Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Heidelbeer-Käsekuchen

Heidelbeer-Käsekuchen

Hübsch verziert mit zartem Baiser und verfeinert mit saftigen Heidelbeeren: So schmeckt ein Kuchen besonders lecker. Mit aromatischen Beeren lassen sich neben unserem Heidelbeer-Käsekuchen-Rezept viele Backideen verwirklichen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

16 Portionen

Für das Baiser:
  • 3 Eiweiß

  • 90 g Zucker

Für die Quarkmasse:
  • 5 Ei

  • 120 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 500 g Quark, fettarm

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 100 g Weichweizengrieß

  • 80 g Butter

  • 1 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale

  • 0.5 Zitrone

  • 250 g Heidelbeere

Für den Mürbeteig:
  • 150 g Weizenmehl

  • 0.5 TL Backpulver

  • 80 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • Salz

  • 1 Ei

  • 80 Butter

Zubereitung

  1. 1

    Für den Mürbeteig Mehl und Backpulver auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und die weiche Butter hineingeben und mit der Hand verarbeiten. Das Mehl vom Rand schnell einarbeiten und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

  2. 2

    Eier trennen. Schalenabrieb von der Zitrone herstellen und eine Hälfte der Zitrone auspressen.

  3. 3

    Für die Quarkmasse Eiweiße steif schlagen, dabei 40 g Zucker und Salz einrieseln lassen. Kalt stellen. Quark mit 80 g Zucker, Vanillezucker, Eigelben, Grieß, lauwarmer Butter, Zitronenschale und –saft in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät gründlich verrühren. Den Eischnee unterheben.

  4. 4

    Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und die Form damit auslegen, dabei einen 3 cm hohen Rand formen.

  5. 5

    Die Quarkmasse in die Form füllen, die Oberfläche glattstreichen. Die Heidelbeeren auf der Oberfläche verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze (Umluft 140°C) ca. 50 Minuten backen.

  6. 6

    Für das Baiser Eiweiß in einer völlig fettfreien Schüssel steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Baiser in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und den Kuchen damit verzieren. Unter dem Grill oder bei Oberhitze im vorgeheizten Backofen überbacken, bis der Baiser hellbraun ist.

  7. 7

    Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen, die Form entfernen und den Kuchen in Stücke teilen und servieren. Entdecken Sie auch unsere leckeren Käsekuchen ohne Boden Rezepte und unser Rezept für Schmandkuchen! Lust auf mehr? Probieren Sie auch dieses Baiser-Rezept!

  8. 8

    Entdecken Sie auch saftige Frischkäsetorte und unsere leckere Biskuitrolle mit Heidelbeerfüllung!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1114kJ 13%

    Energie

  • 266kcal 13%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Heidelbeer-Käsekuchen-Rezept: fein und fruchtig

Ob frisch oder gefroren, aus Wildsammlung oder Kulturanbau: Heidelbeeren punkten mit ihrem intensiven Aroma, das die blauen Früchte zur idealen Zutat für Obstkuchen aus der Springform oder vom Blech, für Muffins und Biskuitrollen macht. Heidelbeere und Blaubeere sind dabei nur regional unterschiedlich verwendete Namen, es handelt sich aber hierbei um das gleiche Obst. Beim Backen passt es wunderbar zu cremigen Kuchenkreationen: Für unser Heidelbeer-Käsekuchen-Rezept kommt eine Quarkmasse mit Eiern, Zucker und Weichweizengrieß zum Einsatz – Letzterer sorgt dafür, dass die Füllung an Festigkeit gewinnt.

Tipp: Heidelbeeren passen außerdem sehr gut zu einer Füllung mit Vanille-Pudding und Kaffee: Für unser Heidelbeer-Kuchen-Rezept werden beispielsweise Kaffeecreme, Beeren und Biskuit dekorativ in Gläser geschichtet. Alternativ können Sie auch einen Biskuitteig, egal ob dunkel oder hell, mit einer Fruchtcreme füllen und zu einer Heidelbeer-Biskuitrolle formen.

Muffins & Kuchen ohne backen – Heidelbeer-Käsekuchen-Rezept

Ist Ihnen das Backen ganzer Kuchen oder Torten zu aufwändig oder die Menge zu viel, bieten sich Muffins mit Obst an. Dafür genügt ein einfacher Rührteig, in den Sie die Blaubeeren geben. Auch unser Heidelbeer-Käsekuchen-Rezept lässt sich für kleine Kuchen verwenden. Der Mürbeteig wird dann einfach in den Muffinförmchen ausgelegt.

Tipp: Mögen Sie Himbeeren oder Brombeeren lieber, können Sie für unser Heidelbeer-Käsekuchen-Rezept statt Blaubeeren auch andere Beeren nehmen. Für Knusperfans sind unsere Birnen-Müsli-Muffins eine Empfehlung und falls Sie sich komplett ohne tierische Lebensmittel ernähren: Probieren Sie unsere veganen Vanille-Muffins mit Schokocreme!

Heute bleibt der Ofen kalt – Heidelbeer-Käsekuchen-Rezept

Wenn Sie einfach mal keine Lust haben, den Ofen anzuschalten, sind Kuchen-Rezepte ohne backen das Richtige für Sie. Auch ein Heidelbeer-Käsekuchen gelingt auf diese Weise. Der Boden besteht dann aus Keksbröseln und die Frischkäsefüllung wird durch mehrstündige Kühlung fest. Käsekuchen mit Frischkäse statt Quark sind typisch amerikanische Cheesecakes. Quark können Sie stattdessen auch für unser Kaffeecreme-Rezept verwenden, ein leckeres Schichtdessert mit einer Quark-Kaffeecreme, Beerenpüree und einem Boden aus zerbröselten Amarettini.

Übrigens: Ohne Ofen lassen sich Käsekuchen ohne Boden besonders leicht zubereiten.