Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gulab Jamun sind leckere, knusprig frittierte Milchbällchen mit Zuckersirup. Probieren Sie unser Rezept für die klassische Süßspeise aus Indien zu Hause aus!

Gulab Jamun

Gulab Jamun – das sind leckere, knusprig frittierte Milchbällchen mit aromatisiertem Zuckersirup. Probieren Sie unser Rezept für die klassische Süßspeise aus Indien zu Hause aus und sorgen Sie damit für kulinarische Abwechslung. Es lohnt sich!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für die Milchbällchen:
  • 70 g Weizenmehl

  • 1 TL Backpulver

  • 2 EL Hartweizengrieß

  • 2 EL Milchpulver

  • 2 EL Ghee

Für den Sirup:
  • 3 Kardamomkapsel

  • 300 g Zucker

  • 1 EL Rosenwasser

Außerdem:
  • Mehl für die Arbeitsfläche

  • 750 ml Öl zum Frittieren

  • 2 EL Pistazien, gehackt

Zubereitung
  1. 1

    Für die Milchbällchen Mehl, Backpulver, Grieß und Milchpulver in einer Schüssel vermengen. Milch und Ghee in einem Topf erwärmen und über die Mehlmischung gießen. Alle Zutaten zu einem homogenen, klebrigen Teig vermengen. Für 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

  2. 2

    Für die Milchbällchen Mehl, Backpulver, Grieß und Milchpulver in einer Schüssel vermengen. Milch und Ghee in einem Topf erwärmen und über die Mehlmischung gießen. Alle Zutaten zu einem homogenen, klebrigen Teig vermengen. Für 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

  3. 3

    Für den Sirup Kardamomkapseln öffnen und die Samen im Mörser zerstoßen. Kardamom, Zucker und 450 ml Wasser in eine beschichtete Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen. Für 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Hitze abstellen, Rosenwasser zugeben und abkühlen lassen.

  4. 4

    Öl in einem Topf auf 160 Grad erhitzen.

  5. 5

    Den Teig mit bemehlten Händen zu walnussgroßen Bällchen formen und auf Backpapier platzieren. Mithilfe einer Schaumkelle in das heiße Öl gleiten lassen und von allen Seiten goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  6. 6

    Die Milchbällchen in den noch warmen Sirup einlegen, abdecken und mindestens 4 Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Mit gehackten Pistazien servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 946kJ 11%

    Energie

  • 226kcal 11%

    Kalorien

  • 31g 12%

    Kohlenhydrate

  • 10g 14%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Ein himmlisch-indisches Dessert: Gulab Jamun

Indische Rezepte wie Chicken Tikka Masala, Tandoori Chicken oder Pakoras haben weltweit ihre Fangemeinden. Auch würzige Currys in Kombination mit duftigem Reis oder dem indischen Fladenbrot Chapati genießt man von Mumbai bis München, von London bis Los Angeles. Aber haben Sie schon mal indische Süßspeisen genascht? Wenn Sie diese Frage bejahen können, freuen Sie sich vielleicht darüber, dass Sie mit diesem Rezept das indische Dessert Gulab Jamun nun auch zu Hause zubereiten können. Haben Sie dagegen noch nie indische Desserts probiert, dann wird es höchste Zeit! Unser Rezept für Gulab Jamun ist in diesem Falle ein perfekter Einstieg in die Nachtisch-Kultur des Subkontinents. In Sachen Kalorien gilt bei Gulab Jamun: Die knusprig frittierten Milchteigbällchen in aromatisiertem Zuckersirup sind eine herrlich süße Sünde, die dem Genuss auf ganzer Linie dient. Sie schlagen daher mit mehr als 200 Kalorien pro Bällchen zu Buche – das sollten Sie beim Naschen am besten ausblenden. Schließen Sie die Augen und freuen Sie sich auf eine besondere Köstlichkeit! Schließlich sind Desserts in der Regel nicht zum Kalorienzählen gemacht worden – und sie kommen auch nicht jeden Tag auf den Tisch.

Gulab Jamun mit Kardamom und Rosenwasser

In Indien wird das Gulab-Jamun-Rezept traditionell mit Koah (oder Khoya), einer eingekochten cremigen Milch zubereitet. Der Teig funktioniert aber genauso mit Milchpulver, das wir auch für unser Rezept verwenden. Den Sirup aromatisieren wir mit Kardamom und Rosenwasser. Letzteres ist übrigens namensgebend für das Backwerk: "Gulab" bedeutet übersetzt Rosenwasser. Zum Frittieren können Sie einfach einen Topf benutzen, wenn Sie keine Fritteuse besitzen. Achten Sie darauf, das Öl dabei nicht heißer als 160 Grad werden zu lassen. Ein Bratenthermometer hilft bei der Temperaturüberwachung. Damit die Gulab-Jamun-Bällchen ihr volles Aroma entfalten können, lassen Sie sie am besten über Nacht abgedeckt stehen. Die perfekte Ergänzung für die Süßspeise kreieren Sie mit unserem Rose Latte. Die rosafarbene Kaffeevariation wird ebenfalls mit Rosenwasser und Kardamom verfeinert und rundet Ihr Geschmackserlebnis ab.

Tipp: Ein anderer Weg in den indischen Dessert-Himmel führt über Laddu, eine Spezialität aus Kichererbsenmehl, Mandeln, Datteln, Sesam und Pistazien, die auch als "indische Schokolade" bezeichnet wird.