Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Biergulasch
Schließen

Biergulasch

Wenn es draußen etwas kälter ist, kommt unser Biergulasch-Rezept genau richtig: Ob mit Bier oder auch mal mit Rotwein zubereitet – das Ragout begeistert einfach jeden und lässt sich problemlos in größeren Mengen herstellen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Gulasch, gemischt

  • 200 g Zwiebel

  • 2 EL Sonnenblumenöl

  • 1 EL Tomatenmark

  • 200 ml Bier, z. B. Pils

  • 300 ml Rinderfond

  • einige Thymianzweig

  • 2 Lorbeerblatt

  • Salz, Pfeffer

  • Zucker

  • Soßenbinder, dunkel

Zubereitung

  1. 1

    Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zuerst das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten. Zwiebeln zugeben und kurz mit anschwitzen.

  2. 2

    Tomatenmark in den Topf geben und nur kurz mit anschwitzen. Mit Bier ablöschen und bis zur Hälfte einkochen lassen.

  3. 3

    Rinderfond zugießen, Thymianblätter, Lorbeerblätter zugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen und abgedeckt ca. 1,5 Stunden bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  4. 4

    Zum Schluss die Lorbeerblätter entfernen, nach Belieben mit Soßenbinder abbinden und noch einmal mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

  5. 5

    Entdecken Sie auch unser Gulasch Rezept für fruchtiges Schweinegulasch, unsere herzhaften Rindergulasch-Rezepte und dieses köstliche Rezept für Hirschgulasch ! Im Gulaschfieber? Probieren Sie dieses Rezept für Schweinegulasch mit Gemüse!

  6. 6

    Lecker zu Gulasch: gefüllte Kartoffelklöße oder Semmelknödel

  7. 7

    Weitere Kochideen !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1608kJ 19%

    Energie

  • 384kcal 19%

    Kalorien

  • 12g 5%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Biergulasch-Rezept: köstliches Schmorgericht

Bei einem Gulasch handelt es sich um ein traditionelles Eintopfgericht aus Mitteleuropa, das es in vielen Varianten gibt. Das Ragout kann aus Rind- oder Kalb-, Pferde-, Schweine-, Lamm- oder Hammelfleisch bestehen, wird aber in jedem Falle mit Zwiebeln und Paprika, meistens auch mit Kümmel und Knoblauch zubereitet. Weitere Zutaten können Kartoffeln, Pilze oder Kraut sein. Es kann entweder als Gulaschsuppe gegessen werden oder als Ragout mit Knödeln, Spätzle oder Klößen. Was das Traditionsgericht ausmacht, ist die Sauce, die durch längeres Schmoren sämig wird. Zum Einkochen kann zusätzlich Rotwein verwendet werden, der dem Gulasch eine fruchtig-würzige Note verleiht. Eine Anleitung dazu geben wir Ihnen in unserem Rindergulasch-Rezept, dessen Zutatenliste noch Sellerie, Möhren, Petersilienwurzel, Tomatenmark und Kräuter umfasst.

Für eine bayerische Variante kochen Sie unser Biergulasch-Rezept nach, in dem Pils, Schwarzbier oder Hefeweizen zum Schmoren verwendet wird, was die Sauce herb und kräftig werden lässt. Für eine malzig-süßliche Nuance empfiehlt sich insbesondere Schwarzbier.

Biergulasch-Rezept: ideal für Ihre Party

Gulasch eignet sich bestens für die Zubereitung von größeren Mengen – denken Sie nur an die berühmte "Gulaschkanone". Der Feldkochherd wird mit Holz- oder Holzkohle befeuert, das sorgt für hohe Temperaturen im Kessel, was wiederum perfekt für das Braten des Fleisches ist. Dem "Kesselgulasch" kommt in Ungarn eine ähnlich gemeinschaftsbildende Funktion zu wie bei uns dem Grillen. Für Ihre Feier können Sie das Biergulasch nach unserem Rezept aber auch in einem großen Topf schmoren, den Sie auf einer Herdplatte warmhalten. Wenn Veganer unter Ihren Gästen sind, empfiehlt es sich, noch ein zweites Gulasch aus Soja-Würfeln zu kochen. Schauen Sie sich auch unsere anderen Party-Rezepte an und lassen Sie sich inspirieren!

Tipp: Sollte der Topf wider Erwarten nicht leer werden, lässt sich das Biergulasch nach unserem Rezept ohne Probleme einfrieren.