Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Es gibt als kalte Suppe nicht nur Gazpacho, auch dieses bekannte Gericht aus Russland ist eine erfrischende Suppe im Sommer: Okroschka aus Kartoffeln, Radieschen, Gurke, Joghurt und Crème fraîche.
Schließen

Okroschka

Diese Suppe lässt garantiert niemanden kalt: Unser Okroschka-Rezept mit Kartoffel, Ei, Radieschen, Zwiebel & Gurke wird auf Joghurt-Basis zubereitet und verspricht erfrischend-pikanten Genuss. Die perfekte Mahlzeit an heißen Sommertagen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 400 g Kartoffel, festkochend

  • 4 Ei

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 200 g Radieschen

  • 1 Bund Frühlingszwiebel

  • 400 g Gurke

  • 0.5 Bund Dill

  • 2 Chili

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, davon der Saft

  • 600 g Joghurt

  • 5 EL Creme fraiche

  • 300 ml Mineralwasser, classic

  • etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Kartoffeln schälen, waschen, fein würfeln und ca. 5 Minuten im Salzwasser kochen. Nach dem Garen mit kaltem Wasser abkühlen.

  2. 2

    Eier in kochendem Wasser 7 Minuten kochen. Herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließend die Eier pellen.

  3. 3

    Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen. Radieschen waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Frühlingslauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Gurke waschen, längs halbieren und in Würfel schneiden. Dill waschen, trockenschütteln und abzupfen. Chilis waschen und in Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen.

  4. 4

    Joghurt, Crème fraîche, Zitronensaft, Knoblauch und Mineralwasser mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit Kartoffeln, Radieschen und Frühlingslauch mischen und in Schalen geben. Eier halbieren und mit Dill und Chilischeiben garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1683kJ 20%

    Energie

  • 402kcal 20%

    Kalorien

  • 40g 15%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 18g 36%

    Eiweiß

Kalte Suppe mit frischen, würzigen Zutaten: Okroschka-Rezept

Alle Welt kennt Gazpacho, die andalusische Kaltschale aus Salatgurken, Paprika, Tomaten, Knoblauch und Olivenöl. Dieses Rezept für die kalte Sommersuppe Okroschka hingegen ist hierzulande eher unbekannt. Das muss sich schleunigst ändern! Schließlich ist die russische Sommersuppe mindestens genauso lecker wie die kalte Suppe aus Andalusien – und ohne großen Aufwand zuzubereiten. Noch schneller bereiten Sie unsere kalte Gurkensuppe aus Bulgarien zu: Tarator mit Joghurt, Knoblauch und Walnüssen.

Okroschka – was ist das und wo wurde das Rezept erfunden?

Die Suppe Okroschka ist wie süß-herber Mors ein Rezept der russischen Küche: In Russland blickt die traditionelle Kaltspeise auf eine lange Geschichte zurück und gilt sogar als Nationalgericht. Zubereitet wird die pikante Kaltschale – genau wie ein typisch russischer Salat – aus Kartoffeln, hart gekochten Eiern, Gemüse, Kräutern und Milchprodukten. Gewissermaßen ist Okroschka also so etwas wie ein flüssiger Salat – und dementsprechend erfrischend, gesund und köstlich.

Frisch-würzige Zutaten für eine kalte Sommersuppe

Auch wenn es verschiedene russische Rezepte für Okroschka gibt: Traditionsgemäß wird die kalte Suppe eigentlich auf Basis des Brotgetränks Kwas zubereitet (wobei unser Rezept ohne diese Zutat auskommt) und mit Sauermilchprodukten wie Sauerrahm, Schmand, Joghurt, Kefir oder Buttermilch verfeinert.

Typische – und damit unverzichtbare – Zutaten sind Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, hart gekochte Eier, Gurken und Radieschen. Einen natürlich-würzigen Geschmack erhält die russische Suppe durch frische Kräuter wie Dill, Petersilie und/oder Schnittlauch. Wer unser vegetarisches Rezept für Okroschka um eine Fleischzutat erweitern möchte, kann klein geschnittene Fleischwurst hinzugeben.

Alternativ servieren Sie auch einfach herzhafte Piroschki (Piroggen) dazu, wenn die Mahlzeit ein bisschen gehaltvoller und sättigender sein soll: Diese beliebten Teigtaschen aus Russland können wahlweise mit einer pikanten Hackfleischfüllung oder einer aromatischen Pilzfüllung zubereitet werden und schmecken kalt ebenso lecker wie warm. Freunde der russischen Küche, die es auch gerne einmal etwas edler mögen, werden von unserem Boeuf-Stroganoff-Rezept begeistert sein.

Unsere Okroschka ist in nur 35 Minuten zubereitet

Im Gegensatz zu vielen anderen Traditionsgerichten aus Russland – wie zum Beispiel die gefüllten Nudelteigtaschen Pelmeni – geht die Zubereitung dieses Rezepts für Okroschka ebenso leicht wie schnell: einfach Kartoffeln schälen, waschen und klein gewürfelt in Salzwasser kochen. Eier hart kochen und alle weiteren Zutaten in kleine Würfel schneiden.

Achtung: Das Kleinschneiden ist charakteristisch für diese russische Suppe und dementsprechend wichtig. Der Name des Gerichts bedeutet in deutscher Übersetzung nämlich so viel wie „aus Krümeln“ und bezieht sich auf die klein geschnittenen Zutaten.

Die Suppe selbst wird aus Joghurt, Crème fraîche, Zitronensaft, Knoblauch und Mineralwasser zubereitet. Zum Abschluss mit Salz und Pfeffer abschmecken, die klein geschnittenen Suppeneinlagen hinzugeben, mit halbierten Eiern garnieren, mit frischen Kräutern bestreuen und servieren!