Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kürbis-Auflauf
Schließen

Herbstlicher Kürbis-Auflauf

Neue Auflauf-Ideen gesucht? Mit unserem Kürbis-Auflauf-Rezept wird aus dem saisonalen Gemüse ein deftiges Gericht mit Chili und Paprika. Rosmarin, Knoblauch, Petersilie und Hartkäse verleihen dem beliebten Hokkaido zusätzliche Würze.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Auflauf:
  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis

  • 250 g Spitzpaprika, rot

  • 1 kleine Chilischote, rot

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 EL Petersilie, fein geschnitten

  • 1 TL Rosmarinnadel, fein geschnitten

  • Salz

  • Pfeffer

  • 3 EL Olivenöl, nativ extra

  • 75 g Hartkäse, gerieben

Zubereitung
  1. 1

    Den Kürbis vierteln. Die Kerne sowie das faserige Innere mit einem scharfkantigen Esslöffel herausschaben und die Kürbisviertel mit einem scharfen Küchenmesser schälen. Das Fruchtfleisch in etwa 1 cm große Würfel (ergibt ca. 500 g) schneiden.

  2. 2

    Paprika halbieren, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken. Knoblauchzehen schälen und hacken.

  3. 3

    Vorbereitete Zutaten mit den Kräutern, Salz, Pfeffer und Olivenöl in eine Schüssel gründlich vermischen. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausfetten. Kürbis-Mischung in der Form verteilen, gleichmäßig mit dem Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) 1 Stunde backen.

  4. 4

    Entdecken Sie auch unser Kartoffelauflauf-Rezept und unsere leckere Kürbiscremesuppe sowie dieses Kürbisgratin-Rezept. Zum Kaffee oder Dessert empfehlen wir süße Kürbis-Muffins mit Karamell-Frischkäse-Frosting oder andere köstliche Kürbiskuchen-Rezepte! Lust auf mehr Gemüse? Probieren Sie unsere köstlichen Gemüseauflauf-Rezepte! Möchten Sie Kürbis als Basis für eine herzhafte Suppe verwenden, empfehlen wir unsere Hokkaido-Kürbissuppe.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1043kJ 12%

    Energie

  • 249kcal 12%

    Kalorien

  • 12g 5%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Kürbis-Auflauf – vegetarisch, einfach und lecker

Mit unserem Gemüseauflauf-Rezept aus aromatischem Hokkaido-Kürbis und würzigem Käse gelingt Ihnen mit einfachen Handgriffen ein leckeres Hauptgericht. Das Beste: Sie benötigen nur 30 Minuten für die Zubereitung – danach kommt der Kürbis-Auflauf für eine Stunde zum Backen in den Ofen. Das fein nussige, leuchtend orange Fruchtfleisch vom frischen Hokkaido bildet die geschmackliche Basis des vegetarischen Gerichts, das auch hervorragend als Beilage zu Fisch oder Fleisch passt.

Extra-Tipps für Kürbis-Rezepte: Kombinieren Sie die Frucht mit mediterranen Noten wie griechischem Feta und getrockneten Tomaten zu einem Gratin mit Nüssen, zaubern Sie eine Quiche daraus oder probieren Sie unseren Flammkuchen mit Hokkaido, Ziegenfrischkäse und Apfel.

Wie erkenne ich, ob der Kürbis reif ist? Um das herauszufinden, hilft Ihnen der sogenannte Klopftest. Hierbei klopfen Sie mit dem Finger auf die Schale: Ein hohles Geräusch signalisiert einen idealen Reifegrad.

Vielfältige Beerenfrucht – backen, zubereiten, aushöhlen

Ob Butternut, Hokkaido oder Patisson: Das orange Gemüse stammt ursprünglich vom amerikanischen Kontinent. Dort wird es gerne in Pasteten und süßen Waffeln verwendet – oder zu Püree, Brot, Suppe oder eben Kürbis-Auflauf verarbeitet. Als Tafelgemüse und zum Aushöhlen für eine Halloween-Laterne verwenden die Amerikaner den großen Gartenkürbis ("pumpkin"), zum Backen von süßen Speisen wie Muffins oder Kuchen wird Hokkaido- oder Butternut-Kürbis genutzt. Kürbis zu schnitzen, etwa eine Halloween-Laterne, funktioniert mit dem Hokkaido aber auch. Aber wussten Sie, dass der Kürbis aus botanischer Sicht zu den Beerenfrüchten gehört? Beerenfrüchte sind durch eingelagerte Samen gekennzeichnet, wie sie sich auch im saftigen Kürbisfleisch finden. Das Fruchtfleisch schmeckt je nach Sorte nussig bis süßlich.

Lust auf raffinierte Herbst-Rezepte? Neben tollen Ideen für schmackhaftes Kürbisbrot mit pikanter Chilinote finden Sie in unserer Sammlung weitere Inspirationen, zum Beispiel für Kürbis-Salat mit Bulgur oder cremigen Risotto. Entdecken Sie außerdem leckere Rezepte mit anderen saisonalen Gemüsesorten: Von der Lauchcreme- oder Maronensuppe über einen Pilz-Graupen-Eintopf bis zum gefüllten Wirsing – mit unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigen wir Ihnen, wie die Gerichte gelingen!