene Erdnüsse oder Cashews passen sehr gut zu der süßen Schokoladencreme. Verfeinern Sie Ihre samtweiche Ganache für süße Schokoladenschnitten mit zarten Schokoladenraspeln und frischen Trauben anstelle von Nüssen und probieren Sie, wie gut saftige Früchte zu der cremigen Schokolade passen.

Ihren Namen hat die Schokoladencreme einer Legende nach übrigens einem tollpatschigen Konditorlehrling zu verdanken. Als dieser aus Versehen während der Arbeit heiße Milch über Schokolade vergoss, beschimpfte ihn sein Lehrmeister als „Ganache“ – was auf Französisch „Esel“ oder „Dummkopf“ bedeutet. Zum Glück ist ihm dieses Malheur passiert, sonst wäre die leckere Süßspeise unentdeckt geblieben.

Versuchen auch Sie sich als Konditor und veredeln Sie Ihre Kuchen und Torten mit zarten Schokoladencremes nach verschiedenen Ganache-Rezepten.

Tipp: Das Verhältnis der Zutaten von 1:2 (ein Teil Sahne und zwei Teile Schokolade) können Sie – je nachdem, wie fest Ihre Ganache werden soll – variieren. Je mehr Kuvertüre Sie verwenden, desto fester wird die Creme nach dem Abkühlen.