Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Die typisch gelbe Färbung erhält das schwedische Gebäck durch den Safran – Lussekatter werden dort traditionell zum Luciafest gebacken.
Schließen

Lussekatter

Wie bei uns der Christstollen zu Weihnachten gehört in Schweden das Lussekatter-Rezept zum Luciafest. Am 13. Dezember machen sich die Schweden über das süße Hefegebäck her, während sie das traditionelle Lichterfest feiern.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Zutaten:
  • 500 g Weizenmehl (Type 550)

  • 0.5 TL Salz

  • 1 Packung Trockenhefe

  • 100 g Zucker

  • 200 ml Milch

  • 50 g Butter

  • 0.25 TL Safran

  • 1 Eigelb

  • 4 EL Sultanine

Zubereitung
  1. 1

    Mehl, Salz, Trockenhefe und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen. 1 EL Milch abnehmen und beiseitestellen. Restliche Milch in einem Topf erwärmen und die Butter darin auflösen. Dann mit dem Safran zur Mehlmischung geben. Mit den Knethaken eines Handrührgerätes gut 5 Minuten verkneten, bis ein glatter Hefeteig entsteht. Abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde ruhen lassen.

  2. 2

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten und je nach gewünschter Größe der Lussekatter in 12-16 Portionen aufteilen und zu einer Rolle von 25-30 cm Länge formen. Die Enden jeder Rolle zueinander entgegengesetzt zur Mitte hin aufrollen, sodass eine S-Form entsteht und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

  3. 3

    Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen.

  4. 4

    Das Eigelb mit dem EL Milch verquirlen und auf den Teiglingen verstreichen. Zuletzt je eine Rosine in die Vertiefung aus den zwei Bögen setzen.

  5. 5

    Lussekatter auf mittlerer Schiene im Backofen für 10-12 Minuten goldbraun backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 934kJ 11%

    Energie

  • 223kcal 11%

    Kalorien

  • 41g 16%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Dieses Lussekatter-Rezept lässt Lucia lächeln

Das Luciafest gehört in Schweden zu den wichtigsten Festen des Jahres. Vor der Einführung des gregorianischen Kalenders galt der Namenstag der heiligen Lucia, der 13. Dezember, als der Tag der Wintersonnenwende – nach diesem kürzesten Tag des Jahres ging es aufwärts und die Tage wurden wieder länger. Das Fest wird auch als Lichterfest bezeichnet – und wie zu allen Feiertagen weltweit gehören auch zum Luciafest besondere Speisen: Dann werden Lussekatter in Schweden gegessen! Mit unserem Lussekatter-Rezept backen Sie das traditionelle schwedische Gebäck aus Hefeteig selber nach und bestreichen es für die typische gelbe Farbe mit Safran. Zu den weiteren Lussekatter-Zutaten gehören Sultaninen. Besonders lecker schmeckt unser Lussekatter-Rezept an kalten Wintertagen zu einem Glas Glögg – der schwedischen Version von Glühwein.

Lussekatter und Co.: Hefegebäck at it's best

Das Wort Lussekatter bedeutet übrigens "Luciakatzen" (im Singular bezeichnet man ein einziges dieser Gebäckteile als "Lussekatt") und spielt damit auf das Luciafest an. In Schweden wird das Festgebäck alternativ auch als Lussebullar bezeichnet. Traditionell sehen die Lussekatter-Formen entweder wie der Buchstabe S oder wie ein Kreuz aus (dafür werden zwei S miteinander über Kreuz gelegt). In die Enden wird jeweils eine Sultanine eingedrückt.

Tipp: Sie möchten Lussekatter vegan backen? Kein Problem, verwenden Sie einfach Mandelmilch und Margarine statt Kuhmilch und Butter. Das Eigelb zum Bestreichen können Sie weglassen.

Noch mehr leckere Hefegebäck-Rezepte gefällig? Da können wir Ihnen aus der englischen Backtradition die Hot Cross Buns ans Herz legen. Und auch unser Rezept für Zimtschnecken mit Möhren geht eigentlich immer!