Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Fenchelsalat
Schließen

Fenchelsalat

Die Intensität des Fenchels, perfekt ergänzt durch die süßliche Säure von Tomaten, abgerundet mit leichter Schärfe ausgesuchter Gewürze: Ob als Salatbeilage oder Hauptgericht – unser Fenchelsalat passt immer!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Tomatendressing:
  • 200 g Tomate

  • 50 g Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 5 g Ingwer

  • 1 Msp. Senf, mittelscharf

  • 0.5 TL Honig

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 EL Balsamico Rosso

  • 4 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 EL Petersilie

Für den Fenchelsalat:
  • 400 g Fenchel

  • 75 g Cocktailtomate, orange

  • 75 g Cocktailtomate, rot

Zubereitung
  1. 1

    Die Fenchelknollen waschen, abtrocknen, den Wurzelansatz und die grünen Stengel abschneiden. Wenn nötig die harten äußeren Rippen entfernen. Den Strunk nur so weit herausschneiden, dass sich die Knollen anschließend in zusammenhängende 1-2mm dicke Scheiben schneiden lassen. Etwas Fenchelgrün klein hacken und zur Seite stellen. Die Tomaten waschen, Stielansätze entfernen, quer halbieren.

  2. 2

    Für das Dressing die Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten und klein schneiden, in ein Sieb geben und durchpassieren.

  3. 3

    Den entstehenden Tomatensaft (ca. 100 ml) in eine Kasserolle geben und um 1/3 reduzieren lassen. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

  4. 4

    Die Zwiebel fein würfeln, Knoblauch, Ingwer und die Petersielie fein hacken. Die restlichen Zutaten für das Dressing zum Tomatensaft geben und alles miteinander verrühren.

  5. 5

    Fenchel und Tomaten auf einer Platte anrichten, mit dem Dressing beträufeln, mit Fenchelgrün bestreuen und servieren.

  6. 6

    Tipp: Probieren Sie auch unsere Rezepte für leckeren Farmersalat sowie Champignonsalat aus und entdecken Sie tolle Kräuter-Rezepte. Und für säurearmen Genuss: basische Rezepte

  7. 7

    Mit unserem BMI-Rechner ermitteln sie ganz einfach, ob Sie Über-, Unter- oder Idealgewicht haben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 762kJ 9%

    Energie

  • 182kcal 9%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 16g 23%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Fenchelsalat-Rezept: mit Tomaten und Balsamico-Dressing

Oft wird Fenchel eher geschätzt als gemocht. Vor allem für seine lindernde Wirkung bei Blähungen und Magenschmerzen sowie den Nährstoffgehalt, besonders im Hinblick auf Ballast- und Mineralstoffe: Er enthält Kalium, Eisen, dazu Mangan und ist zudem reich an den Vitaminen A, C, E, K sowie B9. Sehr charakteristisch ist für Fenchel seine süßlich-herbe, anisähnliche Note. Mit den richtigen Zutaten verfeinert und mit ausgesuchten Gewürzen kombiniert, kann das Gemüse kulinarisch begeistern. Den Schlüssel zum Erfolg stellt in unserem Fenchelsalat-Rezept die Verbindung mit Tomaten dar, die mit ihrer süßlichen Säure den Geschmack des Fenchels abrunden. Wenn Sie das ausgewogene Aroma dann noch mit ein bisschen Salz und Honig verstärken und im Anschluss durch ein Fenchelsalat-Dressing aus Ingwer, Pfeffer, Zwiebeln und Senf eine leichte Schärfe hinzugeben, ist der Erfolg garantiert. Die Säure-Balance können Sie übrigens auch herstellen, indem Sie Fenchelsalat mit Orange servieren. Tipp: Für unseren Fenchelsalat schneiden Sie die Knolle in kleine Scheiben, nutzen zudem etwas vom Grün. Das eignet sich außerdem hervorragend für ein aromatisches Pesto: beispielsweise mit getrockneten Tomaten, gerösteten Cashewkernen und etwas Balsamico-Essig. Die Knolle können Sie grundsätzlich, nicht nur als Teil unseres Fenchelsalats, roh essen – und das komplett. Denn auch der Strunk ist nicht giftig.

Fenchelsalat-Rezept: Was passt dazu?

Den leckeren Fenchelsalat können Sie sowohl zum Mittagessen als auch bei einer Party anbieten. Der Aufwand, wenn Sie Fenchel zubereiten, bleibt überschaubar und das Ergebnis erfreut das Auge wie auch den Gaumen. Eine weitere Zutat für Ihr Salatbuffet kann auch immer unser Puszta-Salat sein. Die eingekochte Spezialität können Sie sehr gut schon lang im Voraus vorbereiten, da sie mehrere Monate haltbar ist. Als Salatbeilage oder als Ergänzung zu anderen Speisen serviert, passt der Fenchelsalat sehr gut zu Gegrilltem oder herzhaften Aufläufen. Auch Fischgerichte schmecken mit Fenchelsalat. Wenn Sie ihn als vollwertige Mahlzeit essen möchten, sorgen Sie mit einer Scheibe Vollkornbrot dafür, dass er nicht nur erfrischt, sondern auch sättigt. Ihre einzige Option zur Verwendung der Knolle ist unser Fenchel-Tomaten-Salat natürlich nicht. Pasta und Suppen, Salate und Aufläufe – alles geht mit dem Gemüse. Sie können Fenchel kochen, aber auch roh genießen oder schonend garen. Was genau möglich ist, erfahren Sie durch unsere Fenchel-Rezepte. Tipp: Selbst im Kühlschrank ist Fenchel nur ein, maximal zwei Wochen haltbar. Möchten Sie ein wenig auf Vorrat einkaufen, können Sie ihn jedoch besten Gewissens einfrieren. Die Blätter entfernen Sie dazu und schneiden die Knolle danach in Würfel oder Scheiben. Blanchieren Sie ihn zusätzlich, erhalten sich zudem Nährstoffe, Geschmack und Aussehen besser.