Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Lammkeule mit cremigem Chicorée und Thymian-Backkartoffeln.
Schließen

Lammkeule

Unser Rezept für knusprig-saftige Lammkeule ist zwar alles andere als ein Blitz-Gericht, der Aufwand lohnt sich aber: Knoblauch und Rosmarin am Lamm passen perfekt zu Thymian-Kartoffeln und Chicorée an einer Soße aus würzigem Taleggio-Käse.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

6 Portionen

  • Eine große Portion Liebe

  • 1 Lammkeule mit Knochen (ca. 1,8 kg)

  • Salz, Pfeffer

  • 1 Knoblauchknolle

  • 4 große Rosmarinzweig

  • 1.2 kg Kartoffel

  • 6 EL Olivenöl

  • 8 Thymianzweig

  • 600 g Chicorée

  • 200 g Taleggio (ital. Weichkäse)

  • 150 g Zwiebel

  • 2 EL Erdnussöl

  • 200 ml Schlagsahne

Zubereitung

  1. 1

    Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

  2. 2

    Keule mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch quer halbieren und mit Rosmarin auf der Keule festbinden. Im Ofen 2¹/4 Stunden garen. Für eine kürzere Gardauer bietet sich unser Lammrücken-Rezept an, bei dem das Fleisch nur höchstens 15 Minuten im Rohr brät.

  3. 3

    Ca. 1 Stunde vor Ende der Garzeit Kartoffeln gründlich waschen, der Länge nach halbieren. Backblech mit Backpapier auslegen. Olivenöl und Thymianzweige darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech legen, 35 Minuten auf der untersten Schiene zusammen mit der Keule garen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit Chicorée in fingerdicke Scheiben schneiden, waschen, trocken schleudern. Käse in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und hacken. Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln 3 Minuten glasig dünsten. Sahne hinzugießen, aufkochen. Taleggio dazugeben und bei niedriger Hitze zu einer sämigen Sauce einkochen. Chicorée dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Topf vom Herd nehmen und 2 Minuten ziehen lassen. Keule und Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit dem Chicorée servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4312kJ 51%

    Energie

  • 1030kcal 52%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 78g 111%

    Fett

  • 51g 102%

    Eiweiß

Lammkeule-Rezept: Gut Ding will Weile haben

Für unser Lammkeule-Rezept brauchen Sie vor allem eines: etwas Zeit. Zweieinviertel Stunden schmort die Lammkeule mit Knochen in Ihrem Ofen – sicher kein Gericht für alle Tage, aber genau das macht es ja auch zu etwas Besonderem. Und Sie lassen die Zeit, in der das Lammkeule-Rezept gart, nicht untätig verstreichen, sondern nutzen sie für die Zubereitung der feinen Beilagen: Die Kartoffeln mit Thymian kommen nach etwa einer Stunde Schmorzeit einfach mit zum Fleischgericht in den Ofen, danach bereiten Sie aus Chicorée, Sahne und Taleggio eine leckere Beilage zu. Die Soße bildet durch das intensive und würzige Aroma des italienischen Rotschmierkäses eine kräftige Ergänzung zur Lammkeule-Marinade aus Salz, Pfeffer, Knoblauch und Rosmarin.

Tipp: Möchten Sie unsere Lammkeule auf den Punkt garen, überprüfen Sie die Kerntemperatur mit einem Bratenthermometer. Mögen Sie das Fleisch am liebsten zart und rosa, beträgt die optimale Kerntemperatur 62 °C, bevorzugen Sie das Fleisch medium gegart, warten Sie, bis die Temperatur 66 °C erreicht hat.

Lammkeule im Niedertemperaturverfahren: So gelingt es

Große Teile vom Lamm wie etwa die Keule oder die Schulter können Sie auch mit dem Niedertemperaturverfahren zubereiten: Dazu braten Sie das Fleisch zunächst in der Pfanne scharf an und garen es danach bei sehr niedriger Temperatur von 90 bis 140 °C für fünf bis sieben Stunden im Ofen. Dadurch wird das Fleisch extrem zart und schmackhaft. Sie haben nicht so viel Zeit? Dann probieren Sie unser Rezept für Lammlachs-Spieße mit Gazpacho! Dieses benötigt in der Zubereitung nur 40 Minuten und ist mit seiner Beilage aus würziger, kalt servierter Gazpacho-Suppe ein leichter Genuss für warme Tage.

Auch als Curry, Tajine oder im Eintopf ist Lammfleisch eine schmackhafte Zutat. Bereiten Sie zum Beispiel aus der ausgelösten Lammkeule unser orientalisches Lamm zu – das dauert nur knapp eineinhalb Stunden und ergibt mit Nelken, Zimt, Koriander, Harissapaste und Backpflaumen eine exotische Tajine.

Übrigens: Welcher Wein besonders gut zu Lammgerichten passt, weiß die EDEKA-Wein-Expertin Caro Maurer.