Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Blumenkohl Curry
Schließen

Blumenkohl Curry

Deutschlands Lieblingskohl dient auch in der indischen Küche als Grundlage aromatischer gelber Currys. Der Beweis: unser Blumenkohl-Curry, dessen Rezept auf Kokosmilch und einer indischen Gewürzmischung basiert.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zum Garnieren:
  • Koriandergrün

Für das Curry:
  • 150 g Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehe

  • 5 g Ingwer

  • 1 Chilischote, rot

  • 750 g Blumenkohl

  • 250 g Süßkartoffel

  • 200 g Karotte

  • 80 g Zuckerschote

  • 100 g Zucchini

  • 150 g Cocktailtomate

  • 5.5 EL Pflanzenöl

  • 1 EL Panch Foron (Indische Gewürzmischung)

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Curry

  • 0.5 Limette

  • 165 ml Kokosmilch

  • 250 ml Gemüsefond

Zubereitung

  1. 1

    Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und kleinschneiden. Chili von Stielansatz und Samen befreien. Alles im Mixer zu einer feinen Paste verarbeiten, evtl. 2-3 EL Wasser zugeben.

  2. 2

    Von dem Blumenkohl die Blätter entfernen und den Kohl in mittelgroße Röschen zerteilen. Die Kartoffeln und die Karotten schälen, Kartoffeln in ca. 1 cm große Würfel, Karotten in Scheiben schneiden. Zuckerschoten von den Enden befreien und halbieren. Zucchini von Blüten- und Stielansatz befreien, längs vierteln und in Stücke schneiden. Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln, Samen entfernen.

  3. 3

    Das Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Würzpaste und Panch Foron darin unter Rühren andünsten. Blumenkohl, Karotten zugeben, unter Rühren 4-5 Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Limettensaft würzen, Kokosmilch und Fond angießen und bei reduzierter Hitze 10 Minuten köcheln. Kartoffeln und Zuckerschoten zugeben, weitere 10 Minuten kochen lassen. Zum Schluss Zucchini und Tomaten zufügen und 5 Minuten mitgaren.

  4. 4

    Nochmals abschmecken, anrichten und mit Koriandergrün garnieren.

  5. 5

    Die Gewürzmischung "Panch Foron" selber herstellen: 2 EL Fenchelsamen, 2 EL Kreuzkümmel, 2 EL Schwarzkümmel, 2 EL braune Senfkörner und 2 EL Bockshornkleesamen (kann auch weggelassen werden) mischen und in ein gut verschließbares Glas füllen. Tipp: Entdecken Sie weitere Blumenkohl-Rezepte und probieren Sie unser Kartoffelgratin-Rezeptoder das Blumenkohlauflauf-Rezept . Probieren Sie auch unsereIndische Rezepte, unsere Curry-Rezepte, Kohlrabi-Rezepte, tolle Gerichte mit Ingwer und diese leckeren Wok-Rezepte! Ausgewogene Diabetiker-Rezepte finden Sie hier!

  6. 6
    Beilagentipp

    Dazu passt indisches Fladenbrot oder Reis. Lassen Sie sich auch von unseren Süßkartoffel Rezepten zu weiteren Kochabendteuern inspirieren.

  7. 7
    Beilagentipp

    Probieren Sie auch dieses Gemüsecurry-Rezept.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1805kJ 21%

    Energie

  • 431kcal 22%

    Kalorien

  • 31g 12%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 10g 20%

    Eiweiß

Blumenkohl-Curry-Rezept: vegetarischer Genuss wie in Indien

Indisch zu kochen gleicht einer kulinarischen Aromatherapie. Sie mischen aromatische Chilis mit intensiven Gewürzen, kreieren wunderbar intensive Currys und sind in der Zutatenwahl dabei völlig frei. Vegetarische Rezepte kennt die indische Küche ebenso wie Currys mit Fleisch. Für unser Blumenkohl-Curry-Rezept verwenden Sie neben Blumenkohl – den Gobhi oder Gobi – Zucchini, Kartoffeln und Süßkartoffeln, zudem Curry und Panch Foron, eine indische Gewürzmischung. Das Ergebnis? Ein gelbes Curry nach indischer Tradition.

Entscheidend ist dabei der Aromenmix, das Zusammenspiel des leichten Kohlgeschmacks des Blumenkohls mit den indischen Gewürzen und der Frische der Limette. Wie häufig in der indischen Küche, auch beim Dal, dem berühmten Linsencurry, verwenden Sie für unser Blumenkohlcurry Kokosmilch. Den Kohl selbst erhalten Sie das gesamte Jahr über im Supermarkt. Aus regionalem Anbau ist er zwischen Ende Mai und Oktober erhältlich.

Tipp: Nach dem Einkauf bleiben Ihnen für die Zubereitung unseres Blumenkohl-Currys zwei bis vier Tage. So lang hält sich das Kohlgemüse im Gemüsefach Ihres Kühlschranks.

Indiens Küche, Currys und weitere Blumenkohl-Rezepte

Natürlich ist unser Blumenkohl-Curry nur eine Variante. Denn gerade Vegetariern bietet die indische Küche unglaublichen Abwechslungsreichtum. Entscheiden Sie sich für Malai Kofta, bereiten Sie vegetarische Frikadellen in Kokossoße zu. Rajma ist wiederum ein nordindisches Kidneybohnen-Curry. Eine gern verwendete Zutat für ein Gemüsecurry sind zudem Kartoffeln, etwa im Alu Gobhi, das Sie mithilfe unseres Rezepts für Kartoffel-Blumenkohl-Curry selbst ausprobieren. Oft kommt in vegetarischen Gerichten auch Paneer, eine Art Frischkäse, zum Einsatz. Kombiniert wird er zum Beispiel mit Spinat, dem "Palak", und kommt dann als "Palak Paneer", Spinat mit gebratenem Frischkäse, auf den Tisch.

Ein gelbes Curry, das sich voll auf den Kohl konzentriert, beschert Ihnen unser Blumenkohl-Curry mit Batate. Nun dient der Kohl natürlich nicht nur als Basis für indische Gemüsecurrys. Auch in Deutschland ist er fester Bestandteil der traditionellen Küche. Dabei wird er oft mit Käse überbacken und mit weißer Soße und Kartoffeln serviert. Doch Blumenkohl kann noch viel mehr. Wie viel mehr, erfahren Sie mithilfe unserer Blumenkohl-Rezepte.

Tipp: Ernähren Sie sich low carb, können Sie aus Blumenkohl auch kalorienarme Pizzaböden formen. Vermischen Sie dafür einfach den zerkleinerten Blumenkohl mit Ei und geriebenem Käse sowie Salz und Pfeffer zu einem Teig.