Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Die bekannte schwedische Mandeltorte lässt sich mit etwas Aufwand selber herstellen: Knusprig garniert und mit selbstgemachter Füllung ist die Daim-Torte ein besonders süßes Highlight.
Schließen

Daim-Torte

Käse-, Erdbeer- oder Marmorkuchen kommen immer an. Mit unserer Rezeptidee bringen Sie jedoch Kindheitserinnerungen auf den Tisch: Bereiten Sie unsere cremige Daim-Torte zu und garnieren Sie sie mit dem knackigen Schokobonbon.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für das Topping:
  • Eine große Portion Liebe

  • 200 g Daim

  • 100 g Zartbitterschokolade

  • 50 g Schokolade, Vollmilch

  • 100 ml Sahne

Für die Füllung:
  • 180 g Butter

  • 4 Eigelb

  • 200 g Zucker, braun

  • 2 EL Speisestärke

Für den Boden:
  • 4 Eiweiß

  • 150 g Puderzucker

  • 1 Vanilleschote, davon das Mark

  • 250 g Haselnusskerne, gemahlen

Utensilien

2 Springformen (26 cm Durchmesser)

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei Springformen mit Backpapier auskleiden.

  2. 2

    Eier trennen. Eigelbe beiseitestellen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Eiweiß unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes auf höchster Stufe steif schlagen. Puderzucker und Vanillemark unterschlagen. Haselnüsse vorsichtig unterheben.

  3. 3

    Haselnuss-Eischnee zu gleichen Teilen auf zwei Springformen verteilen und für 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Herausnehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Einen Boden aus der Springform lösen.

  4. 4

    Für die Füllung die Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Eigelbe, Zucker und Stärke mit einem Handrührgerät verrühren. Geschmolzene Butter eingießen und zu einer dickflüssigen Creme verrühren.

  5. 5

    Die Hälfte der Creme auf dem ersten Boden verstreichen. Den zweiten Boden aufsetzen und die restliche Creme darauf verstreichen.

  6. 6

    Für das Topping Daim-Bonbons in einer Küchenmaschine fein zerkleinern. Zartbitter- und Vollmilchschokolade in grobe Stücke brechen und über dem Wasserbad schmelzen. Daim-Bonbons dazugeben und vorsichtig verrühren. Sahne in einer Schüssel mithilfe eines Handrührgeräts steif schlagen, unter die flüssige Schokolade heben und erneut aufschlagen.

  7. 7

    Schokoladen-Creme auf die Torte gießen, gleichmäßig verstreichen und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank geben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2395kJ 29%

    Energie

  • 572kcal 29%

    Kalorien

  • 50g 19%

    Kohlenhydrate

  • 37g 53%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Daim-Torte – knusprig-cremiger Kuchengenuss

Daim: Das ist Schokolade mit einem Kern aus Butter-Mandel-Karamell. Jetzt können Sie Ihr Lieblings-Karamellbonbon als Kuchen genießen, nämlich mit unserem Rezept für Daim-Torte! Falls die Buttercreme im Inneren Ihre Gäste noch nicht überzeugt, tut es sicher das süße Topping aus Daim-Bonbons, Zartbitter- und Vollmilchschokolade.

Tipp: Da Sie für die Füllung unserer Daim-Torte Eigelb verwenden, ist es besonders wichtig, dass Sie den Kuchen mit frischen Eiern zubereiten. Sind Sie sich nicht sicher, hilft ein einfacher Test. Füllen Sie ein Glas mit Wasser und geben Sie die Eier einzeln hinein. Bleiben sie einfach liegen, sind sie frisch. Stellen sie sich auf, verwenden Sie sie besser für Speisen, die Sie intensiv durchkochen oder braten. Das Ei steigt an die Oberfläche? Verwenden Sie es überhaupt nicht mehr.

Weitere Kuchenrezepte für den (Kinder-)Geburtstag

Cremig und süß ist unsere Daim-Torte und eignet sich daher sowohl für den Kaffeenachmittag mit Freunden als auch den Kindergeburtstag. Gerade für letzteren wollen Sie natürlich besonders glänzen. Ein Kuchen genügt da vielleicht nicht – mindestens zwei Hingucker sollten es schon sein. Nutzen Sie daher auch unser Smarties-Torten-Rezept. Mit diesem Kuchen geht ein Kindertraum in Erfüllung, denn trotz Glasur, saftig-luftigem Boden und Topping aus Smarties wartet das Highlight im Innern. Schneiden Sie die Torte an, fließt ein kleiner Strom aus Smarties heraus. Wenn das mal kein guter Überraschungseffekt für den Kindergeburtstag ist!

Schmeißen Sie für den Nachwuchs eine Halloween-Party, ist unser Rezept für Daim-Torte eine gute Idee – oder Sie sorgen auch kulinarisch für ein wenig Gruseln. Rein optisch, versteht sich. Denn unsere Grusel-Torte schmeckt nicht nur wahnsinnig gut, zudem wachen kleine Monster aus Erdbeeren über den Kuchen. Sie suchen nach Inspiration für den eigenen Geburtstag oder den Samstagnachmittag mit Freunden? Werfen Sie einen Blick in unsere Torten-Rezepte. Dort lernen Sie, wie Sie eine Mousse-au-Chocolat-Torte zubereiten oder eine Chia-Torte ohne Backen auf den Kaffeetisch zaubern. Die perfekte Ergänzung zu unserer Daim-Torte.