Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Exotisch-würziges Fleischgericht: Probieren Sie unser orientalisches Lamm mit Knoblauch, Koriander, Nelken und Zimt – pikant und lecker!
Schließen

Orientalisches Lamm

Die orientalische Küche ist für ihre raffinierten Aromen bekannt: Und das kommt auch bei unserem Rezept für orientalisches Lamm zum Tragen: Nelken, Zimt, Koriander, Harissapaste und Backpflaumen vereinen sich zu einer exotischen Tajine.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 200 g Backpflaume

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 600 g Lammkeule

  • 100 ml Rapsöl

  • 150 g Schalotte

  • 4 Knoblauchzehe

  • 1 Bio-Orange, davon der Abrieb

  • 50 g Mandeln, gemahlen

  • 4 Stk. Nelken

  • 1 Zimtstange

  • etwas Salz

  • 1 TL Harissa (Würzpaste)

  • 0.5 Bund Koriander

  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Die Pflaumen ca. 30 Minuten in heißer Brühe ziehen lassen, anschließend herausnehmen und beiseitestellen. Die Brühe ebenfalls beiseitestellen.

  2. 2

    Das Lammfleisch in Würfel schneiden und in Öl scharf anbraten. Danach die Hitze reduzieren.

  3. 3

    Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten würfeln, Knoblauch fein hacken und zum Lamm geben.

  4. 4

    Die Hälfte der Backpflaumen aus der Brühe nehmen, klein schneiden und zum Lamm geben. Das Fleisch mit Orangenabrieb würzen. Anschließend die geschnittenen Schalotten hinzugeben.

  5. 5

    Die Mandeln ohne Fett in einer beschichteten Pfanne goldbraun anrösten.

  6. 6

    Nelken, Zimt und Salz in einen Mörser geben und zerkleinern. Der Tajine zusammen mit den goldbraunen Mandeln hinzufügen. Harissapaste dazugeben. Alles mit der Brühe der Pflaumen und dem Saft der Orange ablöschen. Das Fleisch sollte knapp bedeckt sein.

  7. 7

    Die Tajine 30-40 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen. Den Deckel dabei geschlossen halten. Oben in die Mulde am Deckel der Tajine kaltes Wasser oder einen Eiswürfel geben, damit der Dampf beim Garen kondensiert und in die Tajine zurückfließt.

  8. 8

    Ganz zum Schluss die zweite Hälfte der Pflaumen klein schneiden, in die Tajine geben und kurz erwärmen.

  9. 9

    Den Koriander fein hacken und der Tajine hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2521kJ 30%

    Energie

  • 602kcal 30%

    Kalorien

  • 38g 15%

    Kohlenhydrate

  • 39g 56%

    Fett

  • 35g 70%

    Eiweiß

Voller Geschmack: Rezept für orientalisches Lamm

Als Tajine wird in Nordafrika sowohl ein Kochgefäß aus gebranntem Lehm bezeichnet als auch das darin zubereitete Gericht. Fleisch und Gemüse schmoren langsam in der Schale mit hohem Deckel vor sich hin. Durch die Niedrigtemperatur entfalten die Zutaten ein optimales Aroma und bleiben saftig-zart. Falls Sie keinen Tajine-Topf besitzen, können Sie unser Rezept für orientalisches Lamm natürlich auch in einem normalen Kochtopf mit Deckel zubereiten. Möchten Sie statt Lammragout das Fleisch am Stück garen, gelingt das am besten im Backofen: Wie genau, verrät Ihnen unser Lammkeule-Rezept. Hier können Sie ebenfalls die Niedrigtemperaturmethode wählen und zum Beispiel für ein Lamm-Schawarma mit Pita-Brot zarte Lammscheiben auf den Teller zaubern. Als Beilagen für unser orientalisches Lamm-Rezept eignen sich neben Couscous und Brot auch Bulgur, ein Kichererbsensalat oder Kartoffeln sehr gut.

Die wichtigsten Gewürze für orientalische Gerichte

Für orientalische Rezepte benötigen Sie einen Grundstock an für diese Küche typischen Gewürzen. Am einfachsten geht das mit Gewürzmischungen: So finden Sie in einer Tajine-Mischung unter anderem Kurkuma, Koriander, Cayennepfeffer, Schwarzkümmel, Chili, Piment und Bockshornkleesaat, die Sie einzeln nicht unbedingt im Küchenschrank haben. Harissapaste besteht vor allem aus Chilischoten – dieses Würzmittel sollten Sie bei Rezepten wie unserem orientalischen Lamm vorsichtig dosieren, sonst wird das Schmorgericht schnell zu scharf. Tipp: Ist doch einmal zu viele davon in die Tajine geraten, können Sie mit mehr Backpflaumen einen Ausgleich schaffen. Schließlich gibt es als bekannte Mischung noch Ras-el-Hanout, das sich ebenfalls sehr gut für Lamm-Tajine mit Backpflaumen eignet. Auch ein Reiseintopf oder ein Couscous erhalten dadurch ein feines Aroma. Möchten Sie nach dem geschmorten Lamm ein orientalisches Dessert servieren, bietet sich das Blätterteiggebäck Baklava an. Leichter sind ein Honig-Joghurt mit Minze, eine Quarkcreme mit Safran und Mandeln oder Dattelkonfekt.