Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

New-York-Cheesecake
Schließen

New-York-Cheesecake

Er ist so schön cremig, dennoch fest, bringt sein ganz eigenes Aroma mit. New York Cheesecake hat längst Legendenstatus und lässt sich dennoch ganz leicht selbst machen. Nutzen Sie einfach unser Rezept – inklusive Frucht-Topping.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 200 g Haselnussgebäck

  • 100 g Butter

  • 1000 g Frischkäse, natur

  • 5 Ei

  • 3 EL Speisestärke

  • 3 EL Zitronensaft

  • 200 g Schmand

  • 150 g Zucker

  • 600 g Himbeeren

  • 40 g Puderzucker

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 170 Grad (Umluft vorheizen. Plätzchen zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Bröseln mischen. Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier belegen. Form schließen, Bröselmasse einfüllen und 10 Minuten backen.

  2. 2

    Boden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Frischkäse, Eier, Stärke und Zitronensaft verrühren. Masse auf den Boden geben. 2 Bahnen Alufolie kreuzweise übereinanderlegen. Form in die Mitte setzen und von unten mit Alufolie einwickeln, sodass kein Wasser hineingelangt. Form in ein tiefes Backblech setzen. Kochendes Wasser ca. 2 cm hoch in das Blech gießen und den Cheesecake ca. 45 Minuten backen.

  3. 3

    Schmand und Zucker verrühren, Guss auf den Cheesecake geben. Im heißen Ofen weitere 15 Minuten backen. Herausnehmen und den Rand mit einem dünnen Messer lösen. Abkühlen lassen und über Nacht oder mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

  4. 4

    Himbeeren verlesen. 1/3 der Beeren mit Puderzucker pürieren. Cheesecake mit den restlichen Himbeeren belegen. Die Sauce über die Himbeeren geben oder dazu servieren.

  5. 5

    Entdecken Sie auch unsere saftige Frischkäsetorte, köstlichen Cheesecake oder Blueberry Cheesecake mit frischen Heidelbeeren, unser Rezept für klassischen Schmandkuchen, saftigen Schokoladenkuchen, gekühlten Raw Cake mit Avocado und unsere leckeren Käsekuchen-ohne-Boden-Rezepte . Weitere Rezepte mit Himbeeren und tolle Geburtstagsrezepte finden Sie hier! Entdecken Sie auch unseren Naked Cake mit Beeren.

  6. 6

    Allein auf Süßes konzentriert sich die amerikanische Traditionsküche natürlich nicht. Als leckerer Beleg dienen Ihnen beispielsweise unsere Käsemakkaroni.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2466kJ 29%

    Energie

  • 589kcal 29%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 44g 63%

    Fett

  • 14g 28%

    Eiweiß

New-York-Cheesecake-Rezept: Mit Frischkäse statt Quark

Eine Frage der Tradition. Hier klassischer Käsekuchen, dort New York Cheesecake. Bliebe nur zu klären, wo die Unterschiede liegen. Entscheidend ist die Creme. Während sie beim typischen Käsekuchen aus Quark besteht, nutzt das original New-York-Cheesecake-Rezept Frischkäse. Für den Boden gibt es beim Käsekuchen zahlreiche Varianten, doch nur im NY-Cheesecake-Rezept wird der Boden aus Gebäck hergestellt. Für unsere Variante besteht er aus zerbröseltem Haselnussgebäck, welches mit Butter gebacken wird, sodass der Kuchen am Ende seinen ganz besonderen Geschmack erhält. Alternativ können Sie auch andere Kekssorten für den Boden verwenden. Und um begrifflich keine Verwirrung aufkommen zu lassen: Der New York Cheesecake ist auch als amerikanischer Käsekuchen bekannt. Der Unterschied ist also rein sprachlicher Natur. Sie sind auf der Suche nach weiteren Gerichten im New-York-Style? Probieren Sie doch auch unser Bagel-Rezept aus!

New York Cheesecake – fruchtig, mit Beeren oder als Muffin

Frucht wertet einen New York Cheesecake zusätzlich auf. Vor allem wenn Sie den Boden wie in unserem Rezept zunächst in einer Springform backen, danach mit der Creme bestreichen und am Ende mit Himbeeren verfeinern. Sie haben keine frischen Früchte parat, wollen Ihrem New York Cheesecake dennoch eine fruchtige Note verpassen? Nutzen Sie gerne auch tiefgekühlte Himbeeren – die können Sie im gefrorenen Zustand kurz vor dem Servieren auf den American Cheesecake legen, püriert in die Creme einarbeiten oder als Topping auf dem Kuchen verteilen. Doch nicht nur Himbeeren passen als Zutat im NY-Cheesecake-Rezept. Für unseren Cheesecake verwenden Sie beispielsweise eine Beerenmischung, während Sie unsere Cheesecake-Muffins mit Kirschkonfitüre füllen. Probieren Sie zudem unseren saftigen Käsekuchen mit Granatapfel oder unseren aromatischen Käsekuchen mit Heidelbeeren – und zu den Feiertagen überraschen Sie die Familie mit unserem Weihnachts-Cheesecake mit Spekulatiusboden.