Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Feuriger Burrito mit Hackfleisch-Tomatensauce, würzigem Cheddar, Salat, Mais und Avocado. Mit Sour Cream genießen.
Schließen

Burrito

Frisches Gemüse, pikante Bohnen, dazu würziges Hackfleisch, alles gut verstaut in einer saftigen Tortilla. Kulinarisch weiß Mexiko ganz genau, was passt und schmeckt. Überzeugen Sie sich mit unserem Burrito-Rezept einfach selbst.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 3 Stk. Rispentomate

  • 2 Stangen Frühlingszwiebel

  • 1 Chilischote, getrocknet

  • 2 EL Tomatenmark

  • 400 g Hackfleisch vom Rind

  • 1 Prise Zimt

  • 1 Prise Kreuzkümmel (Cumin)

  • 1 EL Rapsöl

  • 100 ml Ananassaft

  • Salz, Pfeffer

  • 6 Blätter Romanasalat

  • 1 Avocado

  • 2 Stk. Jalapeño Chili

  • 200 g Gemüsemais aus der Dose

  • 200 g Kidney-Bohnen aus der Dose

  • 80 g Cheddarkäse, gerieben

  • 4 Tortilla Wraps

  • 200 g Crème fraîche

Zubereitung
  1. 1

    Tomaten waschen, Strunk herausschneiden, vierteln. Die Frühlingszwiebeln waschen, Enden abschneiden und in feine Ringe schneiden. Chilischote fein hacken. Tomatenmark mit Hackfleisch vermengen, mit Zimt und Kreuzkümmel würzen.

  2. 2

    Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Hackfleisch hineingeben und für 5-8 Minuten krümelig braten. Tomaten sowie Ananassaft zum Hackfleisch geben und für weitere 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Chili unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Inzwischen den Salat waschen, schleudern und in Streifen schneiden. Die Avocado von Schale und Stein befreien und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Jalapeños in Ringe schneiden. Mais und Bohnen abgießen und abtropfen lassen. Cheddar fein reiben.

  4. 4

    Die Weizentortillas in einer beschichteten Pfanne für ca. 30 Sekunden ohne Öl anrösten. Den geriebenen Cheddar mittig auf den Tortillas verteilen, sodass oben und unten noch etwa 2 cm unbelegt bleiben. Käse schmelzen lassen und die Tortillas aus der Pfanne nehmen.

  5. 5

    Die Weizentortillas in einer separaten Pfanne für circa 30 Sekunden ohne Öl anrösten. Den geriebenen Cheddar mittig auf den Tortillas verteilen, sodass oben und unten noch etwa 2 cm unbelegt bleiben. Den Käse schmelzen lassen und die Tortillas aus der Pfanne nehmen.

  6. 6

    Die noch warmen Tortillas zuerst mit der Hackfleisch-Tomatensauce, dann mit Salat, Mais, Bohnen, Avocado, Jalapeños und einigen Frühlingszwiebeln befüllen. Die kurzen Seiten der Tortillas einschlagen, anschließend die lange Seite eng über der Füllung einschlagen und mit der noch offenen Seite aufrollen.

  7. 7

    Burrito mit Crème fraîche genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3563kJ 42%

    Energie

  • 851kcal 43%

    Kalorien

  • 71g 27%

    Kohlenhydrate

  • 50g 71%

    Fett

  • 41g 82%

    Eiweiß

Burrito-Rezept: frisches Fast Food auf mexikanisch

Das "Eselchen" hat es weit gebracht. Mexiko liebt es, die Tex-Mex-Küche liebt es, und auch hier zählt das Gericht mit dem hübschen Namen längst zu den bevorzugten Optionen, wenn es schnell gehen, dennoch nahrhaft sein soll. Der Burrito, der "kleine Esel", personifiziert Fast Food auf die gute Art. Frische Zutaten finden sich in einer Weizentortilla zusammen, bilden dabei eine aromatische Einheit, die satt und zufrieden zugleich macht. Mit fettigem, ungesundem Fast Food hat er nichts gemein. Für unser Burrito-Rezept verwenden Sie unter anderem Rinderhackfleisch, zudem Avocado sowie Tomaten und Salat. Avocado ist dabei beinahe obligatorisch. Ihr leicht nussiges Aroma passt einfach zu gut zu den frischen Tomaten, der scharfen Chili und den rohen Zwiebeln. Wie bei vielen mexikanischen Speisen dürfen auch bei unserem Burrito-Rezept die Bohnen nicht fehlen. Dabei verwenden Sie, wie in Lateinamerika üblich, schwarze Bohnen. Finden Sie in Ihrem Supermarkt keine, können Sie ebenso gut auf Kidneybohnen ausweichen. Für den finalen Mexiko-Schliff eines Burritos sorgt die Chili – und wenn Sie wollen, zusätzlich ein Spritzer Limette. Beides steht in nahezu jedem Restaurant in Mexiko zum Nachwürzen bereit.

Burritos mit Fisch, als Bowl oder doch lieber Quesadillas?

Mithilfe unseres Burrito-Rezepts verleihen Sie der nächsten Feier fast spielend ein mexikanisches Flair. Besonders gesellig wird der Abend, wenn Sie Ihren Gästen die Möglichkeit geben, die Wraps ganz nach den eigenen Vorlieben selbst zu rollen. Stellen Sie dazu alle Zutaten und Dips sowie die angewärmten Weizentortillas bereit, danach kann sich jeder nach Lust und Laune bedienen. Dabei variieren Sie nach Belieben. Einmal folgen Sie unserem Burrito-Rezept mit Hackfleisch, beim nächsten Mal servieren Sie Burritos mit Fischfilet. Nicht mal an Tortillas gebunden sind Sie. Die in Südamerika weit verbreiteten Arepas lassen sich genauso gut füllen und sind zudem glutenfrei. Auch den Bowl-Trend können Sie ganz einfach mexikanisch abwandeln. Dafür halten Sie sich an unser Burrito-Bowl-Rezept. Soll Ihre Mahlzeit vegetarisch ausfallen, können Sie auf das Hühnchen verzichten. Eine andere Variante der mexikanischen Küche lernen Sie mit unserem Quesadilla-Rezept kennen. Dabei schmelzen Sie würzigen Käse zwischen zwei Tortillas. Ganz landestypisch servieren Sie dazu Guacamole sowie Pico de Gallo, eine der in Lateinamerika am weitesten verbreiteten Salsas aus Tomaten, Zwiebeln und Koriander, der Sie durch etwas Jalapeño zusätzliche Würze verpassen können. Auch zum Burrito ein Genuss. Auch ohne Fleisch schmeckt die mexikanische Küche wunderbar: In unserem Rezept für vegetarische Fajitas ersetzen Sie Rindfleisch durch Jackfruit.