Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Dieses reichhaltige Gericht aus Vietnam wärmt von innen: Probieren Sie unsere Pho-Suppe mit Ingwer, Zimt, Anis und Pangasiusfilet, dazu Garnelen und Reisbandnudeln – würzig und lecker!
Schließen

Pho-Suppe mit Pangasius

Eine kräftige Brühe, die Sie mit frischen Zutaten nach Belieben erweitern und mit Fischfilet und Garnelen verfeinern – unser Pho-Suppen-Rezept folgt nicht nur vietnamesischer Kochtradition, es hilft Ihnen zudem, Aromen neu zu vereinen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Suppe:
  • 1 Zwiebel

  • 1 EL Pflanzenöl

  • 20 g Ingwer

  • 1 TL Chiliflocke, getrocknet

  • 1 Zimtstange

  • 1 Sternanis

  • 500 ml Fischfond

  • 200 g Pangasius

  • 150 g Garnelen

  • 100 g Reisbandnudeln

  • 2 Karotte

  • 1 Stange Lauchzwiebel

  • 0.5 Bund Koriander

Utensilien

Sprossen

Zubereitung
  1. 1

    Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig dünsten.

  2. 2

    Den Ingwer fein reiben und zusammen mit den Chiliflocken, der Zimtstange und dem Sternanis in den Topf geben und für ca. 3 Minuten anschwitzen.

  3. 3

    Die Gewürzmischung mit dem Fischfond ablöschen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

  4. 4

    Die Karotte schälen und in feine Scheiben schneiden.

  5. 5

    Den Pangasius von Gräten befreien, waschen und in Würfel schneiden. Zusammen mit den Garnelen, der Karotte und den Reisbandnudeln in die Suppe geben. Die Fischsuppe für 10 Minuten leicht köcheln lassen.

  6. 6

    Die Lauchzwiebel in feine Streifen schneiden, den Koriander hacken und zusammen mit den Sprossen auf der Suppe servieren. Tipp: Eine weitere asiatische Köstlichkeit mit Nudeln finden Sie in unseren Rezepten zu Ramen mit Riesengarnelen und köstlichen Gyoza- unseren japanischen Teigtaschen. Entdecken Sie auch unsere leichten Fatburner-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1156kJ 14%

    Energie

  • 276kcal 14%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 19g 38%

    Eiweiß

Pho-Suppen-Rezept – Fischsuppe aus Vietnam

Bei Frühstückstradition denken Sie im Normalfall eher an Eier, Speck, Käse, Brot – vielleicht an einen Frückstücksburrito. Die Suppe? Können Sie ab sofort ebenfalls in Ihr Gedankenmodell aufnehmen. Denn die wird in Vietnam als erste Mahlzeit des Tages serviert. Pho ist tief in der kulinarischen Landestradition verwurzelt und lockt die Menschen bereits frühmorgens zu den Straßenständen und kleinen Restaurants, die sie servieren. Als Basis einer Pho-Suppe dient traditionell eine klare Brühe, im Normalfall aus Rinderknochen, dazu Reisnudeln. Enthält sie zudem Rindfleischstreifen, heißt die Suppe Pho Bo, ist Hähnchen drin, Pho Ga. Für unser Pho-Suppen-Rezept beschreiten Sie einen weiteren Weg. Sie bereiten eine Fischsuppe zu, die Sie mit Fischfilet – in unserem Fall Pangasius – und Garnelen verfeinern. So entsteht eine frische Suppe in bester vietnamesischer Tradition, die Sie übrigens auch besten Gewissens zum Mittag- oder Abendessen genießen können. Als weitere Alternative empfehlen wir unsere Fischsuppe mit Miesmuscheln.

Pho, Bánh mì, Garnelen – vietnamesische Kochtradition

Jede Pho-Suppe ist individuell. Denn nicht nur die Basis folgt einer langen Tradition. Ebenso wichtig sind die Erweiterungskomponenten. Lauchringe, Koriandergrün, Minze oder Chili stehen ebenso bereit wie Limettenspalten und Fischsoße. So kann sich jeder seine Suppe nach persönlichen Vorlieben würzen. In der Aussprache ähnelt das "O" übrigens eher einem leicht im hinteren oberen Teil des Rachens artikulierten "A". Ihren Namen trägt die Pho-Suppe angeblich wegen der vietnamesischen Art, Pot-au-feu, das ist ein nordfranzösischer Fleischeintopf, auszusprechen. Ähnlich beliebt wie die frische Suppe ist in Vietnam das herzhafte, knusprige Sandwich. Als Vorlage dient das Baguette, das mit Rinderfilet, aromatischer Soße und Rettich belegt wird. Wie gut das Ergebnis schmeckt, erfahren Sie dank unseres Bánh-mì-Rezepts – und suchen Sie nach weiteren Kochideen mit Meeresfrüchten, nutzen Sie unsere Shrimps-Rezepte.